Ergebnis 101 bis 112 von 112
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 56

Thema: [Trainer] Tray Tuomie

  1. #101
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    952

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Ich lass es drauf ankommen, dass das ausgelagert wird. Je mehr Postings, desto eher klappt es
    Machen wir also ein bisschen BWL für Anfänger (mich).

    Wir reden hier von einer Handelsbilanz, in der man sich meines Wissens nach eher "reich" rechnet als arm - im Gegensatz zur Steuerbilanz. Dank BilMoG ist eine Gleichstellung ja auch kaum noch möglich.
    Inwiefern sollte man sich denn für die Handelsbilanz ärmer rechnen als man ist? Und an welcher Stelle sollte das geschehen? Ich würde hier von real erwirtschafteten Verlusten ausgehen, nicht von errechneten. Und an denen kann ich nun wirklich keinen Vorteil erkennen?

    Edit: Kein leichtes Thema. Ich hab sich in Foren schon Leute die Köpfe einschlagen sehen, die alle von sich behauptet haben sie haben das studiert und hätten die ultimative Ahnung.
    ZitierenZitieren     

  2. #102
    Stammspieler
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.722

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Ich lass es drauf ankommen, dass das ausgelagert wird. Je mehr Postings, desto eher klappt es

    Alles klar.


    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Wir reden hier von einer Handelsbilanz, in der man sich meines Wissens nach eher "reich" rechnet als arm - im Gegensatz zur Steuerbilanz. Dank BilMoG ist eine Gleichstellung ja auch kaum noch möglich.
    Inwiefern sollte man sich denn für die Handelsbilanz ärmer rechnen als man ist? Und an welcher Stelle sollte das geschehen? Ich würde hier von real erwirtschafteten Verlusten ausgehen, nicht von errechneten. Und an denen kann ich nun wirklich keinen Vorteil erkennen?
    Grundsätzlich hast du mit der Unterscheidung in Handels - und Steuerbilanz Recht. Die Werte einzelner Posten können sich in beiden Bilanzen voneinander unterscheiden (zum Beispiel kann die Höhe der Verbindlichkeiten anders angegeben werden). Hier gibt es jedoch Vorschriften, wie diese einzelnen Posten zu bilanzieren sind. Die Werte können nicht willkürlich gewählt werden. Es ist auch nicht möglich, dass man einen Posten wie Verbindlichkeiten gegenüber einem Gläubiger nur in der Steuerbilanz angibt, wo es einem gerade in den Kram passt. Wenn eine Forderung eines Gläubigers besteht, dann muss sie in beiden Bilanzen auftauchen (wenn auch möglicherweise nicht zu den exakt gleichen Werten). Insofern gehe ich davon aus, dass die (wachsenden) Verbindlichkeiten der Panther auch in der Steuerbilanz zu finden sind, dort ihren Ursprung haben und deshalb auch von dort aus ihren Weg in die Handelsbilanz gefunden haben.

    Steuerrechtlich ist das hilfreich, potentielle Investoren schreckt das eher ab. Ein am Eishockey interessierter Investor dürfte allerdings ein mögliches Engagement ohnehin nicht in erster Linie an betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ausrichten. Insofern dürfte das dann auch keine große Rolle mehr spielen.
    ZitierenZitieren     

  3. #103
    Stammspieler
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    friedberg
    Beiträge
    1.644

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Miami Beitrag anzeigen
    Die meisten Sorgen die man sich macht treten überhaupt nicht ein!
    Für mich schaut es so aus als hätte sich die Mannschaft den Head ausgesucht. Also hat sie auch niemand, hinter dem sie sich verstecken können. Das Team hat es in der Hand, dass es mit ,oder gerade wegen Tuomie funktioniert. Aber bevor wir das Jammern anfangen lasst ihn doch einfach mal machen.
    Ich finde auch das Tuomie nicht die schlechteste Lösung ist. Kenne die anderen Kandidaten ja nicht. Aber er kennt die Liga und wird wissen was nötig ist um Erfolgreich zu sein, ob er es umsetzen kann werden wir ja sehen.
    Aber ich finde etwas frisches Blut täte der Mannschaft schon gut und hoffe das wir zumindest einen neuen AL holen.
    ZitierenZitieren     

  4. #104
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    952

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Thane Krios Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich hast du mit der Unterscheidung in Handels - und Steuerbilanz Recht. Die Werte einzelner Posten können sich in beiden Bilanzen voneinander unterscheiden (zum Beispiel kann die Höhe der Verbindlichkeiten anders angegeben werden). Hier gibt es jedoch Vorschriften, wie diese einzelnen Posten zu bilanzieren sind. Die Werte können nicht willkürlich gewählt werden. Es ist auch nicht möglich, dass man einen Posten wie Verbindlichkeiten gegenüber einem Gläubiger nur in der Steuerbilanz angibt, wo es einem gerade in den Kram passt. Wenn eine Forderung eines Gläubigers besteht, dann muss sie in beiden Bilanzen auftauchen (wenn auch möglicherweise nicht zu den exakt gleichen Werten). Insofern gehe ich davon aus, dass die (wachsenden) Verbindlichkeiten der Panther auch in der Steuerbilanz zu finden sind, dort ihren Ursprung haben und deshalb auch von dort aus ihren Weg in die Handelsbilanz gefunden haben.

    Steuerrechtlich ist das hilfreich, potentielle Investoren schreckt das eher ab. Ein am Eishockey interessierter Investor dürfte allerdings ein mögliches Engagement ohnehin nicht in erster Linie an betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ausrichten. Insofern dürfte das dann auch keine große Rolle mehr spielen.
    Das ist mir alles so bewusst. Auch der letzte Absatz. Wir sind uns also einig, dass das leichte Minus tatsächlich "erwirtschaftet" wurde.
    Ich halte es für wenig ausgefuchst Jahr für Jahr weiter ins Minus zu rutschen um dann sagen zu können "Aber Steuern, die mussten wir nicht zahlen!". Du nicht? Zumal das Geld das man erwirtschaften würde ja in einen qualitativ besseren Kader gesteckt werden könnte, ehe die Steuer zuschlägt.

    Entweder die konstant wachsende finanzielle Lücke wird irgendwann durch die Gesellschafter ausgeglichen (wo ist hier der Unterschied zu einem Investor, der sich auch jederzeit zurückziehen kann?), oder die Verbindlichkeiten wachsen konstant an. Nicht profitorientiert zu sein heißt ja nicht, dass man jährlich einen höheren Schuldenberg anhäuft.

    Ich gehe natürlich nicht aus, dass da völlige Laien am Werk sind, die Hintergedanken würden mich aber schon interessieren. Theoretisch reden wir hier ja von Schulden die innerhalb von ein paar Jahren tilgbar wären, wenn man denn wollen würde. Bei nur einem Euro mehr Eintrittspreis sind das bei 19% Mehrwertsteuer 80 Cent je verkaufter Karte. Bei einem Zuschauerschnitt von 4.500 sind das pro Spiel 3.600 Euro und pro Saison 93.000 Euro.
    ZitierenZitieren     

  5. #105
    Hockeygott
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    18.350

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Das ganze steht und fällt ja mit dem sportlichen Erfolg, und die Variable ist der Tageskunde.
    Spielst Mist wie im letzten Larry Jahr, geht es wirtschaftlich bergab, Verbindlichkeiten aufholen ist ungemein schwer da die laufenden Kosten ja gleich bleiben
    ZitierenZitieren     

  6. #106
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    952

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    Das ganze steht und fällt ja mit dem sportlichen Erfolg, und die Variable ist der Tageskunde.
    Spielst Mist wie im letzten Larry Jahr, geht es wirtschaftlich bergab, Verbindlichkeiten aufholen ist ungemein schwer da die laufenden Kosten ja gleich bleiben
    Zumindest von den Zuschauerzahlen erleben wir die letzten Jahre, dass der Schnitt nicht unbedingt an den Tabellenplatz gekoppelt war. Ich glaube auch, dass wir den (zuletzt sehr hoch) kalkulierten Zuschauerschnitt jedes mal erreicht, bzw wenn dann nur knapp verpasst haben?!

    Wie schnell Verbindlichkeiten aufgeholt werden könnten hab ich mit dem einen Euro ja vorgerechnet. Da geht es wohl wirklich eher ums wollen. Selbst wenn von den 80 Cent Gewinn pro Euro jedes Jahr 10% weniger übrig blieben (großzügig inflationsbereinigt) wären die Schulden nach 3 Jahren um 250.000 Euro niedriger.
    Geändert von Engelhardt (03.05.2019 um 06:57 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  7. #107
    Ausnahmekönner
    Registriert seit
    22.11.2002
    Beiträge
    6.955

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von DennisMay Beitrag anzeigen

    2. Dir sagt Krefeld 2003 und Frankfurt 2004 schon etwas, die waren aufgrund der Prämien nach dem Titel fast tot.
    Wirklich aufgrund der Prämien oder weil da allgemein so einiges schief gelaufen ist?
    ZitierenZitieren     

  8. #108
    Ausnahmekönner
    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    5.662

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Snake Beitrag anzeigen
    Wirklich aufgrund der Prämien oder weil da allgemein so einiges schief gelaufen ist?
    Wegen der Prämien,die dann auch etwas blauäugig ausgehandelt wurden.
    ZitierenZitieren     

  9. #109
    Testspieler
    Registriert seit
    01.04.2019
    Ort
    FDB
    Beiträge
    131

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Thane Krios Beitrag anzeigen
    Warum schreibt man die Forderung nicht sofort ab und verzinst sie sogar noch? Auch das ist spekulativ, aber es gibt durchaus plausible Gründe. Einer wäre beispielsweise, dass eine verschuldete Kapitalgesellschaft sich gegenüber einer wirtschaftlich Gesunden eine Menge Steuern spart.
    Ein Forderungsverzicht der Gläubiger würde bei der Panther GmbH sofort als Gewinnrealisierung aufschlagen. Falls die GmbH plötzlich 5 Mio (Buch-)Gewinn versteuern muss, kann sie auch gleich die Flügel strecken.

    Zitat Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    Viele kapieren das nicht das mit Eishockey kein Geld verdienen kannst.
    Ist nicht jeder der FCB
    Das hat man aber doch über den Fußball früher auch gesagt. Die ganzen Russen und Araber, die sich mit dreistelligen Millionenbeträgen in Clubs eingekauft haben, machen jetzt saftige Überschüsse (TV-Geld, Sponsoren) und beim Verkauf ihrer Anteile können sie auf den Faktor zehn und mehr hoffen.
    ZitierenZitieren     

  10. #110
    Rookie
    Registriert seit
    16.04.2010
    Ort
    Augsburg Innenstadt
    Beiträge
    358

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Altschwabe Beitrag anzeigen
    Ein Forderungsverzicht der Gläubiger würde bei der Panther GmbH sofort als Gewinnrealisierung aufschlagen. Falls die GmbH plötzlich 5 Mio (Buch-)Gewinn versteuern muss, kann sie auch gleich die Flügel strecken.



    Das hat man aber doch über den Fußball früher auch gesagt. Die ganzen Russen und Araber, die sich mit dreistelligen Millionenbeträgen in Clubs eingekauft haben, machen jetzt saftige Überschüsse (TV-Geld, Sponsoren) und beim Verkauf ihrer Anteile können sie auf den Faktor zehn und mehr hoffen.
    wie wäre es mit eigenem Themen Thread dafür ? hier soll es doch um den neuen Chefkoch - äääh - Chefcoach - gehen
    ZitierenZitieren     

  11. #111
    Stammspieler
    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    1.440

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Wir reden hier von einer Handelsbilanz, in der man sich meines Wissens nach eher "reich" rechnet als arm - im Gegensatz zur Steuerbilanz. Dank BilMoG ist eine Gleichstellung ja auch kaum noch möglich.
    Inwiefern sollte man sich denn für die Handelsbilanz ärmer rechnen als man ist? Und an welcher Stelle sollte das geschehen? Ich würde hier von real erwirtschafteten Verlusten ausgehen, nicht von errechneten. Und an denen kann ich nun wirklich keinen Vorteil erkennen?
    So pauschal würde ich das jetzt nicht sagen. Es gibt schon einige Punkte, wo sich Handels- und Steuerrecht decken.

    Desweiteren ist eigentlich eher das Gegenteil dessen der Fall was du sagst. Gerade im deutschen Handelsrecht gilt das Vorsichtsprinzip und so kann ich mich im Handelsrecht, insbesondere im Rückstellungsbereich, ärmer rechnen als es den steuerlich anerkannten Sachverhalten entspricht.

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Das ist mir alles so bewusst. Auch der letzte Absatz. Wir sind uns also einig, dass das leichte Minus tatsächlich "erwirtschaftet" wurde.
    Ich halte es für wenig ausgefuchst Jahr für Jahr weiter ins Minus zu rutschen um dann sagen zu können "Aber Steuern, die mussten wir nicht zahlen!". Du nicht? Zumal das Geld das man erwirtschaften würde ja in einen qualitativ besseren Kader gesteckt werden könnte, ehe die Steuer zuschlägt.

    Entweder die konstant wachsende finanzielle Lücke wird irgendwann durch die Gesellschafter ausgeglichen (wo ist hier der Unterschied zu einem Investor, der sich auch jederzeit zurückziehen kann?), oder die Verbindlichkeiten wachsen konstant an. Nicht profitorientiert zu sein heißt ja nicht, dass man jährlich einen höheren Schuldenberg anhäuft.

    Ich gehe natürlich nicht aus, dass da völlige Laien am Werk sind, die Hintergedanken würden mich aber schon interessieren. Theoretisch reden wir hier ja von Schulden die innerhalb von ein paar Jahren tilgbar wären, wenn man denn wollen würde. Bei nur einem Euro mehr Eintrittspreis sind das bei 19% Mehrwertsteuer 80 Cent je verkaufter Karte. Bei einem Zuschauerschnitt von 4.500 sind das pro Spiel 3.600 Euro und pro Saison 93.000 Euro.
    Na im Prinzip wird man ja wohl genau das machen. Um keinen Gewinn zu machen, der dann versteuert werden müsste, versucht man möglichst viel in den Kader zu stecken und das relativ genau zu planen.

    Aber wie bereits weiter oben geschrieben wurde, ohne einen genauen Blick in die Bücher, va die GuV, müssen wir hier viel spekulieren.
    ZitierenZitieren     

  12. #112
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    952

    Standard AW: [Trainer] Tray Tuomie

    Zitat Zitat von Ryan Beitrag anzeigen
    So pauschal würde ich das jetzt nicht sagen. Es gibt schon einige Punkte, wo sich Handels- und Steuerrecht decken.

    Desweiteren ist eigentlich eher das Gegenteil dessen der Fall was du sagst. Gerade im deutschen Handelsrecht gilt das Vorsichtsprinzip und so kann ich mich im Handelsrecht, insbesondere im Rückstellungsbereich, ärmer rechnen als es den steuerlich anerkannten Sachverhalten entspricht.



    Na im Prinzip wird man ja wohl genau das machen. Um keinen Gewinn zu machen, der dann versteuert werden müsste, versucht man möglichst viel in den Kader zu stecken und das relativ genau zu planen.

    Aber wie bereits weiter oben geschrieben wurde, ohne einen genauen Blick in die Bücher, va die GuV, müssen wir hier viel spekulieren.
    Natürlich ist hier vieles jetzt spekulativ. Für solche Unterhaltungen ist ein Forum ja da.

    Natürlich gehen Steuer- und Handelsbilanz nicht überall auseinander - aber komplett deckungsgleich werden sie in den seltensten Fällen sein.
    Das arm rechnen in der Steuerbilanz und das reich rechnen in der Handelsbilanz hat beides seinen Sinn und widerspricht dem Vorsichtsprinzip auch nicht. Abschreibungen sind zum Beispiel ein sehr gutes Mittel um den Gewinn für die Steuerbilanz (anfangs degressiv) gegenüber der Handelsbilanz (anfangs linear) zu senken.

    Dass es keinen Sinn macht einen Überschuss zu erwirtschaften mag ich eigentlich erst glauben, wenn die Verbindlichkeiten getilgt sind. Evtl täusche ich mich hier aber auch und die gängige Meinung zu solchen Themen ist eine andere, weil man lieber mit Fremdkapital agiert?!
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Stewart-Nachfolge geklärt: Tray Tuomie wird neuer Cheftrainer
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2019, 09:20
  2. Co-Trainer Tray Tuomie bleibt bei den Augsburger Panthern
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2018, 13:11
  3. Augsburger Panther: AEV-Co-Trainer Tray Tuomie: "Ich stehe wieder im Leben"
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 09:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen