Ergebnis 561 bis 578 von 578
Seite 29 von 29 ErsteErste ... 192829

Thema: Trumps Trampeleien

  1. #561
    All-Star
    Registriert seit
    09.01.2015
    Beiträge
    8.519

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Ist doch ne altbewährte Taktik. Normal kommt's halt nach dem Krieg raus, nicht vorher.

    Ich sag nur Vietnam, Gleiwitz und Beweise über Massenvernichtungswaffen
    ZitierenZitieren     

  2. #562
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    591

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    https://www.rollingstone.com/politic...d-war-1350638/

    Trump Kept Asking if China Was Shooting Us With a ‘Hurricane Gun’[...]Trump’s former Secretary of Defense Mark Esper wrote in his new memoir that his ex-boss wanted to attack Mexico with missiles — during peacetime between the two nations — and then try to pin the blame on another country.
    Stephanie Grisham[...]simply noted: “Stuff like that was not unusual for him. He would blurt out crazy things all the time, and tell aides to look into it or do something about it. His staff would say they’d look into knowing that more often than not, he’d forget about it quickly — much like a toddler.”
    Und wenn's blöd läuft, wird er nochmal gewählt.
    ZitierenZitieren     

  3. #563
    All-Star
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    8.739

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Da brauchts keinen Trump mehr, wenn man sowas liest, ein Land was langsam aber sicher komplett durchgeknallt ist.

    https://www.republik.ch/2022/09/21/s...b-global-de-DE
    ZitierenZitieren     

  4. #564
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    591

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Das Ergebnis von 50 Jahren Propaganda auf Menschen, die auch noch meinen, dass sie Gottes Werk tun.

    https://www.nzz.ch/international/abt...len-ld.1687442

    Der tatsächliche Ursprung der evangelikalen Mobilisierung liege in der Aufhebung der Rassentrennung in den fünfziger und sechziger Jahren, erklärt Balmer, Professor für Religion an der Universität Dartmouth. Als Reaktion auf die Vorgaben aus Washington nahmen die Weissen in den Südstaaten ihre Kinder aus den öffentlichen Schulen und gründeten private Akademien als religiöse Nichtregierungsorganisationen. Diese waren steuerbefreit. Ein Gericht in Washington urteilte 1971 jedoch, dass eine Privatschule, die Rassendiskriminierung praktiziert, kein Anrecht auf eine Steuerbefreiung hat. Als die Steuerbehörden in Washington begannen, das Urteil durchzusetzen, suchten die Evangelikalen nach einem geeigneten Thema, um ihren Widerstand zu mobilisieren. Weil sie nicht mit einer Vorliebe für Rassentrennung argumentieren konnten, beriefen sie sich zunächst auf die religiöse Freiheit und fanden dann in der Abtreibungsfrage die Lösung.
    ZitierenZitieren     

  5. #565
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.255

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    So lange Trump nur innerhalb Amerikas Scheiße baut, wie in der letzten Amtszeit, kann es dem Rest der Welt doch egal sein.
    ZitierenZitieren     

  6. #566
    All-Star
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    8.739

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Den Ausstieg aus diversen internationalen Abkommen hast du vergessen? Ein Land was die Nr. 1 der Welt sein will, hat Einfluß auf den Rest der Welt, das kann einem nicht egal sein.
    ZitierenZitieren     

  7. #567
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.255

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Sobald das monetär wieder irgendeinen Vorteil bringt, sind sie auch schnell wieder drin. Mir ist ein bellender Maulheld 1000x lieber wie ein Kriegstreiber (wie sein Vorgänger oder seine Gegnerin). Und schlecht finde ich alle 3, nicht dass der Verdacht aufkommen könnte, ich wäre ein oranger Fanboy.
    Geändert von kottsack (29.09.2022 um 17:42 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  8. #568
    Stammspieler
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.210

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Den viel erschreckenderen Einfluss als die Person Trump hat aber doch vor allem das System Trump, würde ich meinen. Der politische Diskurs ist weltweit komplett vergiftet, und da hatten Trumps zwei Wahlkämpfe großen Einfluss darauf. Am Wochenende wird in Brasilien gewählt und Bolsonaro, der sich bereits ins Amt getrumpt hat, und aktuell den Prognosen nach nicht unbedingt als Gewinner aus der Wahl hervorgehen wird, hat bereits angekündigt, das Wahlergebnis in dem Fall nicht anzuerkennen. Er schürt Misstrauen in Institutionen und die Briefwahl, stachelt seine Anhänger*innen an, und was ihn noch gefährlicher als Trump macht, steht dem Militär nahe.

    Die Demokratie im wahrscheinlich mächtigsten Staat der Erde hat in den letzten sechs, sieben Jahren, nicht nur immensen Schaden genommen, dieser Schaden hat auch in allen anderen Demokratien Tür und Tor für Angriffe geöffnet.

    Der bellende Maulheld hat weiterhin nicht nur gebellt, sondern durch seinen Einfluss auf den Supreme Court das Leben zahlreicher sexueller, religiöser und ethnischer Minderheiten auf Jahre hinweg verschlechtert. Und dass Trump keinen Krieg angefangen hat, ist auch nur so lange toll, bis man sich anschaut, was seine militärische Hauruckstrategie in Afghanistan angerichtet hat, aber das nur am Rande.
    ZitierenZitieren     

  9. #569
    Stammspieler
    Registriert seit
    14.05.2021
    Beiträge
    2.046

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Den viel erschreckenderen Einfluss als die Person Trump hat aber doch vor allem das System Trump, würde ich meinen. Der politische Diskurs ist weltweit komplett vergiftet, und da hatten Trumps zwei Wahlkämpfe großen Einfluss darauf. Am Wochenende wird in Brasilien gewählt und Bolsonaro, der sich bereits ins Amt getrumpt hat, und aktuell den Prognosen nach nicht unbedingt als Gewinner aus der Wahl hervorgehen wird, hat bereits angekündigt, das Wahlergebnis in dem Fall nicht anzuerkennen. Er schürt Misstrauen in Institutionen und die Briefwahl, stachelt seine Anhänger*innen an, und was ihn noch gefährlicher als Trump macht, steht dem Militär nahe.

    Die Demokratie im wahrscheinlich mächtigsten Staat der Erde hat in den letzten sechs, sieben Jahren, nicht nur immensen Schaden genommen, dieser Schaden hat auch in allen anderen Demokratien Tür und Tor für Angriffe geöffnet.

    Der bellende Maulheld hat weiterhin nicht nur gebellt, sondern durch seinen Einfluss auf den Supreme Court das Leben zahlreicher sexueller, religiöser und ethnischer Minderheiten auf Jahre hinweg verschlechtert. Und dass Trump keinen Krieg angefangen hat, ist auch nur so lange toll, bis man sich anschaut, was seine militärische Hauruckstrategie in Afghanistan angerichtet hat, aber das nur am Rande.
    Sehr richtig formuliert.

    Liest man den Artikel aus der NZZ, die vom Verdacht ein linkes Revolverblatt zu sein weit entfernt ist, dann darf nicht vergessen werden, welche antidemokartischen, fundamentalchristlichen und faschistischen Kräfte hinter Trump stehen, denen er am Ende auch weit entgegenkommen muss.
    ZitierenZitieren     

  10. #570
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    8.442

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Whiskyman Beitrag anzeigen
    Sehr richtig formuliert.

    Liest man den Artikel aus der NZZ, die vom Verdacht ein linkes Revolverblatt zu sein weit entfernt ist, dann darf nicht vergessen werden, welche antidemokartischen, fundamentalchristlichen und faschistischen Kräfte hinter Trump stehen, denen er am Ende auch weit entgegenkommen muss.
    Das Problem ist, das ja im Endeffekt auch die Reps diese Leute entweder laut oder leise akzeptiert haben. Als ob die AFD der Union beitritt und der Kanzlerkandidat auf die Stimmen der Blauen angewiesen wäre und sich durch seine Aussagen und Politik ganz speziell um diese Fraktion bemühen würde.
    ZitierenZitieren     

  11. #571
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.255

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Den viel erschreckenderen Einfluss als die Person Trump hat aber doch vor allem das System Trump, würde ich meinen. Der politische Diskurs ist weltweit komplett vergiftet, und da hatten Trumps zwei Wahlkämpfe großen Einfluss darauf. Am Wochenende wird in Brasilien gewählt und Bolsonaro, der sich bereits ins Amt getrumpt hat, und aktuell den Prognosen nach nicht unbedingt als Gewinner aus der Wahl hervorgehen wird, hat bereits angekündigt, das Wahlergebnis in dem Fall nicht anzuerkennen. Er schürt Misstrauen in Institutionen und die Briefwahl, stachelt seine Anhänger*innen an, und was ihn noch gefährlicher als Trump macht, steht dem Militär nahe.
    Hervorgerufen durch das System "inhaltslos, aber eloquent" des Vorgängers. Das ist das Henne und Ei Problem. Wenn einer nicht die Sprache aller spricht und sich überheblich über die Hälfte seiner Einwohner stellt, dann kommt einer halt gut an, der Sachen (zu) einfach darstellt. Den nehmen die dann natürlich lieber.

    Und zum Bolsonaro: was juckt mich irgend ein Depp in Brasilien? Ich wohne da nicht. Hauptsache mein Steak und mein Kaffee stehen im Regal und kostet keine drölfziliausend Euro. Es stört doch keine Sau hier, so lange kein like-barer Content dazu mal kurz in der Timeline steht. Danach ist es auch wieder wurscht und es wird das Steak-Photo vom Weber-Grill ge-instat! Die Leute müssten das Ganze mal mit ihrem Geldbeutel mitbestimmen - macht aber keiner.
    Der Regenwald ist eh nicht mehr zu retten. Die Reichweite des Präsidenten, sei es ein Arsch wie Bolsonaro oder eine andere Nutte wie die davor reicht doch eh nicht bis zu den Zündlern im Urwald. Die hören nur auf den Dollar.

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Die Demokratie im wahrscheinlich mächtigsten Staat der Erde hat in den letzten sechs, sieben Jahren, nicht nur immensen Schaden genommen, dieser Schaden hat auch in allen anderen Demokratien Tür und Tor für Angriffe geöffnet.
    Stimmt. Und jetzt persönlich: Na und? Da kannst nur schauen, dass Du finanziell besser wie deren Anhänger da stehst, so dass deren anti-soziale Politik nicht kümmern muss, sollten sie an die Macht kommen. Da schauen sich deren Anhänger gewaltig um, wenn es mal so weit kommen sollte. Lassen wir es drauf ankommen.


    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Der bellende Maulheld hat weiterhin nicht nur gebellt, sondern durch seinen Einfluss auf den Supreme Court das Leben zahlreicher sexueller, religiöser und ethnischer Minderheiten auf Jahre hinweg verschlechtert. Und dass Trump keinen Krieg angefangen hat, ist auch nur so lange toll, bis man sich anschaut, was seine militärische Hauruckstrategie in Afghanistan angerichtet hat, aber das nur am Rande.
    Wie ich geschrieben habe: warum soll es mich was kümmern, was da im Land passiert? Juckt mich nicht. Wenn die Mehrheit den wählen will, dann ist das so und wenn die Mehrheit so ein idiotisches System hinnimmt, akzeptiert und duldet, dann bitteschön.

    Und Afghanistan ist eh verloren. Als ob da irgendwas in Sachen Befriedung irgendwie möglich wäre. Das ist seit über 50 Jahren einfach verloren. Aus diesem Loch kann sich jeder nur so schnell wie möglich zurückziehen. Das ist ein selbst gewählter Mittelalterstaat. Scheiß Religion.
    ZitierenZitieren     

  12. #572
    Stammspieler
    Registriert seit
    14.05.2021
    Beiträge
    2.046

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Wie ich geschrieben habe: warum soll es mich was kümmern, was da im Land passiert? Juckt mich nicht. Wenn die Mehrheit den wählen will, dann ist das so und wenn die Mehrheit so ein idiotisches System hinnimmt, akzeptiert und duldet, dann bitteschön.
    Wäre Trump Ex-Präsident beispielsweise einer mittelamerikanischen Bananenrepublik, könnten wir uns die Gleichgültigkeit leisten und würden über eine derartig lächerliche Figur an der Spitze eines Staates vielleicht schmunzeln oder lachen. Er agiert aber im mächtigsten Land der Welt. Genau das ist das Problem.
    ZitierenZitieren     

  13. #573
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.255

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Warum? Außer viel Konjunktiv fällt mir nichts ein, was das begründen würde.
    Und dem mächtigsten Land, wie auch immer das meßbar ist, steht aus meiner Sicht Xi Jinping vor.
    ZitierenZitieren     

  14. #574
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    8.442

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Bezüglich China denke ich das sich das eher bald von selbst erledigt hat. China war auf einem guten Weg, durch Xi ist ein böses erwachen absehbar.
    ZitierenZitieren     

  15. #575
    Profi
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Westliche Wälder
    Beiträge
    2.582

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Saku Koivu Beitrag anzeigen
    China war auf einem guten Weg
    Wann soll das denn gewesen sein?
    ZitierenZitieren     

  16. #576
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    8.442

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Eisbrecher Beitrag anzeigen
    Wann soll das denn gewesen sein?
    Bevor Xi an die Macht kam hat sich China ja eher dem Westen geöffnet. Klar, für unsere Verhältnisse noch immer weit weg, aber im Vergleich zu der Xi Periode war das ein riesen Sprung.
    ZitierenZitieren     

  17. #577
    Profi
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Westliche Wälder
    Beiträge
    2.582

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Saku Koivu Beitrag anzeigen
    Bevor Xi an die Macht kam hat sich China ja eher dem Westen geöffnet.
    Im Nachhinein muss man sich da wohl aber auch Fragen ob diese Öffnung nicht nur mittel zum Zweck war und ein gewisser größerer Plan dahinter stand, um die chinesische Wirtschaft zu stärken und Technologien aus dem Ausland abzugreifen etc., um sich letztlich in die Position zu bringen, in der man nun ist.

    Wie war das gemeint, dass es sich bald erledigt hat?
    ZitierenZitieren     

  18. #578
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    8.442

    Standard AW: Trumps Trampeleien

    Zitat Zitat von Eisbrecher Beitrag anzeigen
    Wie war das gemeint, dass es sich bald erledigt hat?
    Das das angebliche Wirtschaftswachstum ein reiner Blender ist. Dann es entsteht nicht durch ein natürliches Wachstum sondern das ist die Vorgabe der Partei. Da werden dann Investitionen getätigt die nicht nachhaltig sind und somit nur für den Moment gute Zahlen produzieren.

    Da werden dann auch Kredite vergeben an Personen die eigentlich nicht kreditwürdig sind. Da wird auch noch eine ganz große Immobilienblase platzen.
    ZitierenZitieren     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen