Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: EM 2024 in Deutschland

  1. #1
    Hockeygott Avatar von djrene
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    19.633

    Standard EM 2024 in Deutschland

    Wie fast zu erwarten, hat man sich klar gegen die Türkei durchgesetzt. Da kann der Erdogan die nächsten 3 Tage hier ordentlich auf den Putz hauen, daß alles Beschiss ist.

    Spielorte sind:

    Berlin
    München
    Dortmund
    Schalke
    Frankfurt
    Düsseldorf
    Stuttgart
    Köln
    Hamburg
    Leipzig
    Meine Nachbarn kennen Jim Marshall nicht, aber sie hassen ihn
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    Stammspieler Avatar von kottsack
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.287

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Natürlich is es Beschiss - wie bei jeder Vergabe. Er hat nur nicht so gut beschissen, wie die deutsche Truppe. Bei den Spielorten das Übliche: nur ein Stadion im Osten und Bremen und Gladbach wieder mal außen vor. Generell wäre das doch ein schöner Anlass, irgendwo ein neues schönes Stadion hinzustellen. Bayern ist auch nur 1x vertreten und der Südwesten auch nur 1x. Im Vergleich zu 2006 wurden Hannover, Kaiserslautern und Nürnberg gestrichen und Düsseldorf zugefügt. Mir ist schon klar, dass der Fußball im Pott daheim ist, aber 4 Stadien so nah beieinander finde ich unglücklich. PS: 12:4 Stimmen, eine Enthaltung und ein krankheitsbedingter Ausfall. Ja is das ein Witz! Wenn einer krank daheim hockt, dann ist das natürlich unmöglich, da ne Stimme abzugeben, oder was? Stellen wir uns das mal für die geschmierte WM 2006 vor - da gibt der Franz einen Haufen Kohle aus und einer ist krank - und dann geht die ganze Abstimmung andersrum aus. Eieiei.
    Nazis nehmen uns Menschen die Arbeitplätze weg!
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Rookie Avatar von Engelhardt
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    379

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Natürlich is es Beschiss - wie bei jeder Vergabe. Er hat nur nicht so gut beschissen, wie die deutsche Truppe. Bei den Spielorten das Übliche: nur ein Stadion im Osten und Bremen und Gladbach wieder mal außen vor. Generell wäre das doch ein schöner Anlass, irgendwo ein neues schönes Stadion hinzustellen. Bayern ist auch nur 1x vertreten und der Südwesten auch nur 1x. Im Vergleich zu 2006 wurden Hannover, Kaiserslautern und Nürnberg gestrichen und Düsseldorf zugefügt. Mir ist schon klar, dass der Fußball im Pott daheim ist, aber 4 Stadien so nah beieinander finde ich unglücklich. PS: 12:4 Stimmen, eine Enthaltung und ein krankheitsbedingter Ausfall. Ja is das ein Witz! Wenn einer krank daheim hockt, dann ist das natürlich unmöglich, da ne Stimme abzugeben, oder was? Stellen wir uns das mal für die geschmierte WM 2006 vor - da gibt der Franz einen Haufen Kohle aus und einer ist krank - und dann geht die ganze Abstimmung andersrum aus. Eieiei.
    Nach den ersten 2 Sätzen schon totaler Bullshit. Wem im Osten soll man denn für ein paar hundert Millionen ein EM-taugliches Stadion samt Infrastruktur hinstellen, dass dann auch nach der EM noch sinnvoll genutzt wird?
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    Hockeygott Avatar von djrene
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    19.633

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Mit Gladbach hättest dann noch einen Spielort in relativer Nähe. Die Arena Düsseldorf ist halt ne geile Hütte. Da kann Gladbach nicht ranstinken. Gesetzt waren sicherlich Schalke, Dortmund, München, Frankfurt, Berlin, Leipzig und Hamburg. Köln vielleicht auch. Dann hätte man Düsseldorf und Mönchengladbach switchen können und Nürnberg mit Stuttgart. Bremen sehe ich völlig aussen vor, genauso wie Dresden. Ich weiß nicht wieviele Spielorte sinnvoll sind, aber mehr als 10 erscheint mir dann auch übertrieben. Du brauchst ja auch überall Infrastruktur und Sicherheit. Das wird mit jedem weiteren Austragungsort schwerer.
    ZitierenZitieren     

  5. #5
    Stammspieler Avatar von kottsack
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.287

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Ich finde halt Köln UND Düsseldorf nicht gut, weil das ja faktisch eine Ortschaft ist. Köln vielleicht mal zu Gunsten von Gladbach oder Bremen streichen. Düsseldorf find ich hat kein schönes Stadion, aber gut. Weiterhin: vielleicht käme ja Dynamo für den Osten noch hoch. Das Harbig hat auch schon 32.000 Plätze - da ne Erweiterung irgendwie drauf und schon wäre das gut. Potential ist da auf jeden Fall da und für die Gegend wäre es schön. Wie du es machst - irgendwer wird immer unzufrieden sein. Passt schon.

    Und Engelhardt: Ja, voller Bullshit. Ich entschuldige mich und behaupte mit dir als Quelle, dass bei der EM 2024 in Bremen und Gladbach gespielt wird! Ebenso hat Bayern ca. 3 Spielorte und im Saarland sind die restlichen Stadien. Stimmts jetzt?
    ZitierenZitieren     

  6. #6
    Profi Avatar von el_bart0
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Was soll n das für ne große Rolle spielen, wo gespielt wird- außer das die Vereine dort natürlich Bezuschussungen erhalten? Sofern das auf der Landkarte mehr verteilt wäre, musst du immer noch an dem Auslosungsverfahren teilnehmen, um überhaupt an Karten zu kommen! Wie hoch wird das Kontingent sein? Wie hoch wird die Anzahl derer sein, welche eine Karte wollen? Überleg doch mal, sofern man die Kohle nicht locker sitzen hat- Sprichwort Ebay ect.- wird es schwer genug überhaupt an ein Ticket zu kommen und sofern du letztlich einer der Glücklichen bist, fährst du dafür sicher auch nach Berlin oder Hamburg- ohne Probleme!?

    Wir kriegen jetzt quasi bei der EM 2020 ein Viertelfinale und zusätzlich die EM 2024 oben drauf? Ich denke nach der WM 2006 die ja quasi erst war, hätte es die Türkei insgesamt mehr verdient gehabt!
    Geändert von el_bart0 (27.09.2018 um 21:25 Uhr)


    Glenn Hall über das Spielen ohne Maske: „Höchste Priorität hatte das Überleben, danach kam das Aufhalten des Pucks.“
    ZitierenZitieren     

  7. #7
    Hockeygott Avatar von djrene
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    19.633

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Juhu, die erste türkische Zeitung heult rum wegen "Rassismus gegen Özil".
    ZitierenZitieren     

  8. #8
    Hockeygott Avatar von schmidl66
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Neusäß
    Beiträge
    10.335

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Juhu, die erste türkische Zeitung heult rum wegen "Rassismus gegen Özil".
    Und der Grindel meldet sich auch wieder dazu... warum kann man dieses unsägliche Theater nicht einfach gut sein lassen und mehr oder weniger totschweigen? Mittlerweile interessiert doch der arme kleine nichtakzeptierte Özil keinen Schwanz mehr... Rücktritt war da, aus ist und gut.
    Wer mit dem Finger auf Andere zeigt, sollte bedenken, dass dabei drei Finger auf sich selbst gerichtet sind!
    ZitierenZitieren     

  9. #9
    Rookie Avatar von Engelhardt
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    379

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Ich finde halt Köln UND Düsseldorf nicht gut, weil das ja faktisch eine Ortschaft ist. Köln vielleicht mal zu Gunsten von Gladbach oder Bremen streichen. Düsseldorf find ich hat kein schönes Stadion, aber gut. Weiterhin: vielleicht käme ja Dynamo für den Osten noch hoch. Das Harbig hat auch schon 32.000 Plätze - da ne Erweiterung irgendwie drauf und schon wäre das gut. Potential ist da auf jeden Fall da und für die Gegend wäre es schön. Wie du es machst - irgendwer wird immer unzufrieden sein. Passt schon.

    Und Engelhardt: Ja, voller Bullshit. Ich entschuldige mich und behaupte mit dir als Quelle, dass bei der EM 2024 in Bremen und Gladbach gespielt wird! Ebenso hat Bayern ca. 3 Spielorte und im Saarland sind die restlichen Stadien. Stimmts jetzt?
    Schön wärs für ca. 50 Städte in Deutschland. Mir ist völlig unverständlich, wie man da jetzt wegen der Stadionauswahl lamentieren kann. Alleine schon das Beispiel Dresden. Es ist wohl wahrscheinlicher, dass Dresden bis 2024 wieder in der 3. Liga verschwindet, als dass sie es in die Bundesliga schaffen. Und im Moment eine mehrere hundert Millionen Euro teure Investition in den achso fremdenfreundlichen Osten zu fordern ist fast schon absurd.
    Der Rest ist doch reine Geschmackssache. Köln oder Gladbach - da willst du jetzt wirklich drüber streiten?
    Wer in Bayern soll noch Spiele ausrichten? Augsburg? Hat Augsburg Hotelbetten für 35.000 Menschen? Wo verteilen die sich abends? In der Maxstraße?

    Von den 10 Stadien sehe ich 7 als gesetzt an und Düsseldorf, Köln und Stuttgart haben in meinen Augen das beste Gesamtpaket. Gladbach und Hannover sind noch auf dem Level. Gladbach ist für mich quasi Köln und Hannover....ja mei, da geht jetzt keine Welt von unter.

    Eines der Hauptargumente bei der Bewerbung war sicherlich auch, dass bei uns schon die komplette Infrastruktur samt Stadien vorhanden ist.
    ZitierenZitieren     

  10. #10
    Stammspieler Avatar von kottsack
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.287

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Ich lamentiere doch nicht, ich schreibe doch nur, was auch gegangen wäre. Ich weiß, dass Gladbach immer wieder übergangen wird und das wäre einfach mal eine schöne Geste gewesen, als sich immer auf die gleichen zu konzentrieren.
    Ebenso für Dresden - da kannst du einen Keimpunkt setzen. Der ach so "fremdenfeindliche Osten" - das ist die selbe unreflektierte Scheiße, die denen auch immer vorgeworfen wird, wenn sich eine dumme Minderheit wieder über die bösen Muselmanen beschweren, nur weil da die Schreihälse alles verzerren. Dresden ist eine wundervolle Stadt mit wundervollen Leuten drin, denen so die Fußballwelt als Gast in die Stadt gesetzt würde. Stemmen könnten die die Leute locker - Tourismus ist sehr groß dort - und für die Leute dort wäre es klasse, die bunte Welt zu Gast bekommen. Ich schreibe lediglich, dass da eine Chance vertan wurde und ein ganzer Landstrich mit guter Infrastruktur von diesem Erlebnis vor Ort ausgeschlossen wird - und dafür wird eben im Rheinland alles geballt.

    PS: und Stuttgart is für mich auch gesetzt, weil da der Daimler direkt neben dem Stadion hockt.
    PPS: und in Bayern kann die Region Nürnberg das locker aufnehmen. Die ist eigentlich auch fast ne Millionenstadt mit drei Ortsschildern.
    Geändert von kottsack (28.09.2018 um 10:56 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  11. #11
    Profi Avatar von el_bart0
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Ich schreibe lediglich, dass da eine Chance vertan wurde und ein ganzer Landstrich mit guter Infrastruktur von diesem Erlebnis vor Ort ausgeschlossen wird - und dafür wird eben im Rheinland alles geballt.

    Was heißt in dem Fall den ausgeschlossen? Es kann hier ja in erster Linie nur um die Einnahme des Spektakels gehen? Reich werden die Vereine auch nicht von so einem Ereignis?
    ZitierenZitieren     

  12. #12
    Profi
    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    3.866

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Wer (außer dir) erwähnt hier irgendwas von Vereinen?
    ZitierenZitieren     

  13. #13
    Rookie Avatar von Engelhardt
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    379

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Ich lamentiere doch nicht, ich schreibe doch nur, was auch gegangen wäre. Ich weiß, dass Gladbach immer wieder übergangen wird und das wäre einfach mal eine schöne Geste gewesen, als sich immer auf die gleichen zu konzentrieren.
    Ebenso für Dresden - da kannst du einen Keimpunkt setzen. Der ach so "fremdenfeindliche Osten" - das ist die selbe unreflektierte Scheiße, die denen auch immer vorgeworfen wird, wenn sich eine dumme Minderheit wieder über die bösen Muselmanen beschweren, nur weil da die Schreihälse alles verzerren. Dresden ist eine wundervolle Stadt mit wundervollen Leuten drin, denen so die Fußballwelt als Gast in die Stadt gesetzt würde. Stemmen könnten die die Leute locker - Tourismus ist sehr groß dort - und für die Leute dort wäre es klasse, die bunte Welt zu Gast bekommen. Ich schreibe lediglich, dass da eine Chance vertan wurde und ein ganzer Landstrich mit guter Infrastruktur von diesem Erlebnis vor Ort ausgeschlossen wird - und dafür wird eben im Rheinland alles geballt.

    PS: und Stuttgart is für mich auch gesetzt, weil da der Daimler direkt neben dem Stadion hockt.
    PPS: und in Bayern kann die Region Nürnberg das locker aufnehmen. Die ist eigentlich auch fast ne Millionenstadt mit drei Ortsschildern.
    ich halte für alles, aber keine unreflektierte Scheiße. Das ist ein Bundesland in dem die AfD sich anschickt die führende Partei zu werden. Dass es da auch normale Menschen gibt - das wäre ja noch schöner, wenn nicht. Aber das ist ja kein Grund die Realität zu verklären.

    Das Stadion auf EM-Niveau zu bringen, zu vergrößern und die Infrastruktur zu schaffen (ich kann an der Stelle nicht sagen wieviel dafür noch nötig wäre), wäre angesichts der sportlichen Aussichten von Dresden eher unwirtschaftlich. Ob der Rückhalt in der Bevölkerung für eine Bewerbung mit Ausgaben im milliardenbereich groß gewesen wäre bezweifle ich in der momentanen Situation stark.

    Gladbach würde ich mitgehen, ja. Nürnberg könnte man auch so weit aufrüsten. Aber aufrüsten kostet halt immer Geld. Wer zahlt das? Die Stadt Nürnberg? Der Freistaat? Der Bund dürfte wegfallen. Warum sollten die Kohle in die EM pumpen, wenn die Voraussetzungen an anderen Standorten schon gegeben sind.

    Wobei mir in der Tat ein oder zwei kleinere Stadien fehlen, die dann zu erwartende Kracher wie Rumänien - Slowenien oder Zypern - Lettland erhalten.

    P.S.:

    Ich schreibe lediglich, dass da eine Chance vertan wurde und ein ganzer Landstrich mit guter Infrastruktur von diesem Erlebnis vor Ort ausgeschlossen wird
    Das ist richtig und wohl auch so gewollt. Und ich finde es nicht verkehrt. Diese Teile des Landes haben halt Pech, dass die Fußballkarte dort relativ leer gefegt ist. Aber was sollen sie in Schleswig-Holstein sagen. Da gab es noch nie einen Bundesligisten und an das Kieler Stadion denkt ja trotz Top-Platzierung in Liga 2 auch niemand.
    Geändert von Engelhardt (28.09.2018 um 13:06 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  14. #14
    Hockeygott Avatar von djrene
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    19.633

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Nun ja, in der Region Sachsen ist Leipzig als Spielort. In Bayern ist einer, in Hessen ist einer, in BaWü ist einer - warum sollte Sachsen zwei haben? Nur NRW hat, wegen der Einwohnerzahl und der Vereineballung mehr. Nix spricht in meinen Augen für Dresden, wenn man in Leipzig spielt.
    ZitierenZitieren     

  15. #15
    Profi Avatar von el_bart0
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: EM 2024 in Deutschland

    Zitat Zitat von Mr. Blubb Beitrag anzeigen
    Wer (außer dir) erwähnt hier irgendwas von Vereinen?

    In dem Fall versteh ich nicht worum es geht!? Das letzte Stadion (WM 2006) welches ohne echten Verein war, ist aktuell im Besitz von Red Bull!

    Sofern es um die Wirtschaftsregionen geht (Stadt-Verein-Stadion) bin ich ganz beim Rest der Runde, Thema Infrastruktur. Wüsste nicht wieso man z.B. nach Dresden gehen sollte- die Kapazität ist mit unter 30k doch etwas dürftig, sofern man doch so viele andere Standorte zur Auswahl hat. Es wurde bemängelt- sofern ich das richtig verstanden habe- eben dass sich die geplante EM bis auf Ausnahmen auf das Ballungsgebiet im Herzen von Deutschland potenziert und das genannte Gegenbeispiel Dresden ist da halt wirklich dünn und stinkt einfach total ab im Vergleich. Nichts gegen die Stadt/Menschen/Region, es geht einzig um die bereits erwähnte Infrastruktur. Hätte man 100 Mio in das Stadion von Dynamo pumpen sollen? Sofern das der Kritikpunkt wäre, kann ich nicht ganz folgen aber ich will es auch gar nicht, mein Senf ist abgegeben viel Vergnügen noch.

    Edit: War schon beim Leipziger Zentral Stadion (ehemals) der Witz. Was da rein gepumpt wurde und für welchen Preis RB das Stadion letztlich gekriegt hat, aber wir haben die Kohle ja. Subventionieren wir weiter diejenigen mit vollen Händen, welche schon alles haben und da wo wirklich Geld gebraucht wird, sind die Kassen anschließend leer? Egal ob Sport/Politik/Wirtschaft, überall wo viel Geld im Spiel ist, sind die Spielregeln etwas verändert. Falscher Ort ich drifte ab, der Inhalt passt hier trotzdem ganz gut.

    Wie gesagt die Türkei hätte das Turnier definitiv mehr verdient gehabt, wo man erst kürzlich in Russland war und demnächst nach Katar geht- sofern dies die Ausschlusskriterien gegen die Türkei gewesen sein sollten.
    Geändert von el_bart0 (29.09.2018 um 00:57 Uhr)
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Deutschland Cup
    Von Augsburger Punker im Forum Eishockey International
    Antworten: 357
    Letzter Beitrag: Gestern, 09:48
  2. Deutschland-Cup
    Von Rigo Domenator im Forum Eishockey International
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 20:08
  3. Deutschland - USA
    Von fgtim im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:44
  4. Deutschland vs. USA
    Von Uvira im Forum DEL-News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 06:06
  5. Deutschland Cup und ...
    Von bee 37 im Forum Eishockey International
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 19:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •