Ergebnis 1 bis 20 von 270
Seite 1 von 14 1211 ... LetzteLetzte

Thema: Europapokal 2019/20

  1. #1
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard Europapokal 2019/20

    Die Eintracht aus Frankfurt trifft in der PO-Runde der EL auf Racing Straßburg.
    ZitierenZitieren     

  2. #2

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Die Eintracht aus Frankfurt trifft in der PO-Runde der EL auf Racing Straßburg.
    Was kein Selbstläufer wird. Ich hab aus der Heimat einige Leute, die aufgrund der geographischen Nähe da regelmäßig im Stadion sind.
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    23.01.2019
    Beiträge
    649

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Die Gladbacher gerade mit ganz großem Kino gegen den übermächtigen Wolfsberger AC
    Franfurt gegen Arsenal auch mit einer klaren Niederlage, also werden nach Spieltag 1 wohl nur die Wolfsburger was zählbares auf dem Konto haben.
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Bin auch gespannt wg. Frankfurt
    ZitierenZitieren     

  5. #5
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    4 Siege am Spieltag in der CL. Das gab es für die Bundesliga vermutlich länger nicht mehr.
    ZitierenZitieren     

  6. #6
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    4 Siege am Spieltag in der CL. Das gab es für die Bundesliga vermutlich länger nicht mehr.
    siehe hier.. stimmt tatsächlich. Das war mir gar nicht so bewusst

    Überhaupt gab es einen solch großen Erfolg für deutsche Mannschaft an einem Spieltag erst zwei Mal.
    In der Saison 2013/14 und 2014/15 waren es jeweils der FC Bayern, Borussia Dortmund, Schalke 04 und Bayer Leverkusen.
    https://www.sport1.de/fussball/champ...eutschen-teams
    ZitierenZitieren     

  7. #7
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Fairerweise muß man sagen, soooo sonderlich lang gibt es noch keine 4 Bundesligisten in der CL. 4 Siege ist trotzdem etwas besonderes.
    ZitierenZitieren     

  8. #8
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Als der Kommentator von Sky etwas sagte wie: "Flick mit den Bayern nun das 4. Spiel ohne Gegentor - mal schauen, wann der erste Gegner mit Qualität kommt", sind sie in Dortmund vermutlich von der Couch gefallen.

    Ich unke mal. Achtelfinale Real - Bayern
    ZitierenZitieren     

  9. #9
    All-Star
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    8.244

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Geil die Valencia Spieler! 2:1 für Chelsea, vermeintliche VAR Prüfung auf Abseits- dauert 2-3 Minuten ca. schon während der Überprüfung wird der Schiri umzingelt und auf ihn eingeredet und er versucht mehrfach zu erklären was passiert, eben das die Herren am Monitor das prüfen. Man war sich ziemlich sicher das er das Tor nicht gibt, also die Spieler von Valencia. Nach sehr langer Überprüfung des Treffers gibt er das Tor und es geht weiter, trotz VAR reden sie auf den Schiri ein

    Dafür hab ich echt kein Verständnis! Die wissen was passiert, wissen das der Hauptschiri keinen Einfluss auf die Überprüfung des VAR hat- außer er schickt ihn zum Monitor. Die Spieler wissen eig. auch das ihr Verhalten eine Verwarnung gibt und was passiert, trotzdem wird von allen Seiten auf ihn eingelabert

    Typisch, trotz korrekter Entscheidung nach VAR fühlt man sich halt immer noch betrogen. Obwohl ne Linie gezogen wird und am Monitor 100 mal besser nachgesehen werden kann, als es jeder der Spieler auf dem Platz in dem kurzen Augenblick wahrnehmen konnte.
    Geändert von el_bart0 (27.11.2019 um 19:15 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  10. #10
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.270

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Der Videobeweis nervt nur noch. Heute teils ewige Unterbrechungen. Und jetzt schießt Inter das 2:0. Videobeweis für eine Szene vorher. Elfmeter Prag und 1:1
    ZitierenZitieren     

  11. #11
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von Rigo Kaka Beitrag anzeigen
    Der Videobeweis nervt nur noch. Heute teils ewige Unterbrechungen. Und jetzt schießt Inter das 2:0. Videobeweis für eine Szene vorher. Elfmeter Prag und 1:1
    Das ist doch die Gerechtigkeit, die diejenigen wollten, die der Meinung waren, daß ihr Verein deswegen nicht Meister wird, weil die anderen dauernd irreguläre Tore schießen. Insofern - alles gut. Abgeschafft wird der Schmarr'n eh nicht mehr.

    Der Kommentator beim BvB Spiel mit mehreren Kalauern. "2 gegen 2 in eine Situation zu gehen, wenn Messi und Suarez dabei sind, hat ein wenig was von Todessehnsucht"
    ZitierenZitieren     

  12. #12
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Ordentliches Spiel von Dortmund, aber eigentlich chancenlos. Barca hat da mehrere Gänge zurück geschalten. War aber auch so zu erwarten. Trotzdem ist für den BvB ja noch alles drin, wenn Barca in Mailand mindestens nen Punkt holt. Leipzig ist im Achtelfinale.
    ZitierenZitieren     

  13. #13
    All-Star
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    8.244

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von Rigo Kaka Beitrag anzeigen
    Der Videobeweis nervt nur noch. Heute teils ewige Unterbrechungen. Und jetzt schießt Inter das 2:0. Videobeweis für eine Szene vorher. Elfmeter Prag und 1:1
    Entscheidend ist doch ob die Szene korrekt bewertet wurde und nicht ob es dich nervt.
    ZitierenZitieren     

  14. #14
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.968

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Im Eishockey oder im Football hat doch auch keiner ein Problem, wenn die Schiedsrichter Fernsehschauen gehen. Das dauert so lange, bis sie sich sicher sind und das soll so lang dauern, bis sie sich sicher sind. Warum wird da grad beim Fußball jetzt ein Faß aufgemacht? Warum ist das im Eishockey und Football ok, im Fußball aber nicht?

    Das verstehe ich generell nicht und noch weniger verstehe ich, wie sich Leute in einem Eishockeyforum, die also, seit der Heinzl und seine ganzen Persönlichkeiten weg sind, sich alle für den Eishockeysport interessieren, damit ein Problem haben, wenn der Schiedsrichter mal 2-3 Minuten weg ist.

    Unmöglich finde ich diesen einen Kommentator aus den Öffentlichen, der auf die Sekunde gestoppt, empört immer wiedergibt, wie lange jetzt der Videobeweis gedauert hat. Damit schürt er die Stimmung dagegen.

    Es ist noch nicht optimal, aber es wird. Eine weitere Verbesserung wäre für mich, wenn der Schiedsrichter direkt oder der Stadionsprecher auf Zuweisung die Entscheidung verkündet und kurz erklärt. (wie im Football)
    ZitierenZitieren     

  15. #15
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    2.543

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Im Eishockey oder im Football hat doch auch keiner ein Problem, wenn die Schiedsrichter Fernsehschauen gehen. Das dauert so lange, bis sie sich sicher sind und das soll so lang dauern, bis sie sich sicher sind. Warum wird da grad beim Fußball jetzt ein Faß aufgemacht? Warum ist das im Eishockey und Football ok, im Fußball aber nicht?

    Das verstehe ich generell nicht und noch weniger verstehe ich, wie sich Leute in einem Eishockeyforum, die also, seit der Heinzl und seine ganzen Persönlichkeiten weg sind, sich alle für den Eishockeysport interessieren, damit ein Problem haben, wenn der Schiedsrichter mal 2-3 Minuten weg ist.

    Unmöglich finde ich diesen einen Kommentator aus den Öffentlichen, der auf die Sekunde gestoppt, empört immer wiedergibt, wie lange jetzt der Videobeweis gedauert hat. Damit schürt er die Stimmung dagegen.

    Es ist noch nicht optimal, aber es wird. Eine weitere Verbesserung wäre für mich, wenn der Schiedsrichter direkt oder der Stadionsprecher auf Zuweisung die Entscheidung verkündet und kurz erklärt. (wie im Football)
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das wofür der Schiedsrichter beim Eishockey nachschaun geht ist beim Fußball in einer Sekunde entschieden - durch das goalcontrol-System.

    Der VAR ist eine völlig subjektive Angelegenheit die null konsequent ist, von jedem anders ausgelegt wird und absolut keine Transparenz besitzt. Emotionen werden bei jedem zweiten Tor getötet und Fehlentscheidungen gibt es nach wie vor jede Menge. Sei es durch nicht geahndete Szenen oder durch falsche Auslegungen/Wertungen.
    ZitierenZitieren     

  16. #16
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Im Eishockey oder im Football hat doch auch keiner ein Problem, wenn die Schiedsrichter Fernsehschauen gehen. Das dauert so lange, bis sie sich sicher sind und das soll so lang dauern, bis sie sich sicher sind. Warum wird da grad beim Fußball jetzt ein Faß aufgemacht? Warum ist das im Eishockey und Football ok, im Fußball aber nicht?

    Das verstehe ich generell nicht und noch weniger verstehe ich, wie sich Leute in einem Eishockeyforum, die also, seit der Heinzl und seine ganzen Persönlichkeiten weg sind, sich alle für den Eishockeysport interessieren, damit ein Problem haben, wenn der Schiedsrichter mal 2-3 Minuten weg ist.

    Unmöglich finde ich diesen einen Kommentator aus den Öffentlichen, der auf die Sekunde gestoppt, empört immer wiedergibt, wie lange jetzt der Videobeweis gedauert hat. Damit schürt er die Stimmung dagegen.

    Es ist noch nicht optimal, aber es wird. Eine weitere Verbesserung wäre für mich, wenn der Schiedsrichter direkt oder der Stadionsprecher auf Zuweisung die Entscheidung verkündet und kurz erklärt. (wie im Football)
    Es gibt einfach einen gravierenden Unterschied zu den beiden von dir genannten Sportarten:
    1. Football
    Hier wird ja wenn, dann immer nur 1 Spielzug zurückgenommen. Das Spiel wird zudem nicht mehr zerhackt, als es durch die Unterbrechung zu jedem Down eh schon ist.
    2. Eishockey
    Hier kommt der Videobeweis nur ansatzweise in der Ausgeprägtheit zum Einsatz wie er im Fußball zelebriert wird. Ja, das Spiel läuft weiter bei einer vermeintlichen "Tor-oder-nicht"-Situation.. und wird dann bei der nächsten Unterbrechung auf dem Video untersucht. Aber für mich macht das einen gewaltigen Unterschied, ob ich dann in sämtlichen Kameraeinstellungen schaue, ob der Puck die Linie überquert hat, ob der Torhüter behindert wurde oder ob der Stock über Lattenhöhe war. Mehr ist nicht zu schauen... zumindest bei uns in der DEL. Es wird nicht beurteilt, ob das letzte Bully korrekt ausgeführt war, ob der Zweikampf in der Bandenecke zum Scheibengewinn komplett regelkonform war, ob nicht die Zehenspitze des Angreifers im Abseits war. ...gut, das mit dem Abseits wird in der NHL ja inzwischen mit der Challenge-Möglichkeit auch ab und an nachgesehen. Wobei selbst da mWn überlegt wird, das wieder rückgängig zu machen, weil die Coaches zu oft diese letzte Möglichkeit gezogen haben.

    Und dazu nun die Ausführung beim Fußball:
    Wie weit zurück gehst du bitte, um die Entstehung des Tors zu beurteilen? Ausserdem wird da ja inzwischen so gut wie jedes Tor erst mal geprüft. Ganz ohne Challenge, die es ja auch (noch?) nicht gibt... Emotionen? Fehlanzeige! Im Zweifel für den Stürmer?... Fehlanzeige! Es entscheidet Schuhgröße 43 gg 44. Noch dazu sind die Zeiträume bis zu den nächsten Unterbrechungen (ohne wissenschaftl. Belege, aber zumindest gefühlt) wesentlich länger.


    Edith sagt:
    Engelhardt hat es über mir auch schon ziemlich gut beschrieben
    ZitierenZitieren     

  17. #17
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.968

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von schmidl66 Beitrag anzeigen
    Es gibt einfach einen gravierenden Unterschied zu den beiden von dir genannten Sportarten:
    1. Football
    Hier wird ja wenn, dann immer nur 1 Spielzug zurückgenommen. Das Spiel wird zudem nicht mehr zerhackt, als es durch die Unterbrechung zu jedem Down eh schon ist.
    Im Fußball wird so gesehen auch nur ein Spielzug zurückgenommen. Die Unterbrechungen sind halt seltener. Die Hauptprobleme, was ihr beide nicht erwähnt habt, sind, dass nach einer Unterbrechung nicht mit einer festgelegten Anspielaufstellung weiter gespielt wird UND dass es keine fliegenden Wechsel gibt. Beides ist wohl schwer umzusetzen.

    Zitat Zitat von schmidl66 Beitrag anzeigen
    2. Eishockey
    Hier kommt der Videobeweis nur ansatzweise in der Ausgeprägtheit zum Einsatz wie er im Fußball zelebriert wird. Ja, das Spiel läuft weiter bei einer vermeintlichen "Tor-oder-nicht"-Situation.. und wird dann bei der nächsten Unterbrechung auf dem Video untersucht. Aber für mich macht das einen gewaltigen Unterschied, ob ich dann in sämtlichen Kameraeinstellungen schaue, ob der Puck die Linie überquert hat, ob der Torhüter behindert wurde oder ob der Stock über Lattenhöhe war. Mehr ist nicht zu schauen... zumindest bei uns in der DEL. Es wird nicht beurteilt, ob das letzte Bully korrekt ausgeführt war, ob der Zweikampf in der Bandenecke zum Scheibengewinn komplett regelkonform war, ob nicht die Zehenspitze des Angreifers im Abseits war. ...gut, das mit dem Abseits wird in der NHL ja inzwischen mit der Challenge-Möglichkeit auch ab und an nachgesehen. Wobei selbst da mWn überlegt wird, das wieder rückgängig zu machen, weil die Coaches zu oft diese letzte Möglichkeit gezogen haben.
    Hm, im Fußball gibts doch auch "nur" Tore und Vorgeschichten, Elfmeter und Platzverweise. So viel mehr ist das nicht. Betrachtet man, dass im Hockey mehr Tore fallen, sollte sich das eigentlich rausregeln. (ich seh es grad drunter: Die Regeln sagen, man geht so lange zurück, bis die angreifende Mannschaft im Angriffsmodus ist. Das finde ich auch ok.

    Es dauert, bis es läuft. Wird aber. Und wenn nicht, dann halt nicht.

    Ich finde es nicht so schlimm. Trotzdem danke für die Meinungen, die sich nicht zum Glück nicht decken müssen.
    ZitierenZitieren     

  18. #18
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    29.11.2018
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    866

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das wofür der Schiedsrichter beim Eishockey nachschaun geht ist beim Fußball in einer Sekunde entschieden - durch das goalcontrol-System.

    Der VAR ist eine völlig subjektive Angelegenheit die null konsequent ist, von jedem anders ausgelegt wird und absolut keine Transparenz besitzt. Emotionen werden bei jedem zweiten Tor getötet und Fehlentscheidungen gibt es nach wie vor jede Menge. Sei es durch nicht geahndete Szenen oder durch falsche Auslegungen/Wertungen.
    Volle Zustimmung. Das größte Problem ist für mich immer noch wann eingegriffen wird und wann nicht. Du hast teilweise an einem Spieltag identische Szenen, nur dass bei der einen der VAR eingegriffen hat und bei der anderen nicht. Klar dass die eine Mannschaft sich dann benachteiligt fühlt bzw die Frage stellt, warum bei ihnen eingegriffen wurde bzw. nicht eingegriffen wurde. Die immer noch subjektive Entscheidung auf den Platz wird einfach gemütlich in einen Videoraum in Köln gelegt. Subjektiv und oft anders ausgelegt bleibt die Entscheidung aber trotzdem noch. Und selbst die Spieler dürfen sich nach einem Tor noch gar nicht richtig freuen, denn es kann ja sein dass 2min vorher irgendwas passiert ist und der VAR eingreift. Würde die Idee von Challenges der Trainer echt befürworten.
    ZitierenZitieren     

  19. #19
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.968

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von Maxi AEV Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung. Das größte Problem ist für mich immer noch wann eingegriffen wird und wann nicht. Du hast teilweise an einem Spieltag identische Szenen, nur dass bei der einen der VAR eingegriffen hat und bei der anderen nicht. Klar dass die eine Mannschaft sich dann benachteiligt fühlt bzw die Frage stellt, warum bei ihnen eingegriffen wurde bzw. nicht eingegriffen wurde. Die immer noch subjektive Entscheidung auf den Platz wird einfach gemütlich in einen Videoraum in Köln gelegt. Subjektiv und oft anders ausgelegt bleibt die Entscheidung aber trotzdem noch. Und selbst die Spieler dürfen sich nach einem Tor noch gar nicht richtig freuen, denn es kann ja sein dass 2min vorher irgendwas passiert ist und der VAR eingreift. Würde die Idee von Challenges der Trainer echt befürworten.
    Die Challenges wären eine super Sache. Und bei unwirksamen Challenges verlieren sie eine Auswechslung. Bombig!

    Ums Freuen der Spieler und Fans ist es schade - um nicht durchführbare Signature Moves wie z.B. der Scheiß vom Witsel, der Mist vom Roooobärt oder das Geklaute vom Gnabry find ich es sogar super!
    ZitierenZitieren     

  20. #20
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.793

    Standard AW: Europapokal 2019/20

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Im Eishockey oder im Football hat doch auch keiner ein Problem, wenn die Schiedsrichter Fernsehschauen gehen. Das dauert so lange, bis sie sich sicher sind und das soll so lang dauern, bis sie sich sicher sind. Warum wird da grad beim Fußball jetzt ein Faß aufgemacht? Warum ist das im Eishockey und Football ok, im Fußball aber nicht?
    Eigentlich ist die Antwort darauf so einfach, daß sie noch keiner genannt hat: Weil es völlig unterschiedliche Sportarten mit einer unterschiedlichen Art der Zeitnahme sind. Im Eishockey und Football hast erstens die Netto-Spielzeit und zweitens sowieso dauernd Unterbrechungen. Von der Auszeit über Power-Break bis hin zu den normalen Bullys. Im Football ja ähnlich. Man ist es da einfach gewohnt auch mal 2-3 Minuten darauf zu warten bis es weiter geht. Das gibt es in dieser Art beim Fußball nicht, zudem ist da die Brutto-Spielzeit, die nicht immer korrekt verlängert wird, wenn vorher ein Videobeweis war.
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Europapokal 2018/19
    Von djrene im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 364
    Letzter Beitrag: 03.06.2019, 21:28
  2. Europapokal 2018 - 2019
    Von DennisMay im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2018, 11:28
  3. [Fußball] Europapokal 2012/13
    Von lionheart69 im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 675
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 17:19
  4. Europapokal 2006/2007!
    Von fgtim im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 809
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 23:06
  5. Europapokal 2005/06
    Von fgtim im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 466
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 20:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen