Ergebnis 1 bis 20 von 23
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Thema: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    21.11.2002
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    4.290

    Beitrag Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de...d56450236.html

    Der ehemalige Kapitän will die lange Verletztenliste nicht als Ausrede für die Niederlage in Bremerhaven gelten lassen. Zwei schwere Auswärtsspiel folgen.
    ganze News lesen...
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    20.231

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Da kann der Sportkamerad Moeser aber froh sein, hier nicht zu schreiben. Der User wurschtbrot hätte ihm sicher seine falsche Sichtweise erklärt.

    Edith: Ich schrub, bevor ich las. Der DJ hat das an anderer Stelle bereits kommentiert.
    Geändert von Von Krolock (13.01.2020 um 21:26 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Hockeygott
    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    13.056

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Von Krolock Beitrag anzeigen
    Da kann der Sportkamerad Moeser aber froh sein, hier nicht zu schreiben. Der User wurschtbrot hätte ihm sicher seine falsche Sichtweise erklärt.

    Edith: Ich schrub, bevor ich las. Der DJ hat das an anderer Stelle bereits kommentiert.
    Oh Oh.
    Jetzt sagt es sogar schon der Duanne.
    Welche Ausreden kommen jetzt auf den Tisch?
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    wurschtbrod
    Gast

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Shutout Beitrag anzeigen
    Oh Oh.
    Jetzt sagt es sogar schon der Duanne.
    Welche Ausreden kommen jetzt auf den Tisch?
    Was sagt er denn? Tuomie raus?
    Klär mich auf mit deinem Abo

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Von Krolock Beitrag anzeigen
    Da kann der Sportkamerad Moeser aber froh sein, hier nicht zu schreiben. Der User wurschtbrot hätte ihm sicher seine falsche Sichtweise erklärt.

    Edith: Ich schrub, bevor ich las. Der DJ hat das an anderer Stelle bereits kommentiert.
    Gilt auch für dich wenn mich schon erwähnst
    ZitierenZitieren     

  5. #5
    Profi
    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    2.697

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von wurschtbrod Beitrag anzeigen
    Was sagt er denn? Tuomie raus?
    Klär mich auf mit deinem Abo

    - - - Aktualisiert - - -



    Gilt auch für dich wenn mich schon erwähnst
    "Weder Tuomie noch Duanne Moeser wollen die kurze Bank jedoch als Ausrede für die Niederlage gelten lassen. „Es war enttäuschend. Nach dem 3:1 in Schwenningen waren wir auf einem guten Weg. Aber in Bremerhaven sind wir gestolpert, auch, weil wir nicht bereit waren, alles zu geben“, kritisiert Sport-Manager und Ex-Kapitän Moeser."

    Gerngeschehen.

    Ich vermute ja, dass du so lange an den Worten drehst, bis sie dir wieder in den Kram passen.
    ZitierenZitieren     

  6. #6
    Rookie
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    323

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    "Die Spieler, die noch keinen Vertrag bei uns haben, müssen Leistung bringen und sich jetzt beweisen."

    Das sollte aber auch genau so für den Trainer gelten!
    ZitierenZitieren     

  7. #7
    All-Star
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    9.148

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Wenn sogar der Moeser was in die Richtung sagt, sollte jetzt wirklich der letzte verstanden haben wie die Lage steht.
    ZitierenZitieren     

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Was man aber auch bedenken muss Duanne Moeser ist der Sportmanager erträgt die Verantwortung für das Team
    ZitierenZitieren     

  9. #9
    Stammspieler
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    1.797

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Wir 2 Beitrag anzeigen
    Was man aber auch bedenken muss Duanne Moeser ist der Sportmanager erträgt die Verantwortung für das Team
    Nein das tut er nicht. Er trägt die Verantwortung für die Kaderzusammensetzung. Die Verantwortung für das Team trägt der Trainer. Und der holt aus der nahezu identischen Truppe wie im Vorjahr nur einen Bruchteil dessen heraus was möglich wäre. Und wenn das nur auf Leidenschaft und Wille zutrifft, dann ist das immer noch zu wenig.
    ZitierenZitieren     

  10. #10
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    20.231

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Wir 2 Beitrag anzeigen
    Was man aber auch bedenken muss Duanne Moeser ist der Sportmanager erträgt die Verantwortung für das Team
    Er trägt so viel Verantwortung für das Team wie du und ich. Vielleicht wird auf sein Urteil in Verantwortungskreisen mehr Wert gelegt. Und selbst hier liegt die Betonung auf „vielleicht“.
    ZitierenZitieren     

  11. #11
    Stammspieler
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.022

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Ohne dem guten Duanne nahe zu treten, aber für das Team ist er bei leibe nicht verantwortlich.
    Hotel buchen, Pizza bestellen, die Spieler bei`m Einkaufen helfen dass ist so sein Part.

    Manager for Supervisors eben.
    Geändert von dolch (14.01.2020 um 09:54 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  12. #12
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    04.08.2003
    Beiträge
    905

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Wie ist eigentlich die Tatsache, dass Drew die Mannschaft kurz vor diesem Spiel, wohl in Kenntnis der dünnen "Spielerdecke" und mit Einverständnis der Verantwortlichen, verlassen hat, um seiner schwangeren Frau bei der Geburt der Tochter beizustehen, zu (be-)werten?

    Was sagt das über den Spieler, die Mannschaft oder gar den Verein aus?

    Zunächst ist mir bewusst, dass Drew und seine Frau in einem fremden Land leben und die Geburt eines Kindes in einem fremden Land, sowie ein Krankenhaus-Aufenthalt generell, eine Extremsituation darstellen.
    Auch scheint es für viele werdende Väter heutzutage alternativlos zu sein, bei der Geburt des eigenen Nachwuchses vor Ort zu sein. Sicher zur Unterstützung, aber wohl auch um bei diesem "Ereignis" live dabei zu sein. Viele Väter filmen die Geburt und legen beim Durchtrennen der Nabelschnur selber Hand an.
    Ich persönlich könnte weder das eine, noch das andere, weil die Ärzte und Pfleger sich noch vor der Geburt um einen anderen Bedürftigen kümmern müssten...

    Nur am Rande möchte ich die Frage in den Raum werfen (vielleicht an die älteren Semester): War Euer Vater bei Eurer Geburt dabei? Wenn nicht: Wo war er damals? (Bitte ehrliche Antworten!)

    Auf der anderen Seite ist zu sehen, dass wir in Bremerhaven wirklich einige Ausfälle zu beklagen hatten und uns jeder Spieler "gut getan" hätte. Und bei Drew handelt es sich ja gerade nicht um "einen" Spieler, sondern um "DEN" Spieler schlechthin...
    Weiter befinden wir uns mitten im Kampf um die pre-play-offs, kann jeder Punkt entscheidend sein. Auch hat Drew, wofür er natürlich mal überhaupt nichts kann, heuer schon einige Spiele aus familiären Gründen (Tod eines Familienangehörigen) und verletzt gefehlt.

    Bewusst provokant, aber aus meiner Sicht ein Nachdenken wert: Hat ein Profi-Spieler eine professionelle Einstellung, wenn er es vorzieht, bei der Geburt seiner Tochter dabei zu sein, anstatt seinem "Broterwerb" nachzugehen? Ist er wirklich bereit, an seine Grenzen und darüber hinaus zu gehen?

    Nicht weniger provokant: Ist ein Club nicht zu "weich", wenn er seinen Angestellten alles zugesteht?

    Ich, für mich persönlich und ohne Anspruch auf Richtigkeit, meine, es wäre für die Mannschaft ein wichtiges Zeichen gewesen, wenn Drew dieses Spiel gespielt hätte.

    Ich verehre Drew wirklich, aber mir stösst diese "Vorgang", dieses "Verlassens der Mannschaft" leider "sauer auf"...

    Gleichwohl möchte ich frei nach Loriot enden: "Eine Mannschaft ohne Drew ist möglich, aber sinnlos!"
    ZitierenZitieren     

  13. #13
    Profi
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    2.950

    Beitrag AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Sorry aber so ein Schmarrn und da gibts überhaupt nix zu bewerten.

    Privates geht immer vor und natürlich soll er bei der Geburt dabei sein, ohne wenn und aber.
    Das sagt auch nix über den Spieler, die Mannschaft oder den Verein aus, so ein absoluter Schwachsinn.
    Es ist das Normalste auf der Welt wenn er da nach Augsburg zurückfährt.
    Alleine so einen Beitrag zu verfassen finde ich schon unverschämt.
    Nicht zu vergessen, jeder Arbeitnehmer hat das Recht auf Urlaub wenn eine Geburt ansteht.
    Geändert von Allgaier (14.01.2020 um 12:42 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Elfring24 Beitrag anzeigen
    Wie ist eigentlich die Tatsache, dass Drew die Mannschaft kurz vor diesem Spiel, wohl in Kenntnis der dünnen "Spielerdecke" und mit Einverständnis der Verantwortlichen, verlassen hat, um seiner schwangeren Frau bei der Geburt der Tochter beizustehen, zu (be-)werten?

    Was sagt das über den Spieler, die Mannschaft oder gar den Verein aus?

    Zunächst ist mir bewusst, dass Drew und seine Frau in einem fremden Land leben und die Geburt eines Kindes in einem fremden Land, sowie ein Krankenhaus-Aufenthalt generell, eine Extremsituation darstellen.
    Auch scheint es für viele werdende Väter heutzutage alternativlos zu sein, bei der Geburt des eigenen Nachwuchses vor Ort zu sein. Sicher zur Unterstützung, aber wohl auch um bei diesem "Ereignis" live dabei zu sein. Viele Väter filmen die Geburt und legen beim Durchtrennen der Nabelschnur selber Hand an.
    Ich persönlich könnte weder das eine, noch das andere, weil die Ärzte und Pfleger sich noch vor der Geburt um einen anderen Bedürftigen kümmern müssten...

    Nur am Rande möchte ich die Frage in den Raum werfen (vielleicht an die älteren Semester): War Euer Vater bei Eurer Geburt dabei? Wenn nicht: Wo war er damals? (Bitte ehrliche Antworten!)

    Auf der anderen Seite ist zu sehen, dass wir in Bremerhaven wirklich einige Ausfälle zu beklagen hatten und uns jeder Spieler "gut getan" hätte. Und bei Drew handelt es sich ja gerade nicht um "einen" Spieler, sondern um "DEN" Spieler schlechthin...
    Weiter befinden wir uns mitten im Kampf um die pre-play-offs, kann jeder Punkt entscheidend sein. Auch hat Drew, wofür er natürlich mal überhaupt nichts kann, heuer schon einige Spiele aus familiären Gründen (Tod eines Familienangehörigen) und verletzt gefehlt.

    Bewusst provokant, aber aus meiner Sicht ein Nachdenken wert: Hat ein Profi-Spieler eine professionelle Einstellung, wenn er es vorzieht, bei der Geburt seiner Tochter dabei zu sein, anstatt seinem "Broterwerb" nachzugehen? Ist er wirklich bereit, an seine Grenzen und darüber hinaus zu gehen?

    Nicht weniger provokant: Ist ein Club nicht zu "weich", wenn er seinen Angestellten alles zugesteht?

    Ich, für mich persönlich und ohne Anspruch auf Richtigkeit, meine, es wäre für die Mannschaft ein wichtiges Zeichen gewesen, wenn Drew dieses Spiel gespielt hätte.

    Ich verehre Drew wirklich, aber mir stösst diese "Vorgang", dieses "Verlassens der Mannschaft" leider "sauer auf"...

    Gleichwohl möchte ich frei nach Loriot enden: "Eine Mannschaft ohne Drew ist möglich, aber sinnlos!"
    Also bei dem Beitrag stellt sich nur die eine Frage wo war dei Vater bei deiner Geburt???? Also so ein Müll von sich zu geben ist schon echt hart
    ZitierenZitieren     

  15. #15
    Rookie
    Registriert seit
    19.01.2003
    Beiträge
    389

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Wie auch nur einer auf die Idee kommt für ein Spiel die Geburt des Kindes zu verpassen. Wahnsinn.

    Wie man sich über eine Aussage vom Beamer so aufgeilen kann. Nicht bereit alles zu geben hört man wohl öfters mal auf PKs während einer Saison und wohl auch unter jedem Trainer min. 1 mal.

    In BHV haben wir schon schlechtere Leistungen unter anderen Trainer gesehen.

    Und das alles ohne den Trainer schützen zu wollen.
    ZitierenZitieren     

  16. #16
    Rookie
    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    312

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Elfring24 Beitrag anzeigen
    Wie ist eigentlich die Tatsache, dass Drew die Mannschaft kurz vor diesem Spiel, wohl in Kenntnis der dünnen "Spielerdecke" und mit Einverständnis der Verantwortlichen, verlassen hat, um seiner schwangeren Frau bei der Geburt der Tochter beizustehen, zu (be-)werten?

    Was sagt das über den Spieler, die Mannschaft oder gar den Verein aus?

    Zunächst ist mir bewusst, dass Drew und seine Frau in einem fremden Land leben und die Geburt eines Kindes in einem fremden Land, sowie ein Krankenhaus-Aufenthalt generell, eine Extremsituation darstellen.
    Auch scheint es für viele werdende Väter heutzutage alternativlos zu sein, bei der Geburt des eigenen Nachwuchses vor Ort zu sein. Sicher zur Unterstützung, aber wohl auch um bei diesem "Ereignis" live dabei zu sein. Viele Väter filmen die Geburt und legen beim Durchtrennen der Nabelschnur selber Hand an.
    Ich persönlich könnte weder das eine, noch das andere, weil die Ärzte und Pfleger sich noch vor der Geburt um einen anderen Bedürftigen kümmern müssten...

    Nur am Rande möchte ich die Frage in den Raum werfen (vielleicht an die älteren Semester): War Euer Vater bei Eurer Geburt dabei? Wenn nicht: Wo war er damals? (Bitte ehrliche Antworten!)

    Auf der anderen Seite ist zu sehen, dass wir in Bremerhaven wirklich einige Ausfälle zu beklagen hatten und uns jeder Spieler "gut getan" hätte. Und bei Drew handelt es sich ja gerade nicht um "einen" Spieler, sondern um "DEN" Spieler schlechthin...
    Weiter befinden wir uns mitten im Kampf um die pre-play-offs, kann jeder Punkt entscheidend sein. Auch hat Drew, wofür er natürlich mal überhaupt nichts kann, heuer schon einige Spiele aus familiären Gründen (Tod eines Familienangehörigen) und verletzt gefehlt.

    Bewusst provokant, aber aus meiner Sicht ein Nachdenken wert: Hat ein Profi-Spieler eine professionelle Einstellung, wenn er es vorzieht, bei der Geburt seiner Tochter dabei zu sein, anstatt seinem "Broterwerb" nachzugehen? Ist er wirklich bereit, an seine Grenzen und darüber hinaus zu gehen?

    Nicht weniger provokant: Ist ein Club nicht zu "weich", wenn er seinen Angestellten alles zugesteht?

    Ich, für mich persönlich und ohne Anspruch auf Richtigkeit, meine, es wäre für die Mannschaft ein wichtiges Zeichen gewesen, wenn Drew dieses Spiel gespielt hätte.

    Ich verehre Drew wirklich, aber mir stösst diese "Vorgang", dieses "Verlassens der Mannschaft" leider "sauer auf"...

    Gleichwohl möchte ich frei nach Loriot enden: "Eine Mannschaft ohne Drew ist möglich, aber sinnlos!"
    Nur weil sich dein Vater kurz nach dem Krieg seinen Hintern noch mit zusammen geschnittenem Zeitungspapier abgeputzt hat, machst Du das heute doch auch nicht mehr so, oder? Ich bevorzuge jedenfalls feuchtes Toilettenpapier.
    Was ich damit sagen will, kannst dir ja denken.
    ZitierenZitieren     

  17. #17
    Stammspieler
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.022

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Er weiß sicher selber das es mit der Ansicht provoziert, somit kann man schlicht und einfach mal die "Ich bin fassungslos" Zeilen weg lassen.

    Also mein Vater war dabei. Das es heut zur Tage normal ist, dass dies die Frau nicht alleine bewerkstelligt finde ich auch gut.
    Wir befinden uns in einer Faße, auch wenn der Mr. Shut-out jedes Vorbereitungsspiel als Lebensnotwendig sieht, wo es auch verkraftbar ist wenn man mal ein Spiel Pausiert aus wichtigen Grund.

    Ich vermute mal, wenn es das Spiel 7 im Finale gegen Mannheim gewesen wäre, hätte er die Geburt wohl hinten an gestellt.

    Das die GmbH Ihn nicht an seine Arbeitnehmerpflichten erinnter ist zu 100% richtig. Was hält Ihn denn in Augsburg wenn es nicht die Wohlfühlatmosphäre gebe?!
    Geändert von dolch (14.01.2020 um 13:47 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  18. #18
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.124

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    So einen Krampf hatte ich schon am Sonntag erwartet.
    ZitierenZitieren     

  19. #19
    Stammspieler
    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    1.821

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Lasst euch doch von elfring nicht so leicht provozieren.

    Ich stelle die Antithese auf: Was hätte ein abgelenkter, nicht voll bei der Sache seiender LB gebracht?
    ZitierenZitieren     

  20. #20
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.290

    Standard AW: Sportdirektor Moeser kritisiert: "Waren nicht bereit, alles zu geben"

    Zitat Zitat von Elfring24 Beitrag anzeigen
    Wie ist eigentlich die Tatsache, dass Drew die Mannschaft
    [...]
    Drew ist möglich, aber sinnlos!"
    Zitat Zitat von Allgaier Beitrag anzeigen
    Sorry aber so ein Schmarrn und da gibts überhaupt nix zu bewerten.
    https://i.imgflip.com/2y9g7o.jpg
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Stewart vor Straubing: "Es ist ein Derby, wir sind bereit"
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2018, 10:20
  2. Stewart vor dem Spiel gegen Straubing: "Es ist ein Derby, wir sind bereit"
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2018, 05:51
  3. AEV-Legende Ernst "Gori" Köpf: "Das waren schon wilde Zeiten"
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2018, 12:23
  4. AEV-Legende Ernst "Gori" Köpf: "Das waren schon wilde Zeiten"
    Von Markus im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2018, 06:10
  5. Duanne Moeser "Nicht jeder verläßt Augsburg für ein paar Euro mehr!"
    Von hardchecker im Forum Presse- und Medienberichte über die Augsburger Panther
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen