Stefan Aust hat sich in seiner WELT selbst ein Bein gestellt:

"E-FUELS FÜR PKW SIND UNWIRTSCHAFTLICH, TEUER UND UMSTÄNDLICH

Man wird E-Fuels schon brauchen. Für Flugzeuge zum Beispiel. Aber allein die Luftfahrtbranche mit genug E-Fuels auszustatten wird sehr schwer werden (Quelle). Einfach weil unfassbare Mengen Energie dafür notwendig sein werden. Nur sind bei Flugzeugen die E-Fuels bisher die einzige mittelfristige Technologie, um dort klimaneutral zu werden. Es ist also Irrsinn, den Flugzeugen die E-Fuels wegzunehmen, um damit PKW zu tanken. Wenn wir auch einfach auf (die energieeffizienteren) E-Autos setzen könnten. Sie sind nicht nur sinnvoller, sie sind einfacher, energiesparender und wirtschaftlicher, da billiger.

Vor E-Fuels selbst habe ich keine Angst. Eine 100% Beimischungsquote für PKW wäre der schnellste Weg, den Verbrennungsmotor wirtschaftlich zu zerstören, den man sich vorstellen kann. Denn es gibt schlicht nicht genug Energie, um die E-Fuels dafür herzustellen, der Preis würde noch weit über die aktuellen 10€ steigen. Wir tanken unsere Autos ja auch nicht mit Rosenöl oder so etwas. E-Fuels werden deshalb eine Randerscheinung für Porsche-Fahrer bleiben, die sich den sündhaft teuren Sprit auch leisten können."

https://www.volksverpetzer.de/klima/...s-klima-fakes/