Ergebnis 41 bis 60 von 3849
Seite 3 von 193 ErsteErste ... 2341353103 ... LetzteLetzte

Thema: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

  1. #41
    Stammspieler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zitat Zitat von aevschorsch Beitrag anzeigen
    Unfassbar !
    Hast du schon mal ein Nachwuchsspiel gesehen ?
    Die meisten können nicht mal auf DELniveau trainieren!
    Lies den Beitrag vom Punker im anderen threat !
    Was heißt da unfassbar. Wenn man mit voller Kapelle spielen will, dann brauchst mindestens 3 U23-Spieler im Lineup.

    Was soll man denn deiner Meinung nach machen? Keine U23-Spieler verpflichten?

    Es sollten Spieler verpflichtet werden, die mindestens 1 Jahr bei den Profis gespielt haben und nicht direkt aus der Jugend/Junioren.
    ZitierenZitieren     

  2. #42
    Stammspieler
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    1.117

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zitat Zitat von Birk69 Beitrag anzeigen
    Was heißt da unfassbar. Wenn man mit voller Kapelle spielen will, dann brauchst mindestens 3 U23-Spieler im Lineup.

    Was soll man denn deiner Meinung nach machen? Keine U23-Spieler verpflichten?
    Es sollten Spieler verpflichtet werden, die mindestens 1 Jahr bei den Profis gespielt haben und nicht direkt aus der Jugend/Junioren.
    siehe Whiskeyman in #34 der DNLspieler hochziehen will
    ZitierenZitieren     

  3. #43
    Hockeygott
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    10.330

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Ich hätte kein Problem mit Pickard/Keller und 4 AL D in die Saison zu gehen.
    ZitierenZitieren     

  4. #44
    Stammspieler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zitat Zitat von aevschorsch Beitrag anzeigen
    siehe Whiskeyman in #34 der DNLspieler hochziehen will
    1 von 6.
    Der beste seines Jahrgangs aus der DNL- Mannschaft des AEV erhält bei den Panthern ne Förderlizenz. Als Anerkennung und Ansporn zu gleich. Was soll daran falsch sein?

    Nur weil er eine Föli hat heißt das doch noch nicht, dass er unbedingt spielen muss. Aber er kann mit einer DEL Mannschaft auf höherem Niveau trainieren. Oder man gibt ihn zum Kooperationspartner (hoffentlich ein DEL2-Club) und er schnuppert in den Profibereich.

    Und da bin ich schon beim Whiskyman. Wofür hab ich ein 5-Sterne-Projekt, wenn ich es nicht nutze
    ZitierenZitieren     

  5. #45
    Hockeygott
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    23.417

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zitat Zitat von aevschorsch Beitrag anzeigen
    Unfassbar !
    Hast du schon mal ein Nachwuchsspiel gesehen ?
    Die meisten können nicht mal auf DELniveau trainieren!
    Lies den Beitrag vom Punker im anderen threat !

    Ein U23-Spieler muss also ein Nachwuchsspieler sein. Aha. Gibt ja keine U23 Spieler mit DEL 2 oder DEL-Erfahrung. Und selbst wenn er direkt aus dem Nachwuchs kommt, man aber ihn unbedingt will weil er ein vielversprechendes Talent ist, dann kann man ihn immer noch in der DEL 2 parken. Um dort zu reifen. Es müssen ja nicht alle 6-U23 Spieler bereit für eine komplette DEL-Saison sein. Aber wir brauchen bei den 3-4, die in der DEL spielen sollen mehr Qualität und allgemein einfach dort auch mehr Breite. Und dafür brauchen wir ein besseres Scouting (Manager?) und einen Föli-Partner.


    Keeper sollte bei uns 100% passen, da würde ich auf keinen Fall Experimente eingehen und Pickard ist für mich einfach kein Torwart für ein Team wie Augsburg. Zumindest nicht als 1 a oder 1b. Das gleiche gilt für Cüpper, Franzreb, Brenner, Weitzmann, Ancicka und Hungerecker. Die letzten beiden könnte man zu einer Nummer 1 aufbauen, die restlichen bitte nur als klare Nummer 2. Wobei für mich ein Brenner, Cüpper und Weitzmann nicht stärker sind als Keller.
    ZitierenZitieren     

  6. #46
    Hockeygott
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    10.330

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zitat Zitat von Mr. Shut-out Beitrag anzeigen

    Keeper sollte bei uns 100% passen, da würde ich auf keinen Fall Experimente eingehen und Pickard ist für mich einfach kein Torwart für ein Team wie Augsburg. Zumindest nicht als 1 a oder 1b. Das gleiche gilt für Cüpper, Franzreb, Brenner, Weitzmann, Ancicka und Hungerecker. Die letzten beiden könnte man zu einer Nummer 1 aufbauen, die restlichen bitte nur als klare Nummer 2. Wobei für mich ein Brenner, Cüpper und Weitzmann nicht stärker sind als Keller.
    Wäre quasi wie diese Saison, nur ohne AL. Würde uns am Ende stärker machen.
    ZitierenZitieren     

  7. #47
    Hockeygott
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    23.417

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Jo, aber die Leistung wie dieses Jahr ist auch mit 2 deutschen Keepern nicht ausreichend. Nahezu immer wenn wir in die PO kamen hatten wir einen starken Keeper (Roy, Labbe, Weiman..). Mit einem schwachen Keeper (Mason, Deslauriers, Roy verletzt, Eriksson..) haben wir es nie geschafft.
    ZitierenZitieren     

  8. #48
    Profi
    Registriert seit
    29.10.2005
    Beiträge
    3.357

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Bis zum Sommer konnte man, wenn man wollte, noch mit Endras ab 2022 rechnen. Dann hat Mannheim im August um ein Jahr verlängert, nun kommt er halt 2023
    ZitierenZitieren     

  9. #49
    All-Star
    Registriert seit
    09.01.2015
    Beiträge
    8.513

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Oder (am besten) gar nicht mehr.
    ZitierenZitieren     

  10. #50
    Hockeygott
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    23.417

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Der würde uns immer noch sehr gut zu Gesicht stehen.
    ZitierenZitieren     

  11. #51
    Stammspieler
    Registriert seit
    14.05.2021
    Beiträge
    2.004

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    @ Birk69
    100% Zustimmung. Genauso ist es.

    @ Mr. Shut-Out
    Auch fast 100% Zustimmung.

    Zu den Goalies. Alle genannten besser als Keller. Gleiches trifft auf Weninger (wenn er den deutschen Pass bekommt) und Bitzer (Deutsch-Amerikaner, früher in Crimmitschau) zu. Alle genannten wären als Back-Ups sehr geeignet. Die meisten sind in einem Alter, in dem sie sich noch entwickeln können. Ein Goalie mit 25 oder 26 ist häufig noch nicht am Ende seiner Entwicklung. Bei Ancicka ist es schwer vorstellbar, er kommt als klare #2, das ist er schon bei den Eisbären.

    Damit ist klar was am vernünftigsten auf der wichtigsten Position ist. Nächstes Jahr gibt es sicher den Abstieg. Deshalb einen starken AL als Goalie und dahinter einen der sieben oder acht genannten als Back-Up, der auf dieser Position auch für den nötigen internen Wettbewerb sorgt.
    ZitierenZitieren     

  12. #52
    Hockeygott
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    23.417

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    So, gebe ich auch mal meinen Senf dazu.


    Verein:
    Bei den Panthern selbst muss sich einiges tun. Wir brauchen endlich einen Manager. Es ist ja schon schwierig einen guten Trainer für Augsburg zu finden. Einen Trainer und Manager in Personalunion ist nahezu unmöglich. Aber auch dann gibt es Probleme. Wann soll der Trainer bei so einem engen Spielplan denn scouten? In Bremerhaven fährt der Prey halt mal nicht mit zum Auswärtsspiel nach Augsburg, sondern nach Dänemark zum scouten. Man muss z.B. nur die U23-Spieler nehmen. Diese werden immer wichtiger. Hier muss man in den unteren Ligen scouten und rechtzeitig an den Jungs dran sein. Außerdem sollten wir endlich einen vernünftigen Kooperationspartner finden. Kaufbeuren oder eben Tölz würden sich anbieten. Mit Kaufbeuren, Landsberg und Königsbrunn könnte man eine hervorragende Partnerschaft beginnen.



    Trainer:
    Im ersten Moment war ich enttäuscht, da ich mir einen bekannteren Trainer erhofft habe. Des Weiteren dachte ich mir, warum kein anderes Team Pederson verpflichtet hat in den letzten Jahren, wenn er so gute Arbeit geleistet hat? Als Trainer in Dänemark nutze ich doch sogar Ligen wie die DEL 2 als Sprungbrett. Dann war ich jedoch neutral und dachte mir, dass man ihm eine faire Chance geben sollte. Mittlerweile bin ich enttäuscht von unserer Spielweise. Bei Tuomie war es körperlos, kaum Forechecking und gefühlt gar kein Körperspiel. Ich finde bei Pederson sehen wir mehr Körperspiel, auch wenn ich mir noch mehr gewünscht hätte, und phasenweise auch mehr Aggressivität. Insgesamt ähnelt es aber dem passiven und emotionslosen Eishockey (speziell in der eigenen Zone) von Tuomie. Es gibt auch kaum ein durchdachtes Forechecking und das Unterzahlspiel ist das zweitschlechteste der Liga. Beim PP stimmt die Quote, gut ist es allerdings nicht. Speziell der Spielaufbau ist gelinde ausgedrückt mies und bei 5 gegen 3 ist es teilweise hilflos. Bei zwei Mann Mehrheit auf dem Eis hatte sogar Tuomie gute Spielzüge.

    Fazit: Für Pederson spricht, dass er, speziell bei den Deutschen, kaum Mitspracherecht hatte und nun die Liga kennt. Mir stellt sich jedoch bei einem Trainer immer die Frage, ob man seine Handschrift (immer mehr) sieht. Braucht er mehr Zeit? Ich sehe diese Entwicklung nicht. Wir hatten immer Erfolg, wenn wir einen guten Trainer hatten, der gut vernetzt war. Der Spieler ausgegraben hat, auf die andere nicht gekommen sind. Und zeitgleich eben ein guter Trainer war. Ich glaube nicht, dass Pederson dieser Trainer ist, der uns auf der Trainerposition einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz gibt. Ich würde auch gerne einen Trainer sehen, der wieder aggressives Eishockey bietet. Der auch wirklich für pure Emotionen steht. Der offensiv spielen möchte. Ich könnte mir einen Steve Walker sehr gut z.B. vorstellen.



    Torwart:
    So leid es mir für Olli tut. Wir sind ein kleiner Verein und für uns ist das A und O ein starker Keeper. Immer wenn wir in die Play Offs gekommen sind, hatten wir einen guten Torwart (Labbe, Weiman, Roy). Immer wenn wir eine schlechte Hauptrunde hatten, war der Goalie schlecht (Eriksson, Deslauriers, Mason). Wir brauchen einfach einen starken, wenn es geht verletzungsfreien Torwart. Ich war dafür ihm dieses Jahr noch eine Chance zu geben, aber man merkt ihm einfach an, dass er im Moment nicht mehr der alte ist. Er braucht einfach eine verletzungsfreie Saison, dann halte ich es durchaus für möglich, dass er wieder der alte wird. Aber diese Chance können wir ihm nicht noch einmal geben. So leid es mir tut.

    Keller darf in meinen Augen nur noch ein Thema als klare Nummer 2 sein mit maximal 10-12 Spielen. Er hat einfach keine Konstanz in seinen Leistungen und das nun schon seit Jahren. Wenn es vom Preis er passt und andere Identifikationsfiguren noch gehen wollen bzw. müssen (TJ, LB, Lamb, Valentine, Roy, Sterni…), dann könnte man es nachvollziehen, wenn er bleiben darf. Aber eben nur als klare Nummer 2, zu einem günstigen Preis und wenn es keine Alternativen gibt. Bekomme ich einen Back-up mit Potenzial zum gleichen Preis, dann muss man ihn einfach nehmen.

    Fazit: Entweder starker AL/Deutscher und wenn es vom Budget nichts Besseres gibt Keller als klare Nummer 2 oder Sharing mit 2 neuen deutschen Goalies.



    Abwehr:
    Man konnte denke ich für jeden Spieler Gründe für und gegen eine Verlängerung finden. Nur der Fehler war eben die Masse plus die zugedachte Rolle im Team. Des Weiteren ist die Abwehr viel zu dünn besetzt. Man sieht es jetzt ja Woche für Woche. Am Geld kann es nicht liegen, denn für 15 Stürmer gab es ja ein Budget. Folglich hätte man auch mit 8 Verteidigern und 14 Stürmern in die Saison gehen können. Mit 11 Stürmern kann ich notfalls immer mal spielen, aber dauerhaft mit 5 Verteidigern, das funktioniert einfach nicht. Des Weiteren findet man während der Saison eher einen Stürmer auf dem Markt als einen Verteidiger. Und fehlende Qualität und Quantität plus das Risiko mit Roy ist eben ein ganz schlechter Mix. Das hätte man als sportlich Verantwortlicher nicht nur sehen können, sondern in meinen Augen sogar müssen! Das wurde hier von einigen angesprochen, die dafür belächelt wurden. Nun spielt man permanent mit 5 Verteidigern, die teilweise mit ihrer Rolle überfordert sind. Meiner Meinung nach muss hier der größte Umbau stattfinden. Die Hintermannschaft ist einfach ein riesen Schwachpunkt. Ich würde mit Graham auf jeden Fall verlängern, wenn es möglich ist. Mit einem defensivstarken Stay-at-home-Verteidiger kann er noch wertvoller werden. Des Weiteren sollten Haase (3. Pärchen) und Länger (Nummer 7) bleiben. Mit Bergman würde ich nicht verlängern. Er kann zwar im PP spielen, aber für mich sind die defensiven Schwächen und sein komplett körperl oses Eishockey zu gravierend. Rogl darf einfach seit der verschärften U23-Regel kein Thema mehr sein. Er kann seine vermehrte Eiszeit nicht nutzen, ganz im Gegenteil. Nun kommen seine Schwächen noch mehr zum Tragen. +/- von -14 spricht Bände! Und auch wenn es Identifikationsfiguren sind, die viel für den Verein getan haben. Lamb und Valentine sollten als AL kein Thema mehr sein. Maximal einer im 3. Pärchen und auch nur wenn man bei der restlichen Verteidigung deutlich zulegen kann. Beide könnten den deutschen Pass beantragen und dann würde ich auf jeden Fall mit ihnen verlängern, aber nicht mehr (beide) als Ausländer. Davon hängt natürlich ab, wie viele deutsche Ver teidiger ich noch brauche. Als Alternative zu Länger würde ich einen weiteren U23-Verteidiger als Nummer 8 holen. Er sollte zumindest DEL 2-Erfahrung haben und in der DEL einsetzbar sein, nicht wie ein Gottwald. Wie wichtig 8 ligataugliche Verteidiger sind sieht man aktuell und jeder Verein hat das auch. Bei den 2 Ausländern brauchen wir definitiv mobile Allrounder von denen mindestens einer im PP spielen kann und über einen guten Schuss verfügt, denn dieser Spielertyp fehlt aktuell komplett und nimmt dir natürlich Optionen im PP.

    AL/Deutscher/Valentine/Lamb AL
    AL/Deutscher/Valentine/Lamb Graham
    Haase AL/Deutscher/Valentine/Lamb
    Länger U23

    Fazit: Hier sollte ein größerer Umbruch stattfinden. Wir brauchen mehr Schnelligkeit und Härte in der Abwehr, dazu einen Defender mit einem starken Schuss um dem PP mehr Optionen zu geben.



    Sturm: Hier ist es ähnlich wie in der Abwehr. Die meisten Spieler sind okay, aber eben nicht alle zusammen. Insgesamt sind wir in der Breite besser aufgestellt. Wir können durchgehend mit 4 Reihen spielen. Aber viele Stürmer haben ähnliche Schwächen (z.B. das Läuferische), es fehlt einfach an Kreativität und einer Scoring Line. Es fehlt ein Spielertyp, der auch mal ein 1 gegen 1 Duell gewinnt, der beim Konter aus einem 2 auf 2 ein 3 auf 2 macht. Auch ein kreativer Spielermacher, der für einen Überraschungsmoment sorgt ist aktuell nicht vorhanden, da LeBlanc völlig außer Form und Stieler weit weg von seiner Form der letzten Jahre. Zum Glück sind wir diese Saison am Bullypunkt richtig gut und laufen der Scheibe selten hinterher. Hier sind Nehring und Payerl unglaublich wichtige Faktoren.

    Wen ich auf keinen Fall behalten würde ist Campbell. Als Nummer 3 Center mit defensiven Aufgaben würde er einem gehobenen Team denke ich sogar helfen, bei einem kleinen Team muss von einem Ausländer aber mehr kommen.

    Bei Magnus Eisenmenger haben wir hoffentlich eine Option. Er muss als U23-Spieler gehalten werden.
    Bei allen anderen kann man Argumente dafür und dagegen finden. Aber es muss auf jeden Fall ein Umbruch und eine Verjüngung her sowie mehr Speed. Ich beginne mit den restlichen Ausländern:

    LeBlanc ist mit der beste Stürmer der Augsburger DEL-Geschichte. Diese Saison ist eine Katastrophe. Hat er nochmal Lust es allen zu beweisen oder ist er satt? Ist er zu einer Gehaltseinbuße bereit? Falls nein, würde ich ihn nicht verlängern. Falls wir ihm einen neuen Vertrag geben nicht als Center der 1. Reihe.

    Sehen wir den Payerl 20/21 oder den Payerl 21/22? Falls er die Leistung von diesem Jahr bringt gerne verlängern, da er das physische Element reinbringt und am Bullypunkt unersetzlich ist.

    McClure hat nach seiner Verpflichtung total überzeugt. Auch der Start in die Saison war gut. Aktuell kommt hingegen fast gar nichts. Aktuell nur 4 Tore, dazu eine verheerende +/-. ECHL-Spieler verdienen nicht viel, hier würde ich in Ruhe abwarten.

    Puempel ist im PP natürlich ein großer Faktor. 5 gegen 5 kommt hingegen fast gar nichts, dazu ist er läuferisch nicht gerade der beste und das Wort Defensive kennt er auch nicht. Als Deutscher natürlich sofort, als AL würde ich mir das überlegen, denn Matt wird nicht gerade billig sein.

    Nun zu den Deutschen:
    Clarke macht seine Sache dieses Jahr gut. 13 Punkte und nur -1. Klar gibt es auch bessere Deutsche, aber Deutsch-Kanadier sind nicht so teuer und ohne die Zahlen zu kennen sollte das Preis-/Leistungsverhältnis hier stimmen. Einsatzgebiet Reihe 3 oder 4.

    Nehrings Bilanz ist mit 11 Punkten in 20 Spielen absolut okay. Dazu eine ausgeglichene Bilanz in der +/-. Klar er ist läuferisch nicht mehr der Schnellste und nicht mehr der Jüngste, aber seine Qualitäten am Bullypunkt sind einfach verdammt wichtig und Scoren kann er auch. Als Center der 4. Reihe ideal.

    Max Eisenmenger hat in meinen Augen bei den kleinen Dingen einen Schritt nach vorne gemacht, allerdings leider nicht was die offensive Produktion betrifft. Dennoch hat er definitiv Potenzial und wenn der Preis stimmt würde ich ihn für die 4.Reihe behalten.

    TJ ist natürlich eine Legende und sein Einsatz ist einfach Klasse. Aber er wird halt nicht jünger und irgendwann muss man für frisches Blut sorgen. Deswegen würde ich mit ihm nicht verlängern, auch wenn diese Entscheidung menschlich weh tut.

    Bei Stieler ist es echt schwierig. Ein Deutscher der scort, aber dieses Jahr abgebaut hat. Und er wird eben schon 34 und nach seinen guten Jahren wird er auch nicht mehr so wenig verdienen. Sollte das Gehalt passen würde ich ihn als Center der 3.Reihe behalten.

    Saponari macht es ordentlich. Allerdings brauchen wir auch Raum für Veränderungen und den 3. U23 Spieler im Linde-up, den wir dieses Jahr aufgrund der Verteidiger Situation kaum gebraucht haben. Für die Top 6 finde ich ihn nicht gut genug und in Reihe 3 brauchen wir denke ich andere Spielertypen. Jmd. der schneller im Umschaltspiel ist, der stark in Unterzahl ist und Physis ins Spiel bringt. Tendenziell würde ich eher andere halten. Man kann über ihn nachdenken, dann kann man aber nicht mit den ganzen restlichen Deutschen verlängern.

    Kharboutli und Miller sind nun Ü23-Spieler. Sterni ist es ja bereits seit dieser Saison. Als Nummer 13 und 14 können gerne 2 Spieler bleiben, aber ich denke die Jungs möchten einfach mehr spielen und werden von sich aus eine neue Herausforderung suchen. Folglich braucht man mindestens einen neuen Stürmer, der mit den anderen um Platz 10-14 im Sturm kämpft.

    Fazit: Ich würde mit maximal 3 Ausländern im Sturm verlängern. Bei den Deutschen würde ich von Max Eisenmenger, Stieler, Clarke, Nehring, Trevelyan und Saponari maximal 4 halten, zumal man 1 Position für einen U23-Stürmer braucht. Sonst ist einfach kaum Raum für Verbesserungen. Wir brauchen dringend eine komplett neue 1. Reihe und einen deutschen mit Potenzial für die Top 6. Des Weiteren brauchen wir einfach endlich frisches Blut. Der Kern der Truppe ist schon zu lange zusammen. Bei vielen Entscheidungen wird es auf das Gehalt ankommen, welches uns nicht bekannt ist. Es ist klar, dass wir bei meiner Analyse viele Identifikationsfiguren verlieren würden, aber meiner Meinung nach ist es sportlich notwendig. Neue "Helden" werden geboren, da bin ich mir sicher. Allgemein würde ich gerne wieder auf junge, hungrige Spieler setzen. Spieler, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen und etwas erreichen möchten. Nicht auf Spieler, die sich im Herbst ihrer Karriere befinden. Und wenn Augsburg dann ein Sprungbrett ist, dann ist es eben so. Aber dann hatten wir wenigstens Erfolg in der Zeit, in der sie hier gespielt haben. Wir müssen jüngeren Spielern wieder mehr Chancen geben. Für ein Talent, dass den endgültigen Durchbruch in der DEL schaffen will/sich dort etablieren will bzw. einen AL-Europaneuling muss in Deutschland Augsburg eine der führenden Adressen sein. Hier bekommt man seine Chance. Wir haben es mit weniger Geld bereits bewiesen.
    Geändert von Mr. Shut-out (06.12.2021 um 17:46 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  13. #53
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.722

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Das ist ja schön und gut was du da schreibst. Aber ich bin mir sicher viele deiner Wünsche werden unerfüllt bleiben. Grad nach einer weiteren Corona Saison. Komplette neue erste Reihe. Du träumst zu viel
    ZitierenZitieren     

  14. #54
    Rigo-Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2002
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    29.617

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Ich verstehe deine Gedanken. Aber ernsthaft, wer soll deine Anpassungen zahlen? Für mich wären für die Veränderungen deutlich mehr Kohle notwendig. Und wenn ich z.b. das Interview aus Nürnberg gestern höre, kann ich mir das nicht ansatzweise verstellen.
    ZitierenZitieren     

  15. #55
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.722

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zwei Rigos ein Gedanke
    ZitierenZitieren     

  16. #56
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    21.653

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Das liest sich zwar auf den ersten Blick nicht unplausibel, aber neben der finanziellen Nichtmachbarkeit weise ich darauf hin, dass in den vergangenen Jahren im Dezember schon ähnliche Beiträge verfasst wurden, die der Verfasser im darauffolgenden Februar gerne wieder gelöscht hätte. Auch wenn es derzeit nicht unbedingt danach aussieht.
    ZitierenZitieren     

  17. #57
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.722

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Zitat Zitat von Von Krolock Beitrag anzeigen
    Das liest sich zwar auf den ersten Blick nicht unplausibel, aber neben der finanziellen Nichtmachbarkeit weise ich darauf hin, dass in den vergangenen Jahren im Dezember schon ähnliche Beiträge verfasst wurden, die der Verfasser im darauffolgenden Februar gerne wieder gelöscht hätte. Auch wenn es derzeit nicht unbedingt danach aussieht.
    Das kommt hinzu. Ich bin eigentlich nach wie vor von dieser Truppe überzeugt. So gut wie jedes Spiel live im Stadion fand ich stark. Ich würde die Truppe 21/22, sofern es Corona zulässt, noch lange nicht abschreiben.
    ZitierenZitieren     

  18. #58
    Stammspieler
    Registriert seit
    14.05.2021
    Beiträge
    2.004

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Insgesamt hat Mr. Shut-Out ein postiveres Feedback verdient. Er hat sich wirklich Mühe gegeben. Zudem geht seine Analyse in die richtige Richtung. Da sind er, Birk69 und meine Wenigkeit nicht so ganz weit auseinander.

    Die Veränderungswünsche sind in der Form wahrscheinlich nicht machbar. Nehring in Reihe 4, da will ich nicht wissen, welche Kaliber sich für die ersten drei Reihen vorgestellt werden und in welchen Gehaltsklassen die dann liegen.

    Pederson sehe ich (noch) nicht so negativ. Es wird von ihm mehr Aggressivität, mehr Power erwartet und ein aktiveres Abwehrverhalten gewünscht. Hat er überhaupt die Spieler dafür? Läuferische Schwächen und Geschwindigkeitsdefizite wurden wiederholt angesprochen. Diese Attribute stehen den nachvollziehbaren Wünschen entgegen.

    In diesem Stadium wird man sicher das ein oder andere revidieren müssen. Das ist normal. Wenn das nicht zugestanden wird, braucht man sich über dieses Thema erst mal nicht auszutauschen.

    Die Maxime "schneller, jünger, bissiger" kann eine Richtschnur für die Kaderplanung 22/23 sein.
    ZitierenZitieren     

  19. #59
    Hockeygott
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    23.417

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Wir dürfen uns allerdings auch nicht kleiner machen, als wir sind. Ich weiß es gibt Corona und ich bin froh wenn der Verein überlebt, nur andere Teams wie Iserlohn mit vergleichbarem Budget zeigen es ja, dass es möglich ist. Und die Spielerverträge sind hoffentlich auch an die Zuschauereinnahmen angepasst (Grundgehalt plus flexible Boni, abhängig von den Zuschauereinnahmen).


    Tor:

    Roy wird nach seinen starken Jahren mit Sicherheit nicht schlecht verdienen, auch wenn er nach der letzten Corona Saison mit Sicherheit finanzielle Einbußen in Kauf nehmen musste. Ich denke hier ist genügend Budget vorhanden für einen guten Keeper.
    Keller wird auch nicht mehr verdienen als ein Weitzmann, Cüpper, Hungerecker oder Ancicka. Hier schreibe ich ja nur von einer Verbesserung, wenn man für das gleiche Geld einen besseren Goalie bekommt. Hier sollte man natürlich nicht mehr Geld investieren. Keller wird zum Saisonbeginn 22/23 33 Jahre alt sein. Er ist gebürtiger Augsburger, er hat Familie und Kind. Ob er sich noch einmal verändern will? Und ich behaupte jetzt mal, dass er bei keinem anderen DEL-Verein so viele Einsätze bekommt wie bei uns. Deswegen könnte ich mir hier sogar Einsparpotenzial vorstellen.


    Abwehr:

    Der U23-Spieler zur Verbreiterung des Defensivverbundes finanziert sich durch den Verlust des 15. Stürmers. Wenn man es über die Corona Zeit hinweg betrachtet haben wir in der Abwehr Nationalspieler (berechtigt oder nicht sei jetzt mal dahingestellt) Sezemsky durch Bergman, Tölzer durch Länger und McNeil durch Graham ersetzt. Und das merkt man eben leider auch sportlich. Sollte Lamb gehen wird hier auch kein kleiner Betrag frei. Hier sollte finanzieller Spielraum sein sich besser aufzustellen.


    Sturm:

    Bis Sonntag war Nehring die letzten Wochen in der 4. Reihe und Max Eisenmenger wäre bei 7 Verteidigern und 12 Stürmern im Line-up wohl sogar nur auf der Tribüne. Hier würde ich Geld sparen und evtl. sogar nur mit 13 statt 14 Stürmern auflaufen. Wenn sich ein AL langfristig verletzt legen wir eh nach und notfalls kann man sich ja auch mal beim Kooperationspartner "bedienen". Deswegen ist dieser ja so wichtig. Wir brauchen im Sturm mehr Klasse statt Masse. Und mit Nehring, das ist ja nicht in Stein gemeiselt, ich möchte nur 4 vernünftige Center im Team haben, da ich der Meinung bin, dass ein guter Center einem durchschnittlichen Wing helfen kann, ein durchschnittlicher Center aber einen guten Wing runterzieht. Des Weiteren spreche ich von einem Deutschen mit Potenzial für die Top 6, kein etablierter. Eine Verpflichtung a la Schmölz. Sollte LB bleiben kann man hier Geld einsparen und wenn Puempel geht wird ebenfalls ein Batzen frei. Und bei unseren Deutschen stehen die anderen Clubs jetzt denke ich nicht Schlange.





    Allgemein würde ich eben mehr auf junge und hungrige Spieler setzen. Spieler, die Augsburg als Chance sehen und dementsprechend motiviert sind. Ein Spieler aus der ECHL ist sehr günstig, die verdienen dort nur 25.000-30.000 Dollar pro Saison. Hier gibt es DEL-taugliche Spieler. Sie sind vllt. körperlich nicht die stärksten und können sich in der AHL nicht durchsetzen, aber sind für das europäische Eishockey sehr gut geeignet. Wir selber haben es ja auch schon gezeigt, als wir weniger Geld hatten. Jeff Likens z.B. Wir können uns auch im aktuellen Team umschauen. Ein McClure hat in der AHL einfach nicht die Rolle bekommen sein Potenzial zu zeigen und in den hinteren Reihen in der AHL nicht gescort. Bei uns bekommt er die Chance und überzeugt. Auch Nürnberg zeigt es ganz gut. Die haben jetzt nicht den mega Kader, aber viele junge und entwicklungsfähige Spieler. Spieler, die 22/23 besser sein werde. Ein Gregor MacLeod, Tyler Sheehy oder Nicholas Welsh. Klar kann das ein Risiko sein, aber lieber hole ich so einen, der sich beweisen will und hab dann mehr Geld für einen richtig starken AL. Ein AL, der den Unterschied ausmacht. Iserlohn hat z.B. einen Eric Cornel geholt, der in Nünrberg enttäuscht hat. So kann man sich dann eben einen Whitney, Bailey oder Foucoult angeln. Ich würde hier eben einfach mehr Risiko eigehen, bevor ich zwei durchschnittliche Spieler hole. Bei uns hat man bei vielen das Gefühl, dass sie auf dem absteigenden Ast sind.

    Hier ist natürlich Scouting das A und O. Und deshalb brauchen wir einfach einen Trainer, der eben wie Mitchell oder Stewart über ein gutes Näschen verfügt. Oder einen gut vernetzten Manager. Bei den Top-Spielern können wir finanziell einfach nicht mithalten. Wir müssen wieder in anderen Nischen schauen und mehr Mut zeigen.
    Geändert von Mr. Shut-out (07.12.2021 um 12:39 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  20. #60
    Hockeygott
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    10.330

    Standard AW: Kader 2022/2023 Gerüchte & Wünsche

    Keller ist doch genau der passende Backup. Langsam wirklich keine Ansprüche mehr, akzeptiert die Rolle und wenn er reiner Backup ist, ist der gut wie am Anfang bis zur Roy Verletzung. Der steht bei mir nicht mal in Frage.

    Bei solchen wie Cüpper, Hungerecker oder Ancicka musst du eher die Frage stellen, ob man da einen Versuch wagt und die AL ins Feld bekommt.
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. [NHL] Saison 2022/2023
    Von Robby #9 im Forum Eishockey International
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: Gestern, 09:39
  2. [AHL] Saison 2022/2023
    Von SirHighwayman im Forum Eishockey International
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.11.2022, 10:21
  3. DfB-Pokal 2022/2023
    Von djrene im Forum Sonstiger Sport
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.10.2022, 00:02
  4. Trikots 2022/2023
    Von Mr. Shut-out im Forum Fan-Talk und Mitfahrzentrale
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 05.08.2022, 06:53
  5. Kader 2021/22 Gerüchte & Wünsche
    Von djrene im Forum Gerüchteküche
    Antworten: 2283
    Letzter Beitrag: 28.02.2022, 17:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen