Jetzt sind wir beieinander. Ich habe mich auf die Berichte in der örtlichen Tagespresse bezogen, weil das eben reichweitenstark ist. Und viele Sachen aus Nürnberger Nachrichten (vernünftige Zeitung) und Nürnberger Zeitung (popeliges Provinzblatt) finden sich wortgleich im Internet auf nordbayern.de, übrigens umsonst und nicht wie bei der Allgemeinen, wo online immer mehr der Schröpfmodus dominiert.

Speziell bei den übergeordneten Themen, wie Saisonplanung und Strategie gefällt mir Böhm eben nicht, da ist er mir zu Nahe am Vereinspressesprecher. Wie geschrieben, was Sabo machte war toll, Dietzsch und seine jungen Deutschen waren noch toller und Ustorf ist auch wieder toll. Vor allem jüngere Einheimische haben bei ihm schon mehr als Welpenschutz.

Bei den Spielberichten hast Du recht und der Blog ist natürlich gut. Aber um diese Bereiche ging es mir nicht. Habe mich . wie geschrieben - eher auf die übergeordneten Themen bezogen. Auch bei den Fussballern gibt es einen Podcast der NN der kritischer ist.

Die Ice Tigers werden in der Diskussion in der Region eigentlich kaum wahrgenommen. Erst kommt der Club ("is a Depp"), ruhmreich und erfolglos, dann kommt lange nichts, dann kommt Greuther Fürth, dann kommt wieder lange nichts und dann kommen die Handballer vom HC Erlangen (weil die wenigstens in ihrer Stadt ein Alleinstellungsmerkmal haben), dann kommen die Ice Tigers, vor den Basketballern von den Falcons und dem ganzen Amateurfussball.

Das ist in Augsburg, Gott sei Dank, anders und besser.