Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ESV Königsbrunn : ERV Schweinfurt 19.01.2007 20:00

  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard ESV Königsbrunn : ERV Schweinfurt 19.01.2007 20:00

    Es geht um alles
    Duelle mit Schweinfurt und Ulm


    Der Endspurt um einen der begehrten Play-Off Plätze der Eishockey Bayernliga hat begonnen und der ESV Pinguine Königsbrunn steckt mittendrin. Mit aktuell fünf Punkten Rückstand auf die achte und damit letzte begehrte Position, dürfen sich die Pinguine in den beiden Wochenendspielen keinen Ausrutscher in Form von Punktverlusten erlauben. Am Freitagabend kommt es zum richtungsweisenden Duell mit dem ERV Schweinfurt (20 Uhr) und am Sonntag geht es zum brisanten Auftritt beim EC Ulm/Neu-Ulm (18.30 Uhr).

    Das die Gäste aus Franken um die Play-Offs mitspielen hatten nur wenige erwartet, aber getragen von einer unglaublichen Euphoriewelle hat sich der Nachrücker zu einem mehr als konkurrenzfähigen Team gemausert. Unterstützt von im Schnitt mehr als 1000 Zuschauern wurde die Grundlage für die eigene Punktbilanz (28:20) im heimischen „Icedome“ gelegt. Dort steht erst eine sportliche Niederlage zu Buche, dazu kommt ein Punkteverlust am grünen Tisch. Auswärts haben die „Mighty Dogs“ dagegen die gleichen Probleme wie die Pinguine, denn bisher wurde, wenn überhaupt, nur gegen die schwächsten Teams gepunktet. Das Hinspiel verloren die Pinguine deutlich mit 7:2, so dass der direkte Vergleich aus beiden Spielen nur gewonnen werden würde, wenn ein Sieg mit mindestens sechs Toren Unterschied herausspringt. Auf diesen Punkt schaut Trainer Marian Hurtik derzeit allerdings nicht, denn wichtig ist nur ein Sieg, um den Rückstand zu verringern und wieder in die Lage zu kommen, selbst Druck auf Schweinfurt ausüben zu können. Gerade in der Königsthermeneishalle haben die Pinguine bislang bewiesen, warum sie vor Saisonbeginn höher eingestuft wurden.

    Am Sonntag kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Kapitän Roland Hanemann. Dieser steht nun in Reihen der „River Hawks“ aus Ulm und unterschrieb dort, im Falle des Klassenerhaltes, bereits einen Vertrag für die Saison 2007/2008. Ulm findet sich derzeit auf dem 13. Platz wieder und errang bislang erst 13:35 Punkte. Dazu wurde am vergangenen Sonntag das 100ste Gegentor kassiert. Mehr Sorgen bereitet aber der eigene Sturm den derzeit stellt man nach Fürstenfeldbruck die zweitschlechteste Offensivabteilung der Liga. Neben Hanemann, der sich sicherlich zerreißen wird und bisher fünf Punkte erzielten konnte, wird das Team von Routinier Manfred Jorde (30 Punkte) angeführt. In der Abwehr des ECU fällt vor allem der langjährige Oberligaspieler Martin Valenti auf. Dazu kam vor kurzem die spektakuläre und überraschende Verpflichtung von Timo Gschwill, langjähriger Spieler in den höchsten Ligen. Dieser hatte bereits vor mehr als drei Jahren die Schlittschuhe an den Nagel gehängt, konnte aber unter Mithilfe von Torhüter Marc Pethke zu einem Comeback überredet werden. Pethke selbst stellt einen schwer zu überwindenden Goalie da, der aber zu häufig von seinen Mitspieler im Stich gelassen wurde. Bereits das Hinspiel bot einiges, denn der ESV drehte einen 0:3 Rückstand in einen 6:3 Sieg. In Ulm muss nun endlich auch auswärts gepunktet werden, um den Anschluss an das eigentliche Saisonziel nicht endgültig zu verlieren.

    Um am Freitagabend eine große Kulisse zu haben, wurden von den Pinguinen in den vergangenen Tagen bereits Freikarten an den Königsbrunner Schulen verteilt und für alle Interessierten die unter 18 Jahre alt sind, liegen in der Bäckerei Forster, Bgm.-Wohlfarth-Str. 47, 86343 Königsbrunn weitere Freikarten zur Abholung bereit.

    Am Samstag ab 9 Uhr treten die Kleinschüler zum Punktturnier in Burgau an. Dabei trifft das Team auf Burgau, Peißenberg und Mittenwald.
    Die Knaben treffen nach dem unglücklichen Auftakt in die zweite Runde am Samstag auf Buchloe (11.30 Uhr, Königsthermeneishalle) und müssen am Sonntag zur SG Amberg/Pegnitz (11 Uhr).
    Die Junioren empfangen ebenfalls Samstag (16.30 Uhr) mit dem EV Regensburg den letzten verbliebenen Verfolger.
    2007-01-18 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    All-Star Avatar von Robby #9
    Registriert seit
    05.01.2003
    Ort
    Curt-Frenzel-Stadion
    Beiträge
    8.553

    Standard Re: ESV Königsbrunn : ERV Schweinfurt 19.01.2007 20:00

    Endstand Königsbrunn - Schweinfurt 6:7
    Meine Stadt, mein Verein, AEV_Deutscher Vizemeister 2010
    ............nur der AEV.............

    Pyeongchang 2018 olympische Silbermedaille der deutschen Eishockeynationalmannschaft
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    25.11.2002
    Beiträge
    998

    Standard Re: ESV Königsbrunn : ERV Schweinfurt 19.01.2007 20:00

    Ulm - Königsbrunn Endstand 2:3 (Quelle: VT Bayerntext)
    Ein Eishockeyfan und aktiver Faustballer aus München: Ich bin das, was ich bin - "denn nur tote Fische schwimmen mit dem Strom"(Zitatherkunft unklar) - für Beitrage im Netz brauche ich keinen "Nick".
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. ESV Königsbrunn : EV Fürstenfeldbruck Sonntag, 18.02.2007 18:00
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 22:21
  2. Freitag, 26.01.2007 20:00 ESV Königsbrunn : Deggendorfer SC
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 15:12
  3. Eschborn-Augsburg/Saarbrücken-Schweinfurt
    Von Rigo Morci1978 im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.06.2004, 15:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •