Ergebnis 10.221 bis 10.240 von 10527

Thema: Politik und Geschichte

  1. #10221
    Hockeygott Avatar von schmidl66
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    10.750

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Rigo-QN Beitrag anzeigen
    Freu dich nicht zu früh. Ich hab die Befürchtung, dass ähnliche Ausschreitungen auch uns mal treffen könnten.
    Einen Anführer hätten wir mit dem verbeulten Piepmatz auch schon...
    Wer mit dem Finger auf Andere zeigt, sollte bedenken, dass dabei drei Finger auf sich selbst gerichtet sind!
    ZitierenZitieren     

  2. #10222
    Ausnahmekönner Avatar von DennisMay
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    6.984

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Rasen betreten verboten!


    Geh auf Reisen vor dem Sterben, denn sonst reisen deine Erben.
    ZitierenZitieren     

  3. #10223
    Ausnahmekönner Avatar von Cassy O'Peia
    Registriert seit
    09.01.2015
    Beiträge
    5.746

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Lenin?
    ZitierenZitieren     

  4. #10224
    Ausnahmekönner Avatar von DennisMay
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    6.984

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Nein, der Josef.
    ZitierenZitieren     

  5. #10225
    Hockeygott Avatar von Augsburger Punker
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    20.429
    ZitierenZitieren     

  6. #10226
    Testspieler Avatar von Maxi AEV
    Registriert seit
    29.11.2018
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    194

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Lustig wie Privatpersonen schon einen konkreten Nickname des Hackers haben und die Regierung anscheinend noch mehr oder minder im Dunkeln tappt, soweit ich richtig informiert bin.
    Auch lustig: Jemand hat Martin Schulz über seine private Nummer eine Nachricht auf Whatsapp geschrieben und der hat (Wenn man den Screenshots trauen kann) tatsächlich geantwortet
    ZitierenZitieren     

  7. #10227
    Hockeygott Avatar von Augsburger Punker
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    20.429

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Auch wenn es wohl eher kein professioneller Hack war: Lustig finde ich das nicht
    ZitierenZitieren     

  8. #10228
    Ausnahmekönner Avatar von el_bart0
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    5.051

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Maxi AEV Beitrag anzeigen
    Lustig wie Privatpersonen schon einen konkreten Nickname des Hackers haben und die Regierung anscheinend noch mehr oder minder im Dunkeln tappt, soweit ich richtig informiert bin.
    Quelle? Allein die Aussage- Privatpersonen? Ich hab ja nicht wirklich was zum Fall gelesen aber deine Zeilen lassen mich doch etwas zweifeln!

    1) Ein "Hacker"- ein wirklicher Experte auf dem Gebiet, hat in solchen Fällen mehr als nur eine Hintertür... nur meine Meinung aber eben die wirklichen Cracks auf dem Gebiet, diese lassen sich nur selten durch Dummheit in die Karten schauen! Die können das quasi ohne größere Probleme Privatperson X Y oder Z anhängen und bis iwer überhaupt wer was bemerkt, sind die Daten entweder längst verkauft oder eben anonym veröffentlicht...

    2) Privatpersonen einen konkreten Nicknamen haben? Solche Aussagen sollten nicht einfach so getroffen werden! Viel eher ein Hinweis/Verdacht, Nicknamen hab ich auch viele und darunter sind sicher auch Hacker (anonyme Daten aus dem Netz eben) nur mit größter Wahrscheinlichkeit nicht die gesuchte Person.

    3) Schmeckt den Betroffenen bestimmt gut, die "eigene Kost", welche eigentlich auf das gefährliche Fußvolk bezogen vom Großteil der Abgeordneten ja scheinbar als nicht gefährdent für eine freiheitliche Demokratie ist, selbst serviert zu kriegen. Wobei der oder die Hacker sich ja aus dem Staub machen müssen und anders als die Polizei/Geheimdienste/BKA und wer noch so alles, keine länger andauernde Überwachung aller Kommunikationswege durchführen können- von daher war es quasi nur die Vorspeise?

    Versteh mich nicht falsch aber die total fehlgelenkte Doktrin der "Sicherheit ist ein SUPER SUPER Grundgesetz" wird uns als Gesellschaft der BRD und auch als Menschheit nicht wirklich weiter bringen. Zumindest im Großteil der restlichen Großmächte scheint die Sicherheit, vergleichbar aber auf einem anderen Level, durchaus sehr einseitig ausgelegt. Weil mich würde ja wirklich brennend interessieren wie man bei ca 500 AKWs auf dem Globus und noch keinem gesicherten Endlager (wie auch bei der Halbwertszeit) weit und breit allein dafür die Verantwortung und die Sicherheit aller, dauerhaft und natürlich über die unzähligen Generationen gewährleisten will? Und das ist nur eines von so vielen Beispielen, sicher weit entfernt aber die Sicherheit ist ja nicht nur beim Thema Polizeistatistik gefragt, juckt bei anderen Themen nur nicht ganz so krass- da damit ja u.A. das BIP generiert wird... Wer garantiert das die Behörden keinen Datenmissbrauch produzieren? Ach stimmt, ist ja längst passiert! Obwohl Gerichte eindeutig gewisse Handhabungen nicht legitimierten, wurde trotzdem überwacht, Daten gesammelt und viele Ihrer grundlegenden Rechte beraubt. Das in einer FREIHEITLICHEN DEMOKRATIE, welche eig. durch einen Rechtsstaat gesichert werden soll und nicht durch Behörden untergraben.

    Wie auch immer, ich nix Jurist aber zumind. funktionieren meine Augen so weit in Kombination mit meinem Hirn, mir grundlegendes Recht durchlesen zu können und zu sagen, hier muss definitiv nachgebessert werden und die aktuelle Auffassung der dafür Verantwortlichen muss gründlich hinterfragt werden. Zumind. was den angeblichen Hacker angeht, wäre ich nicht so voreilig mit solchen Behauptungen. In Zeiten der absoluten Sicherheit steht in einem solchen Fall schneller die Polizei vor deiner oder deren Tür, welche diese Aussage tätigten, als man ein lachenden Smile an den Text anfügen kann und eigentlich einen Spaß einfach nur falsch formuliert hat...

    Wenn ich aber auf Spiegel.de so Kommentare lese wie "Zahl X als Gefährder eingestuft, alle Migranten raus und viel mehr in die Überwachung zu investieren und die Sicherheit der Bürger wäre die grundlegende Aufgabe des Staates"- krass formuliert- somit muss ich die Frage stellen, hat man die Prioritäten nicht leicht/hart falsch angesetzt? Aber Hartz 4, Mindestlohn und damit so viel wachsende soziale Ungleichheit wird mit dem Satz "uns geht es ja allen im Vergleich doch sehr gut" von der Frau Kanzlerin abgetan, ja da muss ich die Frage nach der Gefahr vor Gefährdern schon noch einmal stellen oder hat Frau Merkel und ihre Gefolgschaft doch etwas zu einseitige Interessen? Ein Blick nach Mexico/Brasilien ect. ect. würde genügen um dies auch für die Sicherheit ohne dieses Ausmaß an Überwachung zu sagen, eben uns gehts im Vergleich doch noch ganz gut... aber wie gesagt ich nix Jurist, ich nix Akademiker, zum Glück ist Frau Merkel Physikerin und dürfte somit in der Lage sein solche Bullshitaussagen wie "Sicherheit ist ein SuperSuperGrundgesetz" von dem zu unterscheiden, was eine echte freiheitliche Demokratie ausmacht.

    Sorry für das krasse abdriften aber bei genauerer Betrachtung der gesamten Entwicklung, muss man schon die Frage stellen: Wo soll das münden? Soziale Ungerechtigkeit zu reduzieren, wird nicht durch einen totalen Überwachungsstaat gefördert. Ganz im Gegenteil es gehen noch mehr Gelder genau in die andere Richtung- aber uns gehts ja allen noch ganz gut

    Prost auf die Kanzlerin+Partei und dem Dank für die vielen Jahre herausragende Arbeit!
    Geändert von el_bart0 (07.01.2019 um 18:35 Uhr)
    Charles Bukowski
    Alles ist miteinander verbunden und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, dass wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.



    ZitierenZitieren     

  9. #10229
    Ersatzspieler Avatar von Engelhardt
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    704

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von el_bart0 Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nicht wirklich was zum Fall gelesen
    Dafür aber ganz schön viel Meinung, Respekt. Achnee, ist ja eh nicht zum Thema.
    In dem Zeitraum in dem du deinen üblichen Sermon geposted hast, hättest du dich auch mit der Thematik beschäftigen können. Aber ich weiß schon, nicht nötig:

    funktionieren meine Augen so weit in Kombination mit meinem Hirn
    ZitierenZitieren     

  10. #10230
    Ausnahmekönner Avatar von el_bart0
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    5.051

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Dafür aber ganz schön viel Meinung, Respekt. Achnee, ist ja eh nicht zum Thema.
    In dem Zeitraum in dem du deinen üblichen Sermon geposted hast, hättest du dich auch mit der Thematik beschäftigen können. Aber ich weiß schon, nicht nötig:

    Was willst du mir jetzt genau mitteilen, ich kann dir grad null folgen...
    Ich denke, damit das Politikern angeblich Daten von einem oder mehreren Beteiligten entwendet wurden, sollte genügen und der erste Hack ist das nicht wirklich in der Geschichte der Bundesrepublik. Deinem Post kann ich allerdings entnehmen du hast mehr Infos zum Thema auf welches ich eigentlich aufmerksam machen wollte? Hättest du nämlich etwas genau gelesen, wäre dir aufgefallen das es mir gar nicht um den eigentlichen Tatbestand ging, sonder zuerst zumind. um die Behauptung der Täter wäre namentlich bekannt und deswegen auch nach der Quelle gefragt... die Quelle macht es ja scheinbar öffentlich ohne es zuerst den Behörden mitteilen zu wollen?
    ZitierenZitieren     

  11. #10231
    Testspieler Avatar von Maxi AEV
    Registriert seit
    29.11.2018
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    194

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von el_bart0 Beitrag anzeigen
    Quelle? Allein die Aussage- Privatpersonen? Ich hab ja nicht wirklich was zum Fall gelesen aber deine Zeilen lassen mich doch etwas zweifeln!

    1) Ein "Hacker"- ein wirklicher Experte auf dem Gebiet, hat in solchen Fällen mehr als nur eine Hintertür... nur meine Meinung aber eben die wirklichen Cracks auf dem Gebiet, diese lassen sich nur selten durch Dummheit in die Karten schauen! Die können das quasi ohne größere Probleme Privatperson X Y oder Z anhängen und bis iwer überhaupt wer was bemerkt, sind die Daten entweder längst verkauft oder eben anonym veröffentlicht...

    2) Privatpersonen einen konkreten Nicknamen haben? Solche Aussagen sollten nicht einfach so getroffen werden! Viel eher ein Hinweis/Verdacht, Nicknamen hab ich auch viele und darunter sind sicher auch Hacker (anonyme Daten aus dem Netz eben) nur mit größter Wahrscheinlichkeit nicht die gesuchte Person.

    3) Schmeckt den Betroffenen bestimmt gut, die "eigene Kost", welche eigentlich auf das gefährliche Fußvolk bezogen vom Großteil der Abgeordneten ja scheinbar als nicht gefährdent für eine freiheitliche Demokratie ist, selbst serviert zu kriegen. Wobei der oder die Hacker sich ja aus dem Staub machen müssen und anders als die Polizei/Geheimdienste/BKA und wer noch so alles, keine länger andauernde Überwachung aller Kommunikationswege durchführen können- von daher war es quasi nur die Vorspeise?

    Versteh mich nicht falsch aber die total fehlgelenkte Doktrin der "Sicherheit ist ein SUPER SUPER Grundgesetz" wird uns als Gesellschaft der BRD und auch als Menschheit nicht wirklich weiter bringen. Zumindest im Großteil der restlichen Großmächte scheint die Sicherheit, vergleichbar aber auf einem anderen Level, durchaus sehr einseitig ausgelegt. Weil mich würde ja wirklich brennend interessieren wie man bei ca 500 AKWs auf dem Globus und noch keinem gesicherten Endlager (wie auch bei der Halbwertszeit) weit und breit allein dafür die Verantwortung und die Sicherheit aller, dauerhaft und natürlich über die unzähligen Generationen gewährleisten will? Und das ist nur eines von so vielen Beispielen, sicher weit entfernt aber die Sicherheit ist ja nicht nur beim Thema Polizeistatistik gefragt, juckt bei anderen Themen nur nicht ganz so krass- da damit ja u.A. das BIP generiert wird... Wer garantiert das die Behörden keinen Datenmissbrauch produzieren? Ach stimmt, ist ja längst passiert! Obwohl Gerichte eindeutig gewisse Handhabungen nicht legitimierten, wurde trotzdem überwacht, Daten gesammelt und viele Ihrer grundlegenden Rechte beraubt. Das in einer FREIHEITLICHEN DEMOKRATIE, welche eig. durch einen Rechtsstaat gesichert werden soll und nicht durch Behörden untergraben.

    Wie auch immer, ich nix Jurist aber zumind. funktionieren meine Augen so weit in Kombination mit meinem Hirn, mir grundlegendes Recht durchlesen zu können und zu sagen, hier muss definitiv nachgebessert werden und die aktuelle Auffassung der dafür Verantwortlichen muss gründlich hinterfragt werden. Zumind. was den angeblichen Hacker angeht, wäre ich nicht so voreilig mit solchen Behauptungen. In Zeiten der absoluten Sicherheit steht in einem solchen Fall schneller die Polizei vor deiner oder deren Tür, welche diese Aussage tätigten, als man ein lachenden Smile an den Text anfügen kann und eigentlich einen Spaß einfach nur falsch formuliert hat...

    Wenn ich aber auf Spiegel.de so Kommentare lese wie "Zahl X als Gefährder eingestuft, alle Migranten raus und viel mehr in die Überwachung zu investieren und die Sicherheit der Bürger wäre die grundlegende Aufgabe des Staates"- krass formuliert- somit muss ich die Frage stellen, hat man die Prioritäten nicht leicht/hart falsch angesetzt? Aber Hartz 4, Mindestlohn und damit so viel wachsende soziale Ungleichheit wird mit dem Satz "uns geht es ja allen im Vergleich doch sehr gut" von der Frau Kanzlerin abgetan, ja da muss ich die Frage nach der Gefahr vor Gefährdern schon noch einmal stellen oder hat Frau Merkel und ihre Gefolgschaft doch etwas zu einseitige Interessen? Ein Blick nach Mexico/Brasilien ect. ect. würde genügen um dies auch für die Sicherheit ohne dieses Ausmaß an Überwachung zu sagen, eben uns gehts im Vergleich doch noch ganz gut... aber wie gesagt ich nix Jurist, ich nix Akademiker, zum Glück ist Frau Merkel Physikerin und dürfte somit in der Lage sein solche Bullshitaussagen wie "Sicherheit ist ein SuperSuperGrundgesetz" von dem zu unterscheiden, was eine echte freiheitliche Demokratie ausmacht.

    Sorry für das krasse abdriften aber bei genauerer Betrachtung der gesamten Entwicklung, muss man schon die Frage stellen: Wo soll das münden? Soziale Ungerechtigkeit zu reduzieren, wird nicht durch einen totalen Überwachungsstaat gefördert. Ganz im Gegenteil es gehen noch mehr Gelder genau in die andere Richtung- aber uns gehts ja allen noch ganz gut

    Prost auf die Kanzlerin+Partei und dem Dank für die vielen Jahre herausragende Arbeit!
    Ich weiß "Privatpersonen" ist schlecht definiert, wusste aber keinen anderen Namen auf die Schnelle.
    Der vermeintliche Nickname ist "nullr0uter" welcher schon damals Hackangriffe auf YouTube-Kanäle durchgeführt hat, genau in dem selben Muster und in der selben Ausführung wie eben der neueste Hackerangriff. Und anscheinend hat die Polizei irgendeine Wohnung in Heilbronn untersucht, das wusste ich noch ned. Ob es sich um die besagte Person handelt, ist natürlich fraglich. Und ja ich stimme dir zu, dass so ein Hacker auf dem Niveau immer einen Plan B und C hat.
    ZitierenZitieren     

  12. #10232
    Ausnahmekönner Avatar von Saku Koivu
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    7.407

    Standard AW: Politik und Geschichte

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1247058.html

    Ansich teile ich die Auffassung das Gewalt immer die falsche Lösung ist. Aber das die AfD da jetzt natürlich die Schuld in "Ergebnis der andauernden Hetze von Politikern und Medien gegen ihre Partei sei" sieht, entbehrt nicht einer gewissen Komik und daher wurde ich den Angriff mal als "Bumerang der blöderweise zurück gekommen ist" durchgehen lassen.

    Man könnte auch sagen, die AfD hat zur Abwechslung ihre eigene Medizin zu schmecken bekommen.
    May The FOX GOD will be with THE ONE
    http://www.aev-forum.de/signaturepics/sigpic1851_3.gif
    ZitierenZitieren     

  13. #10233
    Stammspieler Avatar von kottsack
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.374

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Saku Koivu Beitrag anzeigen
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1247058.html

    Ansich teile ich die Auffassung das Gewalt immer die falsche Lösung ist. Aber das die AfD da jetzt natürlich die Schuld in "Ergebnis der andauernden Hetze von Politikern und Medien gegen ihre Partei sei" sieht, entbehrt nicht einer gewissen Komik und daher wurde ich den Angriff mal als "Bumerang der blöderweise zurück gekommen ist" durchgehen lassen.

    Man könnte auch sagen, die AfD hat zur Abwechslung ihre eigene Medizin zu schmecken bekommen.
    Lustig. Das ist exakt aufs Wort genau mein Gedankengang dazu gewesen, als ich das gehört habe.

    Falsch ist es, aber da es schon passiert ist und meine Meinung da eh keinerlei Einfluss drauf hat: es hat wenigstens einen aus der am wenigsten falschen Gruppe erwischt.
    Nazis nehmen uns Menschen die Arbeitplätze weg!
    ZitierenZitieren     

  14. #10234
    Stammspieler
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    2.233

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Schlimm ist so was. Gewalt ist nie eine Lösung.

    Und noch schlimmer, dass es die ADF erwischt hat. Das wird natürlich instrumentalisiert werden um noch mehr Angst und Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten. Damit lässt sich super Hetze betreiben.
    ZitierenZitieren     

  15. #10235
    Hockeygott Avatar von djrene
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    20.224

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Gewalt ist immer schlecht (ich schreibe nicht falsch, dann es gibt durchaus Situationen die Gewalt erfordern, die sollte aber möglichst vom Inhaber des Gewaltmonopols ausgeübt werden). Gewalt gegen demokratisch gewählte Abgeordnete ist auch schlecht. Richtig schlecht ist natürlich die Reaktion der AfD. Denn welche Gewalttaten durch deren Hetze begangen wurden interessiert die natürlich nicht. Und in heutigen Zeiten kann man ja nichteinmal eine False Flag Aktion ausschließen. Traurig sowas. Und natürlich kommt einem zwangsläufig "Wer Wind sät, wird Sturm ernten" in den Sinn, aber das darf nicht zu solchen Taten animieren und ich empfinde nach einer derartigen Attacke auch keinerlei Genugtuung, daß es einen "von denen" erwischt hat.
    Meine Nachbarn kennen Jim Marshall nicht, aber sie hassen ihn
    ZitierenZitieren     

  16. #10236
    Stammspieler Avatar von vogibeule
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.969

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von smued Beitrag anzeigen
    Schlimm ist so was. Gewalt ist nie eine Lösung.

    Und noch schlimmer, dass es die ADF erwischt hat. Das wird natürlich instrumentalisiert werden um noch mehr Angst und Schrecken unter der Bevölkerung zu verbreiten. Damit lässt sich super Hetze betreiben.
    Denke der wurde von seinen Parteifreunden niedergeknüppelt um Propaganda gegen die Linken zu betreiben.
    J.Boni :What you do with the Puck shows your Talent but what you do without the Puck shows your Character
    ZitierenZitieren     

  17. #10237
    Stammspieler Avatar von Rigo-QN
    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    2.328

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Aktivismus!
    Wir wolln keine "wolln wir nicht"!
    ZitierenZitieren     

  18. #10238
    Hockeygott Avatar von djrene
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    20.224

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Eine Meinung von HoGeSatzbau, der ich mich in weiten Teilen anschließen kann. Die Wortwahl im letzten Drittel gefällt mir nicht.

    Der Grafikhool sieht rot!Damen und Herren der AfD,
    ich kann es nicht mehr hören! Da wird ein Parteikollege von Ihnen aus bisher nicht geklärten Gründen brutal angegriffen. Ob von radikalen Linken oder geprellten Geschäftspartnern – das wird sich zeigen.
    Es spielt keine Rolle, da Gewalt NIEMALS das Mittel zum Zweck sein darf!
    Was mir aber massiv gegen den Strich geht und meine Pulsadern anschwellen lässt, dass Sie als Partei es noch nicht mal im Angesicht dieser Tat hinbekommen, Ihre Aufwiegeleien einzustellen. Vielmehr wagen Sie es selbst jetzt noch, von Hetze gegen Ihre ach so demokratische Partei zu sprechen und bereits vor Bekanntgabe polizeilicher Ermittlungsergebnisse den Ofen der an Verleumdung grenzenden Hassmaschinerie anzufeuern. Ein Herr Gauland stellt sich indes scheinheilig vor Kameras und sagt, er vertraue den Ermittlungsbehörden. Ja, geht es denn noch unterirdischer?
    Was ist in Ihren Augen denn bitte Hetze?
    Das Recht, Ihre Partei komplett daneben, ja geradezu beschissen zu finden? Über die verbalen Ausfälle Ihrer Abgeordneten und Anhänger zu berichten, die inzwischen kaum mehr zählbar sind? Ihre zunehmende Nähe zum neonazistischen politischen Rand aufzuzeigen?
    Was daran ist Hetze?
    Mir ist NIEMAND bekannt, der so gewissen- und niveaulos über seine politischen Gegner spricht wie Ihresgleichen. Niemand. Sie bedienen permanent eine Sprache von Dummheit, Aggression und Gewalt und wagen es, uns, den „versifften Gutmenschen, Teddybärwerfern, Merkeljüngern, Antifaterroristen“ etc. Hetze vorzuwerfen? Ernsthaft? Was bilden Sie sich ein, wer Sie sind?
    Sind Sie wirklich so dumm und glauben diesen unverschämten Unsinn selbst? Sie lassen keine Gelegenheit aus, gegen politische Gegner zu wettern. Allein, dass Frau Weidel heute in ihrer Videobotschaft von Verdummung spricht, zeigt die Respektlosigkeit, mit der Ihre Partei inzwischen gebranntmarkt ist. Ich würde ohne zu zögern jeden ernstzunehmenden Politiker dafür kritisieren, solch ein unterirdisches Vokabular zu verwenden. Sie hingegen haben Bildschlagzeilen und Gossensprache bewusst etabliert und nutzen diese, wann immer es geht.
    Täglich Facebook-Memes, und sei das Thema noch so banal, hauptsache, Sie schüren den Unmut weiter. Es ist erbärmlich und in der Regel wären solche Äußerungen nicht der Rede wert, würden Sie es nicht geschafft haben, einen Haufen von dummen Menschen mit dieser asozialen Art zu begeistern. Menschen, die vielleicht wirklich Gründe zum Unmut haben, aber zu dumm sind, Zusammenhänge zu begreifen. Menschen, die die schmierigen und gehässigen Äußerungen von Abgeordneten wie Stephan Brandner, Björn Höcke oder Beatrix von Storch als Erlösung empfinden, weil endlich jemand das eigene Drecksniveau auf die große Bühne bringt.
    Ja, mir schwillt der Kamm!
    Ein solch abartiges, unmenschliches und in großen Teilen rassistisches Theater gehört unterbunden. Ich bin ehrlich, auch wenn es nur ein vermutlich unerfüllbarer Wunsch ist:
    Ich würde Ihre dreckige Boulevard-Partei ächten, ihr den Parteienstatus entziehen und Sie alle dahin jagen, wo der Pfeffer wächst. Dass Sie in diesem Land ernsthaft in die Position einer Partei im Bundestag gehievt wurden, ist das Erbärmlichste was ich in meinem Leben erlebt habe. Dass wir unsere Zeit und unsere Steuergelder in solche Gestalten investieren müssen ist schier unerträglich!

    Und täglich setzen Ihre Abgeordneten und Funktionäre noch einen drauf. Jeder noch so kleine Futzelverband, dessen Meinung vorher schon für den Dorfstammtisch zu dämlich war, wagt es, in unflätigster Weise über andere Menschen zu sprechen. Respektlos, unmenschlich, selbstgerecht und dumm! Sie haben über Jahre die Brände gelegt, Sie und niemand sonst.
    Möge Ihre Partei irgendwann dort in der Versenkung verschwinden, wo sie niemanden mehr behelligen kann.
    Wer die Werte und Normen, und seien es nur die des Anstandes, permanent mit Scheiße überschüttet, braucht sich nicht wundern, wenn irgendwer mal ordentlich in diese Scheiße reintritt.

    Mit dem Ihnen gebührenden Respekt
    Geändert von djrene (08.01.2019 um 21:16 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  19. #10239
    Stammspieler Avatar von vogibeule
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.969

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Na mal Spaß bei Seite, es wird schon wieder aus jeder Ecke gegrölt, obwohl niemand etwas zur Tat sagen kann.
    Vielleicht war es eine persönliche Geschichte ?
    Mich wundern nur die Reaktion die aus der Politik und Presse kommen.
    ZitierenZitieren     

  20. #10240
    Profi
    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    3.951

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Maxi AEV Beitrag anzeigen
    Lustig wie Privatpersonen schon einen konkreten Nickname des Hackers haben und die Regierung anscheinend noch mehr oder minder im Dunkeln tappt, soweit ich richtig informiert bin.
    Lustig wie der Tatverdächtige zu diesem Zeitpunkt schon 1,5 Tage in Haft war. Ganz so doof sind unsere Ermittler wohl doch nicht.
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Politik- und wirtschaftswissenschaftliche Typenlehre
    Von Stevie Y im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 08:03
  2. politik leicht gemacht
    Von klause im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 19:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •