Ergebnis 21.001 bis 21.020 von 21823

Thema: Politik und Geschichte

  1. #21001
    All-Star
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    9.486

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von unparteiischer Beitrag anzeigen
    Mir missfallen einfach nur sinnlos hingeklatschte Einzeiler mit Link. Nicht mehr. Nicht weniger.
    Was hätte ich, deiner Meinung nach, in dem Fall mehr schreiben sollen, wenn der Artikel alles aussagt?
    ZitierenZitieren     

  2. #21002
    Testspieler
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    244

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von DennisMay Beitrag anzeigen
    Was hätte ich, deiner Meinung nach, in dem Fall mehr schreiben sollen, wenn der Artikel alles aussagt?
    Halt nix und gut. Ansonsten knallt jeder nur seinen Link hin und gut ist?!?

    OK, kann man. Aber sinnvoll?

    Armselig...
    https://www.google.de/m?q=zustand+berliner+schulen

    Ich meine: Wohl kaum.

    Dass die OPEC ein Kartell ist, nix neues. Dass da knallhart eigene Interessen vertreten werden auch nicht. Ist auch ein nettes Sammelsurium mit einem Großteil an, naja, ich nenn es jetzt mal Kackstaaten. Und nun? Stellst du nun deinen Zocker-PC aus Energiespargründen außer Betrieb?
    ZitierenZitieren     

  3. #21003
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    4.657

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Völlig zurecht, gute Arbeit muss belohnt werden. 2022 war ja quasi eine Nullrunde.

    https://www.stern.de/wirtschaft/deut...-34276022.html

    Immerhin hat man wohl mittlerweile den Eindruck, dass das Bonussystem nicht so funktioniert und angenommen wird wie gedacht. Deshalb lieber die Grundgehälter erhöhen.
    ZitierenZitieren     

  4. #21004
    Istari
    Registriert seit
    22.11.2002
    Ort
    Valinor
    Beiträge
    5.036

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Ich hätte ja auch gerne eine Millionen-Bonuszahlung, muss aber mit dem Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder leben.

    Im ersten Moment war ich ja zufrieden, jetzt stehen Zeitpunkte fest und ich bin nicht mehr zufrieden.

    https://www.dbb.de/artikel/oeffentli...en-gleich.html
    ZitierenZitieren     

  5. #21005
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.648

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Das ist ein Bonus von ungefähr 10% des Bruttos und das ist doch überall so, wo Boni gezahlt werden, dass die sich in diesem Rahmen bewegen - dass die Kriterien zur Auszahlung halt irgendwie hingedreht werden, damit es passt, ist doch auch wie überall.

    Wirkt halt gleich immer so hoch, wenn die absoluten Zahlen dastehen.
    ZitierenZitieren     

  6. #21006
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    4.657

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Ist halt lustig, wenn man in einem Unternehmen dessen Aufgabe es ist Fahrgäste pünktlich von A nach B zu befördern, sechs- bis siebenstellige Boni bekommt, obwohl das Unternehmen in genau diesem Punkt grandios versagt.
    Also die einen sagen lustig. Die anderen normal. Und jeder andere findet es vermutlich eher frech und unverschämt.
    ZitierenZitieren     

  7. #21007
    Stammspieler
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Konservative Kulturkampf Kowboys, die weiter schön nach dem Vorbild von Trump und DeSantis durch die Gegend berserkern, hetzen mal wieder den rechten Arschlochmob auf eine Kita, die das Kapitalverbrechen begangen hat, zum siebten Mal in ihrem zehnjährigen Bestehen keinen Weihnachtsbaum aufzustellen, fragen mal wieder, ob man keine anderen Probleme hat, und schämen sich zu keiner Sekunde dafür, dass man mal wieder jemanden ins Fadenkreuz gestoßen hat.

    https://www.volksverpetzer.de/fakten...-kita-bedroht/

    Die Kita Finkenau in Lokstedt feiert Weihnachten wie jedes Jahr auch: „Adventskalender, Adventskränze, Weihnachtsbäume und in einigen Kitas sind sogar Wichtel eingezogen. Zudem gibt es Dekoration wie Tannenzweige, Kugeln und Lichterketten“, erklärte die Kita in einem Schreiben. Wegen der immer gleichen Masche rechtsradikaler Fake-Verbreiter im Netz, darunter natürlich auch wie immer die BILD, wurde die Einrichtung, in der sich Kinder sicher fühlen sollte, massiv Ziel einer Hetzkampagne. Die Kita spricht von „massiven rassistischen Drohungen, persönlichen Beleidigungen, Anschuldigungen und Erpressungsversuchen“. Auch die Polizei musste schon einschreiten, um die Kita zu schützen. Und wieder beteiligte sich die CSU und Bayerns Ministerpräsident Söder ebenfalls daran.
    ZitierenZitieren     

  8. #21008
    All-Star
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    9.486

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Lucky Beitrag anzeigen
    Ich hätte ja auch gerne eine Millionen-Bonuszahlung, muss aber mit dem Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder leben.

    Im ersten Moment war ich ja zufrieden, jetzt stehen Zeitpunkte fest und ich bin nicht mehr zufrieden.

    https://www.dbb.de/artikel/oeffentli...en-gleich.html

    Diese EUR 3000,00 sind wohl wie eine Einmalzahlung zu behandeln, schlecht verhandelt, denn die finden bei der nächsten Verhandlung bekanntlich keine Berücksichtigung.
    ZitierenZitieren     

  9. #21009
    Testspieler
    Registriert seit
    05.01.2023
    Beiträge
    171

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Merkels "Der Islam gehört zu Deutschland" gilt wohl ab Merz auch nicht mehr.
    ZitierenZitieren     

  10. #21010
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.648

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Ist halt lustig, wenn man in einem Unternehmen dessen Aufgabe es ist Fahrgäste pünktlich von A nach B zu befördern, sechs- bis siebenstellige Boni bekommt, obwohl das Unternehmen in genau diesem Punkt grandios versagt.
    Also die einen sagen lustig. Die anderen normal. Und jeder andere findet es vermutlich eher frech und unverschämt.
    Ich kann nur sagen, dass ich ein Jahr lang Außendienstler im Fernverkehr mit über 200 Dienstreisen war und ich bin nur 1x liegengeblieben und war einmal 2h zu spät. Alles andere waren Verspätungen im Minutenbereich auf Strecken über 5 Stunden - ich finde die Quote deutlich besser als mit dem Auto und sehr gut und überhaupt nicht versagend.
    Ich glaube, dass überwiegend von Leuten über die Bahn im Fernverkehr geschimpft wird, die 1-2x im Jahr im Fernverkehr Bahn fahren und es auch nicht so gut können - viele Verspätungen kannst Du nämlich mit der wissenden Bedienung der Bahn-App wunderbar negieren und die Alternative "Auto" ist ein Witz dagegen - da stehst nämlich fast bei jeder langen Nord-Süd-Reise im Stau und es dauert auch so schon länger. Da rechnet keiner die Minuten auf.

    Es gibt Länder, die das insgesamt besser machen, aber ich finde die Bahn im Fernverkehr super. Im Nahverkehr ist es preislich eine Sauerei und auch eher unzuverlässig. Da gebe ich Dir recht. Aber so absolut will ich das nicht stehenlassen.
    ZitierenZitieren     

  11. #21011
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    4.657

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Ich kann nur sagen, dass ich ein Jahr lang Außendienstler im Fernverkehr mit über 200 Dienstreisen war und ich bin nur 1x liegengeblieben und war einmal 2h zu spät. Alles andere waren Verspätungen im Minutenbereich auf Strecken über 5 Stunden - ich finde die Quote deutlich besser als mit dem Auto und sehr gut und überhaupt nicht versagend.
    Ich glaube, dass überwiegend von Leuten über die Bahn im Fernverkehr geschimpft wird, die 1-2x im Jahr im Fernverkehr Bahn fahren und es auch nicht so gut können - viele Verspätungen kannst Du nämlich mit der wissenden Bedienung der Bahn-App wunderbar negieren und die Alternative "Auto" ist ein Witz dagegen - da stehst nämlich fast bei jeder langen Nord-Süd-Reise im Stau und es dauert auch so schon länger. Da rechnet keiner die Minuten auf.

    Es gibt Länder, die das insgesamt besser machen, aber ich finde die Bahn im Fernverkehr super. Im Nahverkehr ist es preislich eine Sauerei und auch eher unzuverlässig. Da gebe ich Dir recht. Aber so absolut will ich das nicht stehenlassen.
    Also jetzt mal von den Glückwünschen abgesehen, dass du scheinbar jeder Statistik trotzt:

    Was bringt dir der Fernverkehr von A nach Z, wenn es schon von A nach B oder C massiv hapert?
    ZitierenZitieren     

  12. #21012
    Testspieler
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    244

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von OKC22 Beitrag anzeigen
    Merkels "Der Islam gehört zu Deutschland" gilt wohl ab Merz auch nicht mehr.
    Und das ist auch gut so, wenn man solche Bilder und Auswüchse sieht:
    Radikale Islamisten bejubeln Kalifat und Hamas
    https://www.krone.at/3162632

    Irgendwie fehlt mir hier eine gewisse Distanzierung von gewissen Gruppierung(en). Zudem ist hier auch der letzte Absatz von der ÖVP-Integrationssprecherin, warum so ein Verein, der offen Propaganda der Hamas und des Islamischen Dschihads verbreitet, geduldet wird.

    Aber bei uns jammert man lieber und schimpft auf den skrupellosen Söder, der eine Hetzkampagne ausnutzt. Als hätten wir keine anderen Probleme.
    ZitierenZitieren     

  13. #21013
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.648

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen
    Also jetzt mal von den Glückwünschen abgesehen, dass du scheinbar jeder Statistik trotzt:

    Was bringt dir der Fernverkehr von A nach Z, wenn es schon von A nach B oder C massiv hapert?
    Im Fernverkehr hapert es aber einfach so gut wie gar nicht. Langt Dir die Stichprobe nicht? Ich hab damals kaum was verdient und glaub mir, ich hätte mir gerne über das Fahrgastrechteformular ein bisschen Extrakohle über Erstattungen reingeholt, aber bis auf 2x bei 200 Reisen (nicht Fahrten - das waren mehr) war das nicht möglich, weil es einfach immer geklappt und funktioniert hat. Wie ist denn Deine Erfahrung so mit dem Fernverkehr? Hast Du welche? Glaub ich nicht, dass da so viele Fahrten sind. Ich glaube, das ist der Tenor und der übliche Singsang von Leuten, die so gut wie nie Fernverkehr fahren.

    Die Statistik ist aber auch so ein Mist: da werden auf eine Fahrt von mehreren Stunden ein paar Minuten Verzögerung als Strich in die Statistik genommen. Und wenn ein Zug in Göttingen fünf Minuten hat, ja dann hat er die in Kassel und in Fulda auch noch. Logisch. 3 Verspätungen auf einen Zug. Infam sowas, dass der Zug 3 Verspätungen hat. Kann man beim Umstieg nur eine rauchen und nicht drei. Da kann dann der Typ, der bei Montabaur oder am Eichelberg oder am Offenbacher Kreuz oder in Heidingsfeld wie jedes Mal im Stau steht, die Bahn sei doch so kacke lauthals rausschimpfen.

    In meiner Firma sind übrigens Inlandsflüge nicht mehr erwünscht und werden nicht mehr gebucht. Dort fanden das ganze Jahr 2023 auch viele viele Zugfahrten zu Kunden oder Terminen statt. Und ja, es sind welche hängen geblieben....letztes Wochenende das erste Mal im ganzen Jahr, was ich mitbekommen habe. Die kamen Freitag Abend, da wo der Schnee kam, nicht mehr nach München zurück. Scheiß Bahn ey.
    ZitierenZitieren     

  14. #21014
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    9.242

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Pünktlichkeit ist ein sooo großes Wort....

    Sollte es die Bahn schaffen wenigstens an nur einem einzigen Tag keine Verspätung zu haben dann gibts Freibier für alle...
    ZitierenZitieren     

  15. #21015
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    4.657

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Im Fernverkehr hapert es aber einfach so gut wie gar nicht. Langt Dir die Stichprobe nicht? Ich hab damals kaum was verdient und glaub mir, ich hätte mir gerne über das Fahrgastrechteformular ein bisschen Extrakohle über Erstattungen reingeholt, aber bis auf 2x bei 200 Reisen (nicht Fahrten - das waren mehr) war das nicht möglich, weil es einfach immer geklappt und funktioniert hat. Wie ist denn Deine Erfahrung so mit dem Fernverkehr? Hast Du welche? Glaub ich nicht, dass da so viele Fahrten sind. Ich glaube, das ist der Tenor und der übliche Singsang von Leuten, die so gut wie nie Fernverkehr fahren.

    Die Statistik ist aber auch so ein Mist: da werden auf eine Fahrt von mehreren Stunden ein paar Minuten Verzögerung als Strich in die Statistik genommen. Und wenn ein Zug in Göttingen fünf Minuten hat, ja dann hat er die in Kassel und in Fulda auch noch. Logisch. 3 Verspätungen auf einen Zug. Infam sowas, dass der Zug 3 Verspätungen hat. Kann man beim Umstieg nur eine rauchen und nicht drei. Da kann dann der Typ, der bei Montabaur oder am Eichelberg oder am Offenbacher Kreuz oder in Heidingsfeld wie jedes Mal im Stau steht, die Bahn sei doch so kacke lauthals rausschimpfen.

    In meiner Firma sind übrigens Inlandsflüge nicht mehr erwünscht und werden nicht mehr gebucht. Dort fanden das ganze Jahr 2023 auch viele viele Zugfahrten zu Kunden oder Terminen statt. Und ja, es sind welche hängen geblieben....letztes Wochenende das erste Mal im ganzen Jahr, was ich mitbekommen habe. Die kamen Freitag Abend, da wo der Schnee kam, nicht mehr nach München zurück. Scheiß Bahn ey.
    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft...hlung-100.html

    Ist das besser als deine mal wieder extrem subjektive Stichprobe?
    58,6% im Oktober
    Deine Aussage mit dem Strich bei ein paar Minuten finde ich richtig geil. Ausgefallene Züge geben übrigens gar keinen Strich. Aber das weißt du sicherlich. Genauso wie verpasste Anschlusszüge.

    Ansonsten dachte ich eigentlich, ich wäre klar genug gewesen.

    Fahr einfach mehr Nahverkehr. Ich empfehle zum Beispiel mal Landshut-München, München-Kaufbeuren, etc....
    Du würdest staunen. Oder frag einfach Menschen die viel Nahverkehr fahren. Wobei natürlich die Frage ist, ab wieviel Minuten man bei dir unzufrieden sein darf
    Geändert von Engelhardt (11.12.2023 um 18:09 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  16. #21016
    Profi
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    3.648

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Ich hab nicht vom Nahverkehr geschrieben - der ist mies.

    Dennoch: es gibt verpasste Anschlusszüge, wo man wirklich nix machen kann und es gibt verpasste Anschlusszüge, wo man als Bahnfahrer eben schon was machen kann. Ausfallende Anschlusszüge passieren oft an den Knotenpunkten - logisch. Und dann muss ich halt kreativ sein und komm irgendwie weiter. Wenn ich mich stur an den Fahrplan halte, den ich mir ne Woche vor der Fahrt ausgedruckt habe und der da aufgedruckte Anschluss fährt mir vor der Nase davon. Ja, dann hab ich den verpasst - aber meist ergibt sich dann in eine andere Richtung auch noch was und die Schaffner sind da wirklich auch meist eine gute Hilfe, wie ich weiterkommen kann. (und falls jetzt Zugbindung als Gegenargument kommen sollte: da hat noch nie ein Schaffner irgendwas gesagt, wenn Du damit ein Problem umgangen hast. Die wollen auch, dass die Leute weiterkommen. Die Schaffner der ICEs und ICs waren alle stets super!)

    Wenn ich auf der Straße von München nach Köln will, dann kann ich auch schauen, wo Baustellen und Stau sind und dann entscheide ich mich, ob ich über Würzburg oder über Karlsruhe fahre. Und bei der Bahn ist es genauso. Meine Hauptstrecken waren München-Hamburg, München-Berlin und dieses Hinterladgedöns da oben in der Ecke. Ja, und wenn Du das Bahnnetz als echtes Netz begreifst, dann geht da was - auch mal ganz lustig eine RE-Direktverbindung von Erfurt nach Würzburg, als sich ein ausgefallener Anschlusszug in der App abzeichnete.
    Ja, die meisten waren da wohl schimpfend am Gleis gestanden, weil ihnen die Übung mit der Bahn-App fehlt. Die routinierten Leute, die jede Woche im Fernverkehr unterwegs sind - die schimpfen nicht. Die kucken ins Handy und finden ne Lösung. Das bin nicht nur ich gewesen.

    Und ich weiß, dass ausgefallene Züge nicht dazuzählen. Wer wartet schon auf einen ausgefallenen Zug? (Nein, ich meine nicht das vorletzte Schneewochenende - da ging einfach nichts) Auf sowas warte ich nicht - das weiß ich schon viel früher und hab schon einen Alternativplan.

    Also, wie viel Fernverkehrerfahrung mit der Bahn hast Du denn?

    PS: ich fahr bestimmt keinen Nahverkehr: viel zu teuer die Scheiße und unzuverlässig. Am Wochenende 66 Euro für zwei Personen für 150 Kilometer gezahlt. Nö danke! Eine Sauerei ist das, was dieser drecks AVV preislich abzieht!
    Geändert von kottsack (11.12.2023 um 18:37 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  17. #21017

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Im Fernverkehr hab ich auch fast nur gute Erfahrungen mit der DB. Sobald man den 49ger macht, wie ich seit Juni, dann wird es halt wüst. Aber solange auch Cargo da drüber donnert, braucht man sich ja auch nicht zu wundern...
    ZitierenZitieren     

  18. #21018
    All-Star
    Registriert seit
    09.01.2015
    Beiträge
    9.228

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von unparteiischer Beitrag anzeigen
    Und das ist auch gut so, wenn man solche Bilder und Auswüchse sieht:
    Radikale Islamisten bejubeln Kalifat und Hamas
    https://www.krone.at/3162632

    Irgendwie fehlt mir hier eine gewisse Distanzierung von gewissen Gruppierung(en). Zudem ist hier auch der letzte Absatz von der ÖVP-Integrationssprecherin, warum so ein Verein, der offen Propaganda der Hamas und des Islamischen Dschihads verbreitet, geduldet wird.

    Aber bei uns jammert man lieber und schimpft auf den skrupellosen Söder, der eine Hetzkampagne ausnutzt. Als hätten wir keine anderen Probleme.
    Also willst du sagen das die Frage ob Gendern oder nicht, nicht mindestens genauso wichtig ist?
    ZitierenZitieren     

  19. #21019
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    13.04.2023
    Beiträge
    981

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Auch ich habe mit der DB fast nur gute Erfahrungen gemacht. Die Zeit im Auto bei einem Stau ist um einiges länger und bei einem Rückblick auch viel nerviger.

    Selbst bei einer eher unwahrscheinlichen Verspätung hat man bei der DB seinen Sitzplatz im warmen und kann entspannt über WLan im AEV Forum sinnvolles schreiben oder UnoUno spielen.
    ZitierenZitieren     

  20. #21020
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    4.657

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von kottsack Beitrag anzeigen
    Ich hab nicht vom Nahverkehr geschrieben - der ist mies.

    Dennoch: es gibt verpasste Anschlusszüge, wo man wirklich nix machen kann und es gibt verpasste Anschlusszüge, wo man als Bahnfahrer eben schon was machen kann. Ausfallende Anschlusszüge passieren oft an den Knotenpunkten - logisch. Und dann muss ich halt kreativ sein und komm irgendwie weiter. Wenn ich mich stur an den Fahrplan halte, den ich mir ne Woche vor der Fahrt ausgedruckt habe und der da aufgedruckte Anschluss fährt mir vor der Nase davon. Ja, dann hab ich den verpasst - aber meist ergibt sich dann in eine andere Richtung auch noch was und die Schaffner sind da wirklich auch meist eine gute Hilfe, wie ich weiterkommen kann. (und falls jetzt Zugbindung als Gegenargument kommen sollte: da hat noch nie ein Schaffner irgendwas gesagt, wenn Du damit ein Problem umgangen hast. Die wollen auch, dass die Leute weiterkommen. Die Schaffner der ICEs und ICs waren alle stets super!)

    Wenn ich auf der Straße von München nach Köln will, dann kann ich auch schauen, wo Baustellen und Stau sind und dann entscheide ich mich, ob ich über Würzburg oder über Karlsruhe fahre. Und bei der Bahn ist es genauso. Meine Hauptstrecken waren München-Hamburg, München-Berlin und dieses Hinterladgedöns da oben in der Ecke. Ja, und wenn Du das Bahnnetz als echtes Netz begreifst, dann geht da was - auch mal ganz lustig eine RE-Direktverbindung von Erfurt nach Würzburg, als sich ein ausgefallener Anschlusszug in der App abzeichnete.
    Ja, die meisten waren da wohl schimpfend am Gleis gestanden, weil ihnen die Übung mit der Bahn-App fehlt. Die routinierten Leute, die jede Woche im Fernverkehr unterwegs sind - die schimpfen nicht. Die kucken ins Handy und finden ne Lösung. Das bin nicht nur ich gewesen.

    Und ich weiß, dass ausgefallene Züge nicht dazuzählen. Wer wartet schon auf einen ausgefallenen Zug? (Nein, ich meine nicht das vorletzte Schneewochenende - da ging einfach nichts) Auf sowas warte ich nicht - das weiß ich schon viel früher und hab schon einen Alternativplan.

    Also, wie viel Fernverkehrerfahrung mit der Bahn hast Du denn?

    PS: ich fahr bestimmt keinen Nahverkehr: viel zu teuer die Scheiße und unzuverlässig. Am Wochenende 66 Euro für zwei Personen für 150 Kilometer gezahlt. Nö danke! Eine Sauerei ist das, was dieser drecks AVV preislich abzieht!
    Du bist ja lustig.

    Es ging um die Leistung der Bahn und dabei vor allem um Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Dann kommst du mit deiner eigenen Erfahrung daher, die in krassem Gegensatz zur offiziellen Statistik steht. Ausgefallene Züge sind dir eh egal und weil dein eines Jahr Fernverkehr so toll war, willst du jetzt den Blick auf die Leistung der Bahn auf den Fernverkehr beschränken. Also natürlich nur auf deinen erlebten. Und auch nur, wenn man Profi ist und die Routen wählt die gerade funktionieren. Und wer die Bahn im Nahverkehr nutzt ist eh selbst schuld - als ob das zu deren Leistungen dazugerechnet werden sollte. Das war dann noch das Sahnehäubchen auf dem ganzen Blödsinn.

    Ganz ehrlich? Das ist wie im Fußballthread auch. Wenn du gar nicht vor hast dich halbwegs objektiv zu äußern, dann versuch doch auch nicht mit anderen zu diskutieren.

    https://www.stern.de/panorama/bahn-b...-34279568.html
    Geändert von Engelhardt (12.12.2023 um 13:00 Uhr)
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Politik- und wirtschaftswissenschaftliche Typenlehre
    Von Stevie Y im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 08:03
  2. politik leicht gemacht
    Von klause im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 19:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •