Ergebnis 16.581 bis 16.600 von 17972

Thema: Politik und Geschichte

  1. #16581
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    925

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Cassy O'Peia Beitrag anzeigen
    Gemäß BR24 nimmt er sich jetzt zurück und bietet nur noch "unterstützende Funktion" in der kommenden Regierung an.
    Ich denke, dass er sich wieder nach NRW zurückziehen "darf". Bundespolitisch wird er keine Rolle mehr spielen, den Parteivorsitz wird er bestimmt auch noch abgeben dürfen
    ZitierenZitieren     

  2. #16582
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Bad Wörishofen
    Beiträge
    24.320

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Es gibt auch Grünen-Wähler, die die Legalisierung von Cannabis relativ neutral betrachten und die in Klimaschutz und sozialen Themen die deutlich wichtigeren Punkte in der Politik sehen. In einer Ampel würde es aber wohl kommen, einfacher findet man wohl kaum einen Konsens, und das ist dann auch in Ordnung.

    Die FDP sieht die Steuereinnahmen von ca. 1 Milliarde Euro beim legalen Verkauf von Cannabis als wichtigen Pluspunkt. Manches ist dann realpolitisch so lustig, das kann man sich nicht ausdenken. Da hat man ein gesellschafts- und gesundheitspolitisches Problem und die FDP sieht die Einnahmen. Ist aber in dem Fall okay
    ZitierenZitieren     

  3. #16583
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    23.883

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Und selbst die Drogenbeauftragte (CSU, Namen verdrängt, aber bekannt für "Cannabis ist verboten, weil es verboten ist") hat vor kurzem ein Umdenken angedeutet.
    ZitierenZitieren     

  4. #16584
    All-Star
    Registriert seit
    09.01.2015
    Beiträge
    8.279

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Birk69 Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass er sich wieder nach NRW zurückziehen "darf". Bundespolitisch wird er keine Rolle mehr spielen, den Parteivorsitz wird er bestimmt auch noch abgeben dürfen
    Der und Annalena werden sich hart tun, in den kommenden Wochen. Habeck wird ja schon als Vizekanzler gemunkelt.
    Ich glaube, dass die beiden durch sind.
    ZitierenZitieren     

  5. #16585
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    3.564

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Von Krolock Beitrag anzeigen
    Für die Grünen heißt das echte Problem FDP und nicht CDU oder SPD.
    Dieses Problem ist das einzige, was die GroKo noch so ein bisschen am Leben hält. Oder sogar mehr als ein bisschen, denn genau dieser Ansatz

    und die FDP ist der Meinung, es brauche da nicht viel, da Innovation und Technologie das von selbst regeln
    könnte konträrer kaum sein. Und das ist ein Punkt bei dem beide Seiten ihr Gesicht verlieren würden wenn sie zu viele Zugeständnisse machen, weil beide eigentlich nur jeweils ein Thema so richtig für sich gepachtet haben. So albern ich eine GroKo fände, ich hab grad ein bisschen Bauchgrummeln dahingehend.
    ZitierenZitieren     

  6. #16586
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    8.366

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Die FDP sieht die Steuereinnahmen von ca. 1 Milliarde Euro beim legalen Verkauf von Cannabis als wichtigen Pluspunkt. Manches ist dann realpolitisch so lustig, das kann man sich nicht ausdenken. Da hat man ein gesellschafts- und gesundheitspolitisches Problem und die FDP sieht die Einnahmen. Ist aber in dem Fall okay
    Deswegen brauchen wir die FDP in der Regierung! ^^
    ZitierenZitieren     

  7. #16587
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    925

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Cassy O'Peia Beitrag anzeigen
    Der und Annalena werden sich hart tun, in den kommenden Wochen. Habeck wird ja schon als Vizekanzler gemunkelt.
    Ich glaube, dass die beiden durch sind.
    Laschet ja. Annalena hat das bundespolitisch beste Wahlergebnis der Grünen mitzuverantworten. Auch wenn es mehr Stimmem hätten sein können/müssen. Aber die kann schon weitermachen
    ZitierenZitieren     

  8. #16588
    All-Star
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    8.366

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Ein erfrischender Blick mal von Abseits des Schlands auf Merkel.

    https://www.iflscience.com/policy/an...s-in-politics/
    ZitierenZitieren     

  9. #16589
    All-Star
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    9.792

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Augsburger Punker Beitrag anzeigen
    Und selbst die Drogenbeauftragte (CSU, Namen verdrängt, aber bekannt für "Cannabis ist verboten, weil es verboten ist") hat vor kurzem ein Umdenken angedeutet.
    "Cannabis ist kein Brokkoli"
    Ich bin tatsächlich mal vor ner Bud gesessen die ziemlich ähnlich ausgesehen hat, nur der Grünton war anders. Da muss man wirklich aufpassen es nicht zu verwechseln. Blanchiertes Weed ist halt suboptimal

    Eine davon hieß Mortler, die wurde aber ausgetauscht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Birk69 Beitrag anzeigen
    Laschet ja. Annalena hat das bundespolitisch beste Wahlergebnis der Grünen mitzuverantworten. Auch wenn es mehr Stimmem hätten sein können/müssen. Aber die kann schon weitermachen

    Man kann es aber auch anders sehen, sie hat von den zwischenzeitlich höchsten Umfragewerten 30%- Spitzenposition- die meisten Stimmen im Vergleich zu ihren Konkurrenten eben letztlich noch verloren bis zur Wahl.
    ZitierenZitieren     

  10. #16590
    Profi
    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    4.352

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Augsburger Punker Beitrag anzeigen
    Und selbst die Drogenbeauftragte (CSU, Namen verdrängt, aber bekannt für "Cannabis ist verboten, weil es verboten ist") hat vor kurzem ein Umdenken angedeutet.
    Bekannt für das Zitat ist Marlene Mortler. Daniela Ludwig war die mit dem Brokkoli. Wobei die ja so oder so nur ein Sprachrohr für den Gesundheitsminister ist.

    ---

    Das Zentrum für politische Schönheit hatte einen "Flyerservice Hahn" gegründet und AfD-Verbänden angeboten, sich um die Verteilung von Wahlkampfflyern zu kümmern. Letztlich kamen 72 Tonnen Werbematerial zusammen, die irgendwie nicht weiterverteilt wurden...
    https://afd-muell.de/

    Leider ist unser einziger Kunde extrem sauer und will uns nicht nur um die vertraglich vereinbarte Vergütung prellen, sondern auch noch Schadenersatz und strafrechtliche Konsequenzen. Werde deshalb jetzt Gesellschafter:in des Flyerservice Hahn! Mit unserer Volksaktie finanzierst Du die Untätigkeit unseres äußerst erfolgreichen Unternehmens und verhinderst, dass Nazi-Propaganda überhaupt im Wahlkampf landet.

    Für jede Spende gibt es das beruhigende Gefühl, den Gaulands und Höckes so richtig den Wahlkampf versaut zu haben. Jeder Cent bezahlt nichtverteilte Flyer der AfD!

    Flyerservice Hahn: Lieber zu spät liefern als zu Nazis.
    Geändert von Mr. Blubb (28.09.2021 um 13:33 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  11. #16591
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    590

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zur Abwechslung was von den Verteidigern der Republik:

    https://www.golem.de/news/600-millio...09-159853.html

    Weil sich die Beschaffung neuer, digitaler Geräte immer wieder verzögerte, wollen die Militärs nun die alten erst einmal nachbauen lassen, bei denen die Datenübertragungsrate 16 KBit/s beträgt.[...]In den nächsten zwei Jahren soll Thales laut Vertrag den Prototypen eines neuen Funkgeräts entwickeln, das die gleichen Maße und Anschlüsse hat wie das SEM 80/90, damit es problemlos in alle Fahrzeuge eingebaut werden kann. Gleichzeitig soll die Leistung nicht höher sein als die der alten Modelle, um keine langwierige Ausschreibung machen zu müssen. Bis zu 30.000 dieser Retro-Geräte auf dem technischen Stand der Achtzigerjahre zum Stückpreis von etwa 20.000 Euro könnten dann bis zum Jahr 2035 eingesetzt werden.
    Ich glaub ja fast, dass da in Koblenz recht viel Schnaps getrunken wird.
    ZitierenZitieren     

  12. #16592
    Stammspieler
    Registriert seit
    29.11.2018
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    1.065

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Wie süß dass Wissing, Lindner, Baerbock und Habeck das gleiche Foto und den gleichen Text von ihrem Treffen auf Instagram gepostet haben
    ZitierenZitieren     

  13. #16593
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    23.883

    Standard AW: Politik und Geschichte

    ZitierenZitieren     

  14. #16594
    All-Star
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    9.792

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen

    Während du auf dein T-Shirt drucken kannst du wählst schwarz und dann für niemanden sichtbar rot in die Urne schmeißt, steht auf dem Zettel den du problemlos offen in die Urne schmeißt nunmal, rot. Das versucht das Wort "geheim" dir zu vermitteln.
    Was mir hierzu noch eingefallen ist, woran du aber scheinbar nicht wirklich gedacht hast: Obwohl du meine Stimme bei der Abgabe sehen kannst, hat dies dennoch nichts zu bedeuten, da ich den Wahlzettel auch ungültig gemacht haben kann und jetzt? Deswegen ist das Entscheidende beim Wort "geheim" eben das mich in der Wahlkabine niemand beobachten darf. Aber da haben wir wohl ganz unterschiedliche Auffassungen, wieso, weshalb, warum...
    Geändert von el_bart0 (29.09.2021 um 14:50 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  15. #16595
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    23.883

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von el_bart0 Beitrag anzeigen
    Was mir hierzu noch eingefallen ist, woran du aber scheinbar nicht wirklich gedacht hast: Obwohl du meine Stimme bei der Abgabe sehen kannst, hat dies dennoch nichts zu bedeuten, da ich den Wahlzettel auch ungültig gemacht haben kann und jetzt? Deswegen ist das Entscheidende beim Wort "geheim" eben das mich in der Wahlkabine niemand beobachten darf. Aber da haben wir wohl ganz unterschiedliche Auffassungen, wieso, weshalb, warum...
    Nein, geheim bedeutet, dass niemand den Wahlzettel sehen und damit einem Wähler zuordnen kann, und das beschränkt sich nicht nur auf die Kabine. Ein Möchtegern-Kanzler sollte das wissen und befolgen.
    ZitierenZitieren     

  16. #16596
    All-Star
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    9.792

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Augsburger Punker Beitrag anzeigen
    Nein, geheim bedeutet, dass niemand den Wahlzettel sehen und damit einem Wähler zuordnen kann, und das beschränkt sich nicht nur auf die Kabine. Ein Möchtegern-Kanzler sollte das wissen und befolgen.

    Hast du meinen Text eigentlich nur überflogen? Nur weil du meine Stimme siehst- ohne mich dabei in der Wahlkabine beobachtet zu haben (was für mich das eigentliche geheim bedeutet!) woher kannst du wissen ob der Stimmzettel nicht ungültig gemacht wurde? Also, wie kannst du in diesem Szenario etwas zuordnen? Du kannst tippen. Bei einer 50/50 Chance kannst du aber garantiert nichts exakt zuordnen, außer eben das es diese 2 Möglichkeiten gibt und eine von beiden zutrifft. Und nicht das du jetzt weit ausholen willst, es ging um den Vergleich des T-Shirts. Da ging es ebenso drum "ich könnte das wählen was auf dem T Shirt abgebildet ist, oder eben nicht".
    Geändert von el_bart0 (29.09.2021 um 20:48 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  17. #16597
    Stammspieler
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    1.097

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Du könntest auch einfach akzeptieren, dass man das, was Laschet da gemacht hat, eigentlich nicht wirklich darf, und gut isses.
    ZitierenZitieren     

  18. #16598
    All-Star
    Registriert seit
    06.11.2007
    Beiträge
    9.792

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Ich zweifle die Sinnhaftigkeit einer Regelung an und begründe, soll diese jetzt einfach akzeptieren, ohne wirkliche Gegenbegründung?

    Nochmals---

    Zitat Zitat von Engelhardt Beitrag anzeigen

    Während du auf dein T-Shirt drucken kannst du wählst schwarz und dann für niemanden sichtbar rot in die Urne schmeißt, steht auf dem Zettel den du problemlos offen in die Urne schmeißt nunmal, rot. Das versucht das Wort "geheim" dir zu vermitteln.
    Entscheidend in dem Wort geheim ist hier immer noch die Wahlkabine + das kein Einfluss auf meine Wahlentscheidung genommen wird = frei.

    Ich lasse mich gerne berichtigen aber nicht mit solchen Aussagen wie oben zitiert.

    Richtig absurd wirds aber erst wenn er noch mit so einem Russland Vergleich um die Ecke kommen möchte, in Bezug darauf wie man den Wahlzettel nicht in die Urne stecken darf. Ich glaub ich häng...
    Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus möchte Doktor.
    Geändert von el_bart0 (30.09.2021 um 01:05 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  19. #16599
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    3.564

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von el_bart0 Beitrag anzeigen
    Ich zweifle die Sinnhaftigkeit einer Regelung an und begründe, soll diese jetzt einfach akzeptieren, ohne wirkliche Gegenbegründung?

    Nochmals---



    Entscheidend in dem Wort geheim ist hier immer noch die Wahlkabine + das kein Einfluss auf meine Wahlentscheidung genommen wird = frei.

    Ich lasse mich gerne berichtigen aber nicht mit solchen Aussagen wie oben zitiert.

    Richtig absurd wirds aber erst wenn er noch mit so einem Russland Vergleich um die Ecke kommen möchte, in Bezug darauf wie man den Wahlzettel nicht in die Urne stecken darf. Ich glaub ich häng...
    Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus möchte Doktor.

    Man stelle sich ein Regime vor, dass "einen" Wähler zwingt etwas zu wählen. Man stelle sich vor sie würden wollen, dass der Wähler den Stimmzettel offen abgeben soll, damit das Regime auch wirklich sieht, was derjenige wählt. Unvorstellbar für dich, denn der Wähler hat ja die Möglichkeit, den Zettel geheim einzuwerfen? Hmmm.....was würde dieses Regime mit dem Wähler wohl tun, wenn der sich entscheiden würde, sein Recht auszuüben und geheim abzustimmen? Klingelt es jetzt langsam? Genau deswegen ist es nicht sein Recht das zu tun, sondern seine Pflicht.

    Und um das zu kapieren machst du wegen deiner Kleingeistigkeit jetzt seit 3 Tagen die Welle?

    Absurd, da hast du recht.
    Geändert von Engelhardt (30.09.2021 um 08:28 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  20. #16600
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.863

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von el_bart0 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus möchte Doktor.
    Hoffentlich auf deinen beiden gesunden Beinen wieder mal an die frische Luft..?
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Politik- und wirtschaftswissenschaftliche Typenlehre
    Von Stevie Y im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 07:03
  2. politik leicht gemacht
    Von klause im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen