Ergebnis 1 bis 20 von 65
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Thema: Playoffs der 13. Saison

  1. #1
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.112

    Standard Playoffs der 13. Saison

    Jetzt gehts los

    Am heutigen Abend starten die Red Devils Haunstetten in die Playoffs. Gegner ist der Tabellenachte Füchse Aalen. Die Füchse haben eine sehr starke Truppe und hätten eigentlich weiter vorne landen müssen. Trotzdem geht man in Haunstetten selbstbewusst an die Aufgabe heran um den großen Traum Aufstieg realisieren zu können. Die Devils gehen heute ohne Verletzungssorgen in die Partie, während die Füchse einen Spieler ersetzen müssen. Man hofft die enorme Heimstärke weiter beibehalten zu können. Die Auswärtsschwäche der letzten Partien müssen die Haunstetter unbedingt noch abstellen.

    Aufstiegskandidaten: Es hört sich komisch an, aber in Liga V.5 kann realistisch betrachtet jedes Team aufsteigen. Es gibt keinen wirklich krassen Außenseiter. Somit wird es auch zu einigen Überraschungen kommen. In Haunstetten hofft man, dass diese nicht negativ für die Devils ausgeht.

    GO DEVILS GO

    [b]Die Red Devils Haunstetten wünschen allen Teams erfolgreiche Playoffs und mögen all eure Ziele erreicht werden ;-)
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    Rigo-Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2002
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    28.527

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Ratten wollen Spitzenteams ärgern

    Wenn man sich den Tabellenplatz der Ratten anschaut, dürften die beginnenden Playoffs bald wieder vorbei sein. Doch das Team um Manager Domenator gibt sich kämpferisch und will die vorderen Teams gewaltig ärgern. Heute Nacht trifft man dabei auf den Tabellenzweiten Eintracht Frankfurt. Manager Domenator will laut eigener Aussage dabei stark in die Trickkiste greifen, um damit die nötige Überraschung zu schaffen. Mit dem verletzten Ivan Graniæ muss der Manager während der kompletten ersten Playoffrunde leider auf seinen besten Torschützen aus der Vorrunde verzichten. Domenator ist jedoch zuversichtlich, den Ausfall kompensieren zu können, was den Frankfurtern mit ihren zwei verletzten Topspielern sicherlich schwerer fallen wird.

    LAST DIE SPIELE BEGINNEN!!!

    Allen Teams hier viel Glück in den Playoffs!!!
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    thomas
    Gast

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Thunderstorms wollen ins Semifinal. In zwei Spielen.
    Damit man endlich den Kader umbauen kann.
    Ich kann kein Training unter 20% mehr sehen, ergo müssen die alten Säcke raus.
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    21.523

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Wie hoch sollte denn die Motivation in einem PO-Spiel sein? Reichen 56% oder sollte man die Spielwichtigkeit auf Hoch setzen und evtl. was bezahlen. Wieviel?
    ZitierenZitieren     

  5. #5
    Profi
    Registriert seit
    22.11.2002
    Ort
    Weilheim
    Beiträge
    4.568

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Ich hab letzte Saison immer auf niedrig und ohne Prämie gespielt und hab im Finale Spiel drei verloren und bin aufgestiegen.

    Kommt halt drauf an wie überlegen du in deiner liga bist
    ZitierenZitieren     

  6. #6
    Rigo-Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2002
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    28.527

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Zitat Zitat von Rigo Morci1978
    Ich hab letzte Saison immer auf niedrig und ohne Prämie gespielt und hab im Finale Spiel drei verloren und bin aufgestiegen.

    Kommt halt drauf an wie überlegen du in deiner liga bist
    Genau ist wirklich von deiner Mannschaft und der Liga abhängig. Bis jetzt hab ich Playoffs noch nie mit Prämien oder hoch gespielt. Zum aufsteig hats trotzdem schon zweimal gereicht. ;-)

    Dieses Jahr wird das alles etwas anders... Manager Domenator greift in die Trickkiste. :icon_twisted:
    ZitierenZitieren     

  7. #7
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.112

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Zitat Zitat von rigo domenator
    Genau ist wirklich von deiner Mannschaft und der Liga abhängig. Bis jetzt hab ich Playoffs noch nie mit Prämien oder hoch gespielt. Zum aufsteig hats trotzdem schon zweimal gereicht. ;-)

    Dieses Jahr wird das alles etwas anders... Manager Domenator greift in die Trickkiste. :icon_twisted:
    Und Mnager Kai schmeißt seien Kohle für Prämien raus :icon_mrgreen:. Aber bei mir in der Liga gehts nicht anders
    ZitierenZitieren     

  8. #8
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.244

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Eisbrecher vs. Kobras

    In der ersten Playoff-Runde geht es gegen die Kobras Halle. Eine Serie, die recht einseitig zu werden droht.

    3. Kobras Halle 30 23 2 4 1 0 73 119 54
    6. Eisbrecher 30 17 1 10 2 0 56 84 68

    Die Kobras mit ihrer offensiven Spielweise liegen den Augsburgern überhaupt nicht. In beiden Spielen gab es doch recht deutliche Niederlagen. Das Erreichen der 2. Runde wäre schon eine Sensation.

    Für die kommenden Spiele fallen ausserdem 3 ganz wichtige Stützen der Eisbrecher aus: Josiger ist zwar schon wieder auf dem Weg der Besserung, dennoch braucht er noch 4 Tage. Burke und Blazek wurden von den überhart agierenden NightKnights dermassen traktiert, dass die beiden schwerere Verletzungen davon getragen haben: Burke fällt mit einer Unterarmprellung 6 Tage aus, Blazek fehlt seinem Team mit einer schweren Gehirnerschütterung mindestens 7 Tage.

    Ziel ist es, dem hohen Favoriten das Leben so schwer wie möglich zu machen und sich mit anständigen Leistungen bei den Fans für die hervorragende Unterstützung während der gesamten Saison zu bedanken.
    ZitierenZitieren     

  9. #9
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.112

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Devils gehen in Führung

    Die Red Devils Haunstetten kamen im ersten Playoffspiel gegen die Füchse Aalen zu einem 6:4 Heimsieg. Die starken Gäste konnten die Partie bis 5 Minuten vor Schluss offen gestalten, doch dann führte ein Doppelschlag durch Dvoøák und Korkeamäki innerhalb von 40 Sekunden die Entscheidung herbei. Das äußerst ausgeglichene Spiel hätte aber genauso gut zu Gunsten der Füchse enden können.

    Manager KaiK: Das wie erwartet sehr schwere Spiel. Die Füchse haben eine äußerst starke Truppe. Wir hoffen den Sack heute Abend schon zumachen zu können. Allerdings sehe ich bei unseren zuletzt dargebotenen Auswärtsleistungen eher schwarz. Hoffen wir das beste für heute Abend.

    Am Rande der Bande: Die Devils Fans reißen heute mit mehreren Bussen nach Baden-Würtemberg. Insgesamt werden in Aalen circa 1000 Devils Fans erwartet. Für ein erhöhtes Polizeiaufgebot ist gesorgt.

    Stats:

    Tore :
    5:49 - Dainis Radziòð (Bert Cisca, Tor Solvik) - 0:1
    8:40 - Bohdan Taškár (Samu Kudláèek, Þanis Strautnieks) - 1:1
    17:27 - Robert Quick (Felix Wiener) - 2:1
    18:09 - Tommi Korkeamäki (Alec Neil) - 3:1
    24:34 - Reihnard Rietmann (Ahti Juhana) - 3:2
    28:51 - Ahti Juhana (Viktors Jûrmalnieks) - 3:3
    46:25 - Valentin Lesage (Franz Grübler) - 4:3
    49:31 - Tor Solvik (Bert Cisca) - 4:4
    54:07 - Jan Dvoøák (Robert Quick, Vojtìch Mlèoch) - 5:4
    54:49 - Tommi Korkeamäki (Robert Quick, Brent Apfel) - 6:4

    Zuschauer : 6000
    ZitierenZitieren     

  10. #10
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.244

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Überraschungserfolg der Eisbrecher bringt Führung

    Begeistert wurde der Mannschaftsbus heute früh von 200 wartenden Fans am Augsburger Stadion empfangen. Jedoch hatten die müden Helden keine große Zeit zu feiern, steht doch bereits heute abend schon Spiel 2 der Serie auf dem Plan.
    Mit einem hart erkämpften 5:4-Sieg nach Verlängerung haben die Eisbrecher die erste Überraschung geschafft und sind heute abend natürlich hungrig auf mehr. Aus einer überragenden Mannschaft stachen zwei Spieler hervor: Neumann mit zwei Toren und Parveen mit zwei Assists. Letzterer kam nur durch den verletzungsbedingten Ausfahl des Reihe 2 - Centers Blazek zum Einsatz und zeigte eine klasse Leistung.
    Beide Mannschaften mussten auf wichtige Spieler verzichten, wobei es die Eisbrecher doch schlimmer traf: gleich 3 Topspieler konnten nicht auflaufen, waren aber zur moralischen Unterstützung der Mannschaft mitgereist. Bei den Kobras fehlte der Stammgoalie verletzt. Nach einem ruhigen Beginn und dem Abtasten beider Mannschaften war es Neumann, der nach herrlichem Zuspiel von Parveen mit einem satten Schuss über die Stockhandseite für die überraschende Augsburger Führung sorgte. Die Kobras waren aber keineswegs geschockt und antworteten mit wütenden Angriffen. Bis zur 15. Minute konnten sich die Augsburger, die immer mehr in die Defensive gerdängt wurden, der Angriffe erwehren, doch dann war es soweit. Nach einem Abwehrfehler glichen die Gastgeber aus. Und nur 3 Minuten später gelang dem gleichen Spieler die Führung für die Kobras. Nun schien alles seinen normalen Lauf zu gehen. Mit diesem Ergebnis ging man denn auch ins Mitteldrittel. Die Augsburger versuchten den Gegner unter Druck zu setzen und sich Chancen rauszuspielen, aber es kam nichts zählbares zustande. Das Spiel plätscherte vor sich hin und die Kobras hatten die Lage jederzeit im Griff. Bis kurz vor Drittelende - die Gastgeber schienen schon mit den Gedanken in der Kabine zu sein, als Radoslav Èervák mutterseelenalleine die Scheibe ins Angriffsdrittel tragen konnte und einen überlegten Querpass auf Mulitsilta spielte. Dieser hatte keine Mühe, die schöne Vorlage zu verwandeln. Und plötzlich war das Spiel wieder offen - in den verbleibenden 40 Sekunden hatten die Eisbrecher noch 2 hochkarätige Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Jedoch kamen die Gäste mit dem gleichen Elan aus der Kabine und machten gleich von Beginn an wieder Druck. Die Stürmer machten mächtig Betrieb vor dem Hallener Tor und somit fiel dann auch der verdiente Führungstreffer durch Schonlau: einen Schlagschuss von der blauen Linie fälschte er unhaltbar für den Goalie ab. Und damit nicht genug, denn 5 Minuten später vollendete Neumann mit seinem zweiten Tor einen schönen Konter zur beruhigenden Führung. Doch die Kobras gaben sich noch nicht geschlagen und bäumten sich noch einmal auf. Und ihnen gelang der Anschlusstreffer in der 52. Minute. Jetzt warfen sie alles nach vorne und eröffneten damit den Augsburgern Konterchancen, die diese aber teilweise kläglich vergaben. Der Druck der Kobras wurde immer stärker und so kam es dann wie es kommen musste - kurz vor Schluss trafen die Hallener zum vielumjubelten Ausgleich. Damit ging es dann in die Verlängerung und nach einer kurzen Eisaufbereitung standen beide Top-Reihen zum Bully bereit. Schwan gewann, der Puck kam zu Maler und dieser verschaffte sich hinter dem eigenen Tor einen Überblick über die Lage. Nachdem er nicht angegriffen wurde, nam eer langsam Tempo auf, fuhr ins Drittel der Hallener und legte an der Blauen ab auf Schwan. Der Center, bekannt für seinen mordsmäßigen Hammer zog ab und die Scheibe fand den Weg zwischen Freund und Feind hindurch ins Tor! Der Jubel beim Augsburger Team kannte keine Grenzen und man feierte ausgelassen den ersten Playoff-Sieg in der 5. Liga in der Vereinsgeschichte.

    Heute abend wollen die Augsburger mit einem weiteren Sieg für den bisher größten Erfolg der noch relativ jungen Eisbrecher-Organisation sorgen. Die Spieler wissen jedenfalls, dass alles möglich ist und auch die Kobras aus Halle zu schlagen sind.

    Statistik
    Tore :
    10:14 - Marek Neumann (Mustafa Parveen) - 0:1
    14:11 - Alfonz Karas (Rufino Zubillaga) - 1:1
    17:36 - Alfonz Karas (Francois Fischer) - 2:1
    39:16 - Toni Multisilta (Radoslav Èervák) - 2:2
    41:43 - Anton Schonlau (Mustafa Parveen, Frank Planck) - 2:3
    46:54 - Marek Neumann (Radoslav Èervák) - 2:4
    51:7 - José Lozano (Rufino Zubillaga) - 3:4
    58:47 - Marcel Ailoaiei (Barys Skabara, Krištof Vaòo) - 4:4
    60:26 - Bodo Schwan (Linus Maler) - 4:5

    Zuschauer : 3300
    ZitierenZitieren     

  11. #11
    Stammspieler
    Registriert seit
    30.05.2005
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    2.344

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Was für ein Abend in der Trinkhalle!

    In ihrem besten Saisonspiel bis zu diesem Zeitpunkt, schlugen die Mountainhome Lions die TSV Pumpwerke Heidelberg mit 7:1 in fremder Halle. Schon nach 27 Sekunden gingen die Lions durch Harry Van Ommeren mit 1:0 in Führung. Die Pumpwerke waren noch überhaupt nicht im Spiel. In der 5 Minute dann bereits das 2:0 für den Underdog durch Claudio Corti. Nur 3 Minuten später war es Friedrich Schuller der auf 3:0 für die Lions erhöhte. Wiederum nur eine Minute später zogen die Lions gar auf 4:0 davon. Torschütze war erneut Claudio Corti. In der Drittelpause faltete der Heidelberger Coach sein Team dann so richtig zusammen. Zunächst schien es so als hätte er die richtigen Worte gefunden, denn die Pumpwerke konnten nach nur 3 Minuten im 2 Spielabschnitt auf 1:4 verküren. Doch die Freude wehrte nicht lange, denn nur 1 Minute später stellte Georg Rüther den 4 Tore Abstand wieder her. In der 33 Minute schloss Izidor Laco dann noch einen schönen Konter zum 6:1 ab, ehe das 2 Drittel sein Ende fund. Im letzten Drittel legte dann Harry Vam Ommeren sogar noch das 7:1 nach, um einen, aus Sicht der Lions, wunderbaren Abend abzurunden.

    Kommentare zum Spiel:

    Chris9090: „Ein klasse Spiel von unserer Mannschaft, aber wir werden die Heidelberger jetzt auf keinen Fall unterschätzen, immerhin waren sie zweiter nach der regulären Saison.“

    Mattias Kraft:
    „Wir haben heute gut gespielt und verdient gewonnen. Das Ergebnis war allerdings etwas zu Hoch, aber Bernd hat heute hervorragend gehalten.“


    Beste Spieler des Matches :
    Harry Van Ommeren (Mountainhome Lions)
    Claudio Corti (Mountainhome Lions)
    Mattias Kraft (Mountainhome Lions)

    Tore :
    0:27 - Mattias Kraft (Harry Van Ommeren) - 0:1
    4:28 - Claudio Corti (Patrick Potthast) - 0:2
    7:14 - Friedrich Schuller (Carsten Breitner, Johann Mlivic) - 0:3
    8:21 - Claudio Corti (Bernd Helzel, Auseklis Kadiíis) - 0:4
    23:18 - Dragomir Atomei (Ondrej Bánovský) - 1:4
    24:45 - Georg Rüther (Harry Van Ommeren) - 1:5
    33:45 - Izidor Laco (Vendelín Mojžiš) - 1:6
    48:48 - Harry Van Ommeren (Mattias Kraft) - 1:7
    ZitierenZitieren     

  12. #12
    Stammspieler
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    2.126

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Hiasistars im Halbfinale

    Mit 4:3 und 3:2 setzen sich die Hiasistars gegen den CFS Weisswasser ins Halbfinale durch. Aufgrund der knappen Entscheidung im 1. Spiel ging der Manager kein risiko und setzte voll auf sieg auch im 2. Spiel.
    ZitierenZitieren     

  13. #13
    thomas
    Gast

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Im Schongang ins Halbfinale

    Zwei mal Spielwichtigkeit niedrig, keine Prämie, sozusagen im Schongang marschieren die Thunderstorms ins Halbfinale.
    Das geschickte Taktieren von Trainerfuchs Herb Hail hat sich ausgezahlt. Hatte dieser doch die beiden letzten Ligaspiele freiwillig abgeschenkt, um den unangenehmen Stormwarriors aus dem Wege zu gehen, gegen die man in beiden Punktspielen keinen Stich gesehen hatte.

    Clubchef Franz Donner:

    "Das ist für mich selbstverständlich. Das erwarte ich sogar von meinem Headcoach. Dafür wird er bezahlt"


    Weiterhin wurde bekannt, daß der Spieleragent der Hiasistars Augsburg geteert & gefedert sowie mit Mistgabelstichen im Hintern am Waldrand außerhalb des Dorfes aufgefunden wurde. Pressesprecher Helmut Blitz lehnte dazu jede Stellungnahme ab......
    ZitierenZitieren     

  14. #14
    Profi
    Registriert seit
    25.11.2005
    Ort
    Büren an der Aare, Schweiz
    Beiträge
    3.653

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    In der ersten Play-Off-Runde nach 0:4 und 0:3 gegen die Augsburger Bären ausgeschieden...

    Jetzt heißt es, sich in aller Ruhe auf die neue Saison vorbereiten.
    ZitierenZitieren     

  15. #15
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    11.244

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Die Überraschung ist perfekt!

    Die Eisbrecher Augsburg ziehen ins Halbfinale ein!
    Bereits in ihrer ersten Saison in Liga V haben die Eisbrecher gezeigt, dass in naher Zukunft mit ihnen zu rechnen sein wird. Jedoch sieht das Management keinen Grund mit überzogenen Forderungen an die Mannschaft in die nächste Saison zu gehen. Nur allzu schmerzhaft könnte dies enden, wie man am Lokalrivalen Shutouts Augsburger erleben konnte.
    Zum Spiel: von Beginn merkte man den Teams an, um was es ging - die Kobras mussten gewinnen, wollten sie ihre Chance aufs Weiterkommen wahren. Und die Eisbrecher wollten den zweiten Schritt zur Sensation und den Überraschungscoup perfekt machen. Die Kobras legten mit dem ersten Bully los wie die Feuerwehr und wollten erst gar keine Zweifel aufkommen lassen, wer das Spiel hier gewinnt. So gingen sie bereits nach einer Minute in Führung. Aber die Eisbrecher reagierten keineswegs geschockt - mit viel Selbstvertrauen aus dem Auswärtssieg spielten sie einfach ihr Spiel weiter und lauerten auf Chancen. Und wurden dafür auch prompt belohnt. Die Führung währte knappe 4 Minuten, ehe Pecka nach einer schönen Kombination den Keeper düpierte und durch die Schoner zum Ausgleich einschoß. In der 25. Minute dann der erste Auftritt von Haase - auch hier wieder schön freigespielt durch seine Mitspieler und überragend ins linke Kreuzeck versenkt - keine Chance für den Goalie. Diese Führung gab enorme Sicherheit und die Eisbrecher hatten die Partei jederzeit im Griff. Mit zunehmender Spieldauer wurde man allerdings etwas nachlässig und so bekam man kurz vor Drittelende verdientermassen den Ausgleich und die Partie war wieder völlig offen. Es dauerte bis zur 48. Minute... Haase zum zweiten: sein kongenialer Partner Lehmann mit einem Zauberpass und wiederum hatte Haase keine Mühe, die Scheibe im Kasten unterzubringen. Im Tempel der Lüste war der Teufel los! Und spätestens als dann 8 Minuten vor Schluß Mojžiš auf 4-2 erhöhte, war die Hütte am Beben. Der Widerstand der Kobras war gebrochen und die Augsburger brachten den Vorsprung mit der nötigen Konsequenz über die Zeit. Nach der Schlusssirene brachen Jubelstürme im Stadion aus und die es spielten sich fast schon Szenen wie bei der letztjährigen Aufstiegsfeier ab - zu unerwartet kam dieser Triumph!
    Nun trifft man in der nächsten Runde auf die TS Devils, die man noch aus der Zeit in der 6. Liga kennt. Auch hier hat man eigentlich keine Chance, aber nach dieser Meisterleistung kann man ja nie wissen....

    Manager Schmidl:
    "Ich kann der Mannschaft nur zu ihren grandiosen Vorstellungen gratulieren! Wahnsinn!!! Ich bin so stolz, mit dieser Truppe arbeiten zu dürfen - wir sind einfach ein Team. Da fallen drei enorm wichtige Leistungsträger aus und im zweiten Spiel entscheidet die vermeintlich schwache 4. Linie das Spiel. Das große Plus ist unsere Ausgeglichenheit - da kann jeder den anderen ersetzen, auch wenn natürlich einige Spieler wichtigere Positionen haben als andere, aber das ist doch überall so. Bis zum nächsten Spiel sollten wieder zwei Verletzte fit sein. Auch für Bolla, den es heute erwischt hat, kann ich Entwarnung geben: es war nur eine reine Vorsichtsmassnahme, dass er die letzten 10 Minuten nicht mehr aufs Eis kam. Er hat einen Schlag auf den Arm bekommen, was aber nicht als weiter tragisch herausstellte.
    Nun gehts zu den TS Devils und wir wollen auch dort einfach wieder nur gute Spiele l
    liefern und schauen dann was am Schluss dabei rauskommt!"
    ZitierenZitieren     

  16. #16
    Rigoman
    Registriert seit
    22.11.2002
    Beiträge
    3.980

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Zitat Zitat von thomas
    Weiterhin wurde bekannt, daß der Spieleragent der Hiasistars Augsburg geteert & gefedert sowie mit Mistgabelstichen im Hintern am Waldrand außerhalb des Dorfes aufgefunden wurde. Pressesprecher Helmut Blitz lehnte dazu jede Stellungnahme ab......


    (Du nimmst mir den WInd aus den Segeln ;-) )
    ZitierenZitieren     

  17. #17
    Stammspieler
    Registriert seit
    30.05.2005
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    2.344

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Mountainhome Lions ziehen ins Playoff Halbfinale ein!

    Mit einem 5:2 Sieg in der Mountainhomearena haben die Lions den Sprung unter die letzten 4 geschafft. Nach 4 Minute sah es allerdings noch nicht so gut aus, denn da gingen die Pumpwerke Heidelberg mit 0:1 in Führung. Doch ab der 10en Spielminute kamen die Lions besser ins Spiel, hatten Torchancen und trafen in der 14 Minute nur den Pfosten. In der 17 Spielminute machte es Leonîds Jurkâns dann besser nach schöner Vorarbeit von Harry Van Ommeren netzte er zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Nur 1 Minute später gingen die Lions dann durch Ernst Walter mit 2:1 in Führung. Mit 2:1 ging es dann auch in die erste Drittelpause. Im 2en Drittel hatten die Lions dann den besseren Start, und Leonîds Jurkâns konnte nach nur 3 Minuten auf 3:1 erhöhen. Mustafa Dunst krönte seine Heute überragende Leistung mit dem 4:1 in der 28 Minute. Er wurde später auch zum Spieler des Matches gewählt. Im letzten Drittel spielten die Lions das Ergebnis souverän nach Hause. Clausio Corti konnte zwischenzeitlich sogar noch auf 5:1 erhöhen, ehe Ciril Kavtiènik für die Pumpwerke den 5:2 Endstand besorgte. Damit stehen die Lions zu ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Halbfinale der Playoffs der 6en Liga.

    Die Stimmen zum Spiel:

    Chris9090: Wir haben heute wieder ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen. Sie hat konzentriert gespielt und den Gegner ab der 10 Spielminute im Griff gehabt. Besonders unsere Jungen Spieler haben mich heute überzeugt, und ich denke Mustafa Dunst wurde heute zu Recht zum ersten Mal in seiner Karriere zum Spieler des Tages gekürt. Aber auch die anderen haben heute überzeugt, nun werden wir versuchen uns im Halbfinale gut zu verkaufen.

    Mustafa Dunst: Ich freue mich natürlich über die Auszeichnung, aber viel wichtiger war der Sieg heute.

    Clausio Corti: Ich denke wir haben verdient gewonnen, da wir unsere Chancen einfach rein gemacht haben. Bernd hat uns heut einige Male vor einem Gegentor bewahrt.

    Beste Spieler des Matches :
    Mustafa Dunst (Mountainhome Lions)
    Leonîds Jurkâns (Mountainhome Lions)
    Veini Fyr (Mountainhome Lions)

    Tore :
    4:4 - Ciril Kavtiènik (Karl Roggenbach) - 0:1
    16:14 - Leonîds Jurkâns (Harry Van Ommeren) - 1:1
    17:13 - Ernst Walther (Mustafa Dunst) - 2:1
    22:45 - Leonîds Jurkâns (Veini Fyr) - 3:1
    28:10 - Mustafa Dunst (Patrick Potthast) - 4:1
    45:58 - Claudio Corti (Georg Rüther, Patrick Potthast) - 5:1
    57:24 - Ciril Kavtiènik (Karl Roggenbach) - 5:2

    Zuschauer : 4500
    Ticket Preis : 1300
    Zuschauereinnahmen : 5 850 000
    ZitierenZitieren     

  18. #18
    Hockeygott
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Haunstetten
    Beiträge
    24.112

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Devils souverän

    Die Devils konnten endlich auswärts wieder einen Sieg einfahren. Und dies war nicht irgendeiner, sondern der Sieg der ihnen das Halbfinale der diesjährigen Playoffs bescherte. Man führte bereits nach 2 Dritteln völlig souverän gegen die überforderten Füchse Aalen mit 5:0. Im letzten Drittel konnte Riethmann das Ergebnis für die Füchse noch mit zwei Treffern beschönigen.

    Manager KaiK: Ein super Spiel. Ich bin sehr stolz auf die Truppe. Im Halbfinale warten jetzt entweder die Mutigen Feiglinge oder sofern sie gewinnen in Spiel 3 die Haunstetter Werewolves. Das Derby im Halbfinale wäre natürlich schon ein Traum.

    Stats:

    Tore :
    2:16 - Tommi Korkeamäki (Þanis Strautnieks) - 0:1
    3:33 - Valentin Lesage (Petr Rýdl) - 0:2
    23:28 - Felix Wiener (Valentin Lesage) - 0:3
    27:48 - Georges Chapuis (Dâvis Lubâns, Vojtìch Mlèoch) - 0:4
    39:45 - Petr Rýdl (Þanis Strautnieks, Tommi Korkeamäki) - 0:5
    44:31 - Reihnard Rietmann (Viktors Jûrmalnieks) - 1:5
    48:49 - Reihnard Rietmann (Marcel Sternberg) - 2:5

    Zuschauer : 3000
    ZitierenZitieren     

  19. #19
    Hockeygott
    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    13.041

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    @Schmidl

    Überforderte Ansprüche?
    Du hast meine Ziele schon immer gelesen, oder? :icon_mrgreen:
    ZitierenZitieren     

  20. #20
    Stammspieler
    Registriert seit
    25.10.2005
    Beiträge
    1.233

    Standard Re: Playoffs der 13. Saison

    Die Augsburger Panzer mussten sich im 2. Spiel gegen die Grizzlys nach vierfacher Verlängerung gsclagen geben!
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Playoffs der 25. Saison
    Von Rigo Kaka im Forum Hockeyarena.net
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 18:34
  2. Playoffs 23. Saison
    Von Rigo Domenator im Forum Hockeyarena.net
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 18:29
  3. Playoffs 20. Saison!
    Von SirHighwayman im Forum Hockeyarena.net
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 07:57
  4. Playoffs 18. Saison
    Von Rigo Kaka im Forum Hockeyarena.net
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 11:24
  5. Playoffs der 12. Saison
    Von schmidl66 im Forum Hockeyarena.net
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 09:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen