Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Freitag, 10.11.2006 20:00 Königsbrunn : Erding

  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard Freitag, 10.11.2006 20:00 Königsbrunn : Erding

    Pinguine wollen auch gegen Erding und Dorfen vier Punkte
    Als Tabellenvierter geht der ESV Pinguine Königsbrunn in das nächste Bayernligawochenende. Am siebten Spieltag, Freitag, kommt es dabei zum ersten Aufeinandertreffen mit dem letztjährigen Play-Off Gegner TSV Erding. Spielbeginn in der Königsthermeneishalle ist um 20 Uhr. Am Sonntag, dem achten Spieltag, reißt die Mannschaft zum ESC Dorfen. Dort ist das erste Bully bereits um 17 Uhr.

    Alleine der Name Erding ruft bei Offiziellen und Spielern noch einiges in Erinnerung. In der letzten Saison gab es gegen das Team von Trainerfuchs Franz Steer gleich fünf Partien, die allesamt spannend und eng waren, sowie teils knallhart geführt wurden. Den Pinguinen gelang dabei nur ein Sieg und ein Unentschieden, während der TSV gleich drei Siege holte, alle im eigenen Stadion. Nun also kann und will der ESV Revanche für das knappe Aus in den Entscheidungsspielen. Möglich erscheint ein Sieg allemal, denn die Gäste sind eher durchwachsen in die Saison gestartet. Nach dem sechsten Spieltag stehen die Weißbierstädter auf Platz sieben mit 7:5 Punkten und 24:19 Toren. Dabei war der Auftakt durchaus gelungen, denn bis zum vierten Spieltag war Erding ohne Punktverlust, seitdem lautet die Bilanz aber ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Das Erding derzeit angeschlagen ist, verdeutlicht die Tatsache, dass Trainer Steer seinen Spielern nach der 1:3 Heimpleite gegen Ulm am vergangenen Sonntag mit einer härteren Gangart und Konsequenzen drohte. Aber allein ein Blick auf die Auswärtstabelle sollte des ESV warnen, denn dort belegt Erding, noch ungeschlagen, den zweiten Platz. Es scheint, als ob der TSV in fremden Stadien sein System, schnelle, überfallartige Konter, wesentlich besser aufziehen kann.

    Der Sonntagsgegner steht mitten in einer erwartet schweren Saison. Nach dem Abgang von Idol Hans Haider, der auch die Brunnenstädter häufig in arge Nöte brachte, war unklar, wie dieser ersetzt werden sollte. Man entschied sich für das Kollektiv und damit gegen einen einzelnen Star. Das sich die Mannschaft nun erst einmal auf die neue Situation einstellen muss und dies ein wenig Zeit benötigt war allen klar. Somit ist der derzeitige 10. Tabellenplatz (5:7 Punkte, 20:26 Tore) für die Verantwortlichen nur Durchgangsstation in Richtung Play-Offs. Um diese zu erreichen, wurde im Tor Florian Lachauer aus Pfaffenhofen verpflichtet, der in der Bayernliga einen exzellenten Ruf genießt und vor zwei Jahren mehr als 200 Minuten seinen Kasten sauber hielt; im Eishockey eine äußerst seltene Serie. Die Abwehr wird angeführt von Kapitän Stefan Zollner und dem aus Klostersee zum Team gestoßenen Thomas Mittermeier. Dazu kommen weitere erfahrene und routinierte Spieler, so dass die Defensive als durchaus stark zu bezeichnen ist. Im Angriff stehen Patrice Dlugos, Eduard Seisenberger, die beiden letztjährigen Pfaffenhofnern Jaax und Wörndl sowie der Deutsch-Kanadier Simon Sochatsky und der Kanadier Chad Urschel (beide aus Deggendorf) Spieler, die Partien an guten Tagen durchaus im Alleingang entscheiden können, an schlechten Tagen aber vollends untertauchen.

    Bei den Pinguinen ist auch nach dem Sieg gegen Passau keinerlei Nachlassen zu beobachten, im Gegenteil, es wird weiter sehr hart gearbeitet, um auch die nächsten Spiele siegreich zu bestreiten. Allerdings werden an diesem Wochenende Vladislav Gossmann und Tim Bertele fehlen. Bertele stieg nach seiner schweren Zahnverletzung (vor zwei Wochen schlug ihm Teamkamerad Conti unglücklich vier Zähne aus) zwar wieder ins Training ein, wird aber noch nicht wieder spielen. Gossmann plagt sich seit einiger Zeit mit kleineren Verletzungen herum. Da er nur spielt „wenn ich 100%ig fit bin und dies mit mehreren Spritzen einfach nicht der Fall ist“, wird der quirlige Stürmer pausieren.

    Die Knaben versuchen ihre Niederlageserie gegen den ebenfalls punktlosen EHC Bad Aibling zu beenden. Beim Doppelwochenende kommt es am Samstag um 11.30 Uhr zum Aufeinandertreffen auf heimischen Eis, am Sonntag um 17.30 Uhr kommt es zum direkten Rückspiel in Bad Aibling.

    Die Junioren stehen vor zwei richtungsweisenden Heimspielen gegen die direkten Verfolger. Am Samstag um 16.30 Uhr kommt der Zweite EV Regensburg nach Königsbrunn und am Sonntag um 18.30 Uhr der Dritte TSV Peißenberg. Mit Siegen in beiden Spielen könnte bereits ein erstes Polster geschaffen werden.
    2006-11-09 Autor: Domenic Liebing
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    Profi Avatar von Crazy
    Registriert seit
    25.11.2002
    Beiträge
    2.762

    Standard Re: Freitag, 10.11.2006 18:00 Königsbrunn : Erding

    In der Überschrift schreibst du 18:00, im Text 20:00...
    Camping ist der Zustand,
    in dem der Mensch
    seine eigene Verwahrlosung
    als Erholung empfindet.
    Copyright by F.-M. Barwasser
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard Re: Freitag, 10.11.2006 18:00 Königsbrunn : Erding

    Zitat Zitat von Crazy
    In der Überschrift schreibst du 18:00, im Text 20:00...
    uups, 20:00 Uhr ist natürlich richtig.

    Sorry.

    Gruß Werner
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    Hockeygott Avatar von Mr. Shut-out
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    18.055

    Standard Re: Freitag, 10.11.2006 20:00 Königsbrunn : Erding

    Bayernliga: Hägele fällt mit Handgelenkbruch aus!


    Königsbrunn (lido) - Eine schreckliche Verletzung von Stürmer Dominik Hägele überschattete das Freitagabendspiel des ESV Pinguine Königsbrunn. Am Ende stand nach einem sehr durchwachsenen Spiel ein gerechtes 6:6 (1:1, 2:3, 3:2), aber kaum einer zeigte daran wahres Interesse, aufgrund der Ereignisse um den jungen Angreifer. Dieser brach sich in der 49. Spielminute bei einem, folgerichtig mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe bestraften, Foul von Robert Steinmann das Handgelenk und wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Damit dürfte Hägele im schlimmsten Fall bis Ende der Saison ausfallen, ein Verlust der von allen Offiziellen als schwerwiegend und schmerzhaft bezeichnet wurde.



    Das Spiel an sich, war nach der Gala gegen Passau, eher Eishockeymagerkost. Erding begann vollkommen unerwartet mit einer Defensivtaktik und die Pinguine hatten sichtlich Schwierigkeiten annähernd in das Spiel zu finden. Somit entstand eine Partie ohne große Unterbrechungen aber auch ohne wirkliche Torszenen und nur einer Strafzeit im ersten Drittel. Überraschend ging der ESV in der 15. Minute in Führung als Torjäger Robert Franc (Vorlage: Dominik Hägele, Thomas Kastenmeier) zum achten Mal in der noch jungen Saison traf. Doch nur 72 Sekunden später war ebenso zufällig der Erdinger Ausgleich zu bewundern.

    Im zweiten Abschnitt wurde das Aufeinandertreffen der letztjährigen Play Off Rivalen teilweise auf ganz schwachem Niveau geführt. Die Gäste hielten sich weiterhin an die Marschrute und die Königsbrunner fanden einfach nicht zu ihrer Normalform. In der 26. erzielte der TSV die erstmalige Führung in Überzahl. Zwar konnten die Pinguine auf 2:2 in Unterzahl durch Andreas Schwimmbeck (Vorlage: Sascha Stürzl, Thomas Herbst) ausgleichen, doch nur sechs Sekunden später ging Erding wieder in Führung. Knapp eine Minute später gelang den nun optisch überlegenen Gästen gegen zerfahren agierende Pinguine gar das 2:4. Doch mit der Schlusssirene konnte Michael Polaczek (Vorlage: Michael Heichele, Patrick Ullmann) das psychisch wichtige 3:4 erzielen.

    Dies wirkte auch in die letzten 20 Minuten nach, denn nach knapp zwei Minuten versenkte Roland Hanemann (Vorlage: Michael Polaczek) die Scheibe zum Ausgleich. Aber Erding schlug erneut zurück und ging zum vierten Mal in Führung. Auf einmal schien ein Ruck durch die Teams zu gehen, aber in negativer Sicht, denn vor allem die Gäste spielten von Minute zu Minute ruppiger, so dass sich bis zu fünf Spieler des TSV zeitgleich auf der Strafbank wieder fanden. Doch die Pinguine konnten lange Zeit kein Kapital aus den Überzahlspielen finden. In der 54. Minute packte Davide Conti (Vorlage: Stefan Härtl, Andreas Klundt) die Brechstange aus und traf mit einem Distanzschuss zum wiederholten Ausgleich. Es sollte noch besser kommen, denn Roland Hanemann (Vorlage: Patrick Ullmann, Michael Polaczek) traf in der 58. Minute zum nicht mehr für möglich gehaltenen 6:5. Aber es passte zur Spielgeschichte, dass Erding nur 40 Sekunden später noch einmal vor das Tor von Clemens Heringer kamen und den 6:6 Ausgleich erzielten.

    Der Punkt wurde nach den mehrfachen Rückständen durchaus als Gewinn bezeichnet, unterstützt durch die Tatsache, dass die Pinguine einen Platz gutmachten und nun auf Platz drei der Tabelle, hinter Pfaffenhofen und Deggendorf, stehen.



    Spielstatistik:
    Königsbrunn - Erding

    Tore: 1:0 (15.) Franc, 1:1 (16.) Jirik, 1:2 (26.) Borrmann, 2:2 (34.) Schwimmbeck, 2:3 (35.) Krzizok, 2:4 (36.) Jirik, 3:4 (40.) Polaczek, 4:4 (42.) Hanemann, 4:5 (44.) Gambs, 5:5 (54.) Conti, 6:5 (58.) Hanemann, 6:6 (59.) Krzizok

    Strafen: Königsbrunn 14 Minuten, Erding 23 Minuten plus 10 Minuten für Seyller plus Spieldauer für Steinmann




    www.eishockey-magazin.de

    Dennis Endras, unser MVP
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. ESV Königsbrunn - TSV Erding; Sonntag, 27.01.08, 18:30 Uhr
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 19:33
  2. ESV Königsbrunn : ECDC Memmingen Freitag, 01.12.2006 20:00
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 11:27
  3. PlayOff Bayernliga Erding : ESV Königsbrunn
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 19:33
  4. Freitag, 27.01.2006 ESV Königsbrunn : EV Fürstenfeldbruck
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 10:38
  5. Freitag, 13.01.2006 ESV Königsbrunn : Deggendorfer SC
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 07:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •