Ergebnis 13.181 bis 13.200 von 15464

Thema: Politik und Geschichte

  1. #13181
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    20.864

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Augsburger Punker Beitrag anzeigen
    Zwei Leute aus Stuttgart - ein sehr guter Bekannter, einer nur flüchtig - meinen unabhängig voneinander, dass da wohl - wie schon seit Jahrzehnten - Kiffer drangsaliert wurden. Früher waren es nur Jugendliche, die man beim Trinken störte, aber seit Jahren verstärkt Cannabis-Konsumenten dazu benutzt werden, den "starken Staat" raushängen zu lassen. Beide meinen auch, dass da viel racial Profiling angewandt wird, also jemand mit Migrationshintergrund eine ungleich größere Chance hat durchsucht zu werden.
    Ich kann mich gar nicht beruhigen. Was du schreibst bedeutet, dass verstärkte Cannabis-Kontrollen und die Tatsache, dass man Jugendliche beim Trinken stört (mir kommen die Tränen, ich weiß nur noch nicht, aus welchem Grund), dienen Menschen als Rechtfertigung dafür, den Rechtsstaat auszuhebeln, sich Schlachten mit der Polizei zu liefern und eine Stadt durch Randale zu zerlegen? Langsam bin ich der Meinung, dass man keinen starken Staat raushängen lassen, sondern tatsächlich auch mal verkörpern sollte. Diese Hackfressen sorgen dafür, dass liberale Bürger, die immer ein" Leben und leben lassen" propagiert haben, ihre Meinung ändern.

    Wir brauchen mehr Gefängnisse!
    ZitierenZitieren     

  2. #13182
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.12.2002
    Beiträge
    11.758

    Standard AW: Politik und Geschichte

    ich bin da schon Barnis Meinung, auch wenn ich jetzt kein Problem damit hätte, wenn das Ganze legalisiert wird. Aktuell ist es halt nicht legal und dann kiff ich halt zu Hause oder irgendwo, wo ich keine Polizeikontrolle befürchten muss.

    Und wenn solche Kontrollen dazu führen, dass die Leute randalieren und das mit den Staaten gleichsetze, dann haben diese Schwachköpfe keine Ahnung, was in Amerika abgeht. Die sollen froh um die deutsche Polizei sein. Zumindest habe ich keine Angst, wenn mich die Cops anhalten und bin eher noch frech. In den Staaten war mir Angst und Bange, dabei war ich nur Kunde des schwarzen Taxifahreres.

    Nicht immer ist der Staat/die Polizei Schuld. Und wegen so etwas zu randalieren, da fehlt mir wirklich das Verständnis.
    ZitierenZitieren     

  3. #13183
    Stammspieler
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    2.186

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Kann mir nur schwer vorstellen um was es den Randalierern wirklich geht. Geht es nur um Zerstörung oder um das Illegale?
    bei letzterem kann ich empfehlen bei Rot über die Ampel zu gehen oder Nachts auf der Autobahn Lichter fangen.
    ZitierenZitieren     

  4. #13184
    Profi
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    2.515

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Augsburger Punker Beitrag anzeigen
    Beide meinen auch, dass da viel racial Profiling angewandt wird, also jemand mit Migrationshintergrund eine ungleich größere Chance hat durchsucht zu werden.
    Racial profiling kann man auch sehr leicht mit Erkenntnissen aus Erfahrung verwechseln. Wenn ich in diesem Bereich eine sehr hohe Quote habe was Funde bzw. Vergehen angeht, dann verstärke ich in diesem Bereich natürlich auch die Kontrollen. Es wird ja auch gerne an Brennpunkten kontrolliert und diese werden nunmal auch überproportional stark von Schwarzen/Ausländern frequentiert. Zumindest hier in München.

    Andersrum: Glaubst du die kontrollieren verstärkt Schwarze/Ausländer, weil sie dort nichts finden?

    Zum Rest haben Dibbl Inch und Von Krolock alles gesagt. Deine persönliche Einstellung zu Cannabis ist halt nicht der Gradmesser nach dem Vergehen geahndet werden.
    ZitierenZitieren     

  5. #13185
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    29.11.2018
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    816

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Rigo Domenator Beitrag anzeigen
    Noch niemanden? Google sagt mir da was anderes.
    Der Punker hat insofern recht, dass ein Mensch, im Gegensatz zu den meisten anderen Drogen wie Alkohol, Kokain, Heroin etc, nicht an einer Überdosis sterben kann bzw. dass eine tödliche Überdosis an THC niemals auf normalen Konsumweg erreicht werden kann. Es ist nicht möglich eine mittlere letale Dosis von THC für den Menschen zu bestimmen, da es keine registrierten Todesfälle gibt.
    ZitierenZitieren     

  6. #13186
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    20.864

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Maxi AEV Beitrag anzeigen
    Der Punker hat insofern recht, dass ein Mensch, im Gegensatz zu den meisten anderen Drogen wie Alkohol, Kokain, Heroin etc, nicht an einer Überdosis sterben kann bzw. dass eine tödliche Überdosis an THC niemals auf normalen Konsumweg erreicht werden kann. Es ist nicht möglich eine mittlere letale Dosis von THC für den Menschen zu bestimmen, da es keine registrierten Todesfälle gibt.
    Er hat insofern nicht recht, als es auch darum geht, durch strafbares Handeln mittels dieser Substanzen ANDERE zu schädigen.

    Zudem ist die individuelle Bewertung eines strafbaren Tatbestandes nun mal nicht ausschlaggebend, wenn es um die Ahndung geht.
    ZitierenZitieren     

  7. #13187
    Ausnahmekönner
    Registriert seit
    22.11.2002
    Beiträge
    7.167

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Von Krolock Beitrag anzeigen
    Er hat insofern nicht recht, als es auch darum geht, durch strafbares Handeln mittels dieser Substanzen ANDERE zu schädigen.

    Zudem ist die individuelle Bewertung eines strafbaren Tatbestandes nun mal nicht ausschlaggebend, wenn es um die Ahndung geht.
    darüberhinaus gilt für die Polizei das Legalitätsprinzip, wenn die jamanden beim Kiffen sehen können die gar nicht anders als diesen zu drangsalieren.

    Und wer unsere Polizei mit der in den Staaten vergleichen möchte:

    Der Ladendieb vom Kö würde in den USA wohl nicht mehr leben.
    Daß unsere Polizei da 6 Schüsse benötigt ist in anderes Thema
    ZitierenZitieren     

  8. #13188
    Profi
    Registriert seit
    16.05.2003
    Beiträge
    2.615

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Das große Problem ist doch, dass von der Jugend keiner mehr Respekt von der Polizei hat, die ja auch soweit beschnitten wurde, dass die eh nix mehr machen dürfen... und wer dann tolle Videos ins Netz lädt mit "ACAB" und "Bullenschwein" etc., is ne coole Socke und ein Held. Da kann man sich halt auch direkt bei der Politik bedanken, die das heraufbeschworen haben. Wenn man sieht, wieviele Ü-Stunden die vor sich herschieben, mit welchen Wiedrigkeiten die sich Tag für Tag rumärgern müssen (fragt mal bei den Polizisten nach, die in Oberhausen am Bahnhof arbeiten), dann muss man sich eh schon wundern, dass überhaupt einer von denen noch was macht.

    Auf der anderen Seite wird man sehn, dass den ganzen Kameraden da, die meinten, aus einer Nichtigkeit schwere Randale anzetteln zu müssen, so gut wie garnix passiert. Überhaupt sollte mal die ganze Rechtssprechung und vor allem das Strafmaß grundsätzlich überdacht werden. Wenn man sieht, dass Menschen bei illegalen Rennen totgefahren werden und es dafür 3 Monate Fahrverbot gibt und evtl. eine Bewährungsstrafe, dann kann man des nem normalen Bürger nicht mehr vernünftig erklären. Jetzt kommt man drauf, dass Kinderschänder etc. stärker bestraft werden müssen? Ohne Worte. Und aus solchen Gründen wird die Diskrepanz in diesem Land bezüglich der Sicherheit immer größer. Aber solange die Deeskalationsschiene (die ja per se nicht verkehrt ist) bei absolut jeder Strafsache angewandt wird, muss man sich ja sowieso nicht wundern...
    ZitierenZitieren     

  9. #13189
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    29.11.2018
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    816

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Von Krolock Beitrag anzeigen
    Er hat insofern nicht recht, als es auch darum geht, durch strafbares Handeln mittels dieser Substanzen ANDERE zu schädigen.

    Zudem ist die individuelle Bewertung eines strafbaren Tatbestandes nun mal nicht ausschlaggebend, wenn es um die Ahndung geht.
    Dem Punkt hab ich ja auch gar nicht widersprochen. Mir ging es lediglich darum, dass ein Mensch auf normalem Konsumweg nicht an einer Überdosis sterben kann. Dass die Polizisten dort lediglich ihren Job machen müssen und das ahnden müssen, stimme ich ja komplett zu. Das tiefgründigere Problem liegt ja eher in der Drogenpolitik an sich, aber das wäre ein anderes Thema.
    ZitierenZitieren     

  10. #13190
    Stammspieler
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    2.431

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von vogibeule Beitrag anzeigen
    Wie bestellt, so geliefert !

    Wer hat denn was bestellt und was wurde geliefert?
    Solche Aussagen sind einfach zum kotzen...
    ZitierenZitieren     

  11. #13191
    Stammspieler
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    2.186

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Solche Taten sind zum kotzen.
    Es wird doch schon für die Legalisierung geworben und das die Kontrollen überflüssig wären.
    Sauber erst der Polizei in den Rücken fallen und dann auch noch die Umstände die dafür angeblich gesorgt haben anzuprangern,
    Da sage ich sauber, das sind für mich Deppen ! Partys und Eventscene ?
    Das hat garnichts damit zu tun !
    Brauchst dir doch nur die Viedos anzuschauen, da kannst die Kundschaft schon erkennen.

    Wenn der Boris Palmer noch bei den Grünen ist, dann haben die doch jemand mit gesundem Menschenverstand in diesem Zusammenhang.
    Geändert von vogibeule (22.06.2020 um 15:58 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  12. #13192
    Stammspieler
    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.166

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    Na dann frag mal die Paket Zusteller
    Stern TV Halte ich mit Halaschka durchaus für gut
    Das ist doch der gleiche Scheißdreck wie bei den Schlachthäusern. Da muss an die Rahmenbedingungen ran. Das rechtfertigt aber sicher nicht den Außendienstler der mit 30 zu viel durch die Autobahnstelle semmelt, weil er zu knapp losgefahren ist (Nur ein BEISPIEL). Halt dich an die Regeln und dein FS bleibt bei dir und versuch nicht mit Whataboutism abzulenken.
    Geändert von Ryan (22.06.2020 um 17:27 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  13. #13193
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    22.620

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Die Paketzusteller haben ein richtiges Problem wegen Falschparken in der Innenstadt: Für die Zweite Reihe und Radwege gibt's jetzt nicht nur höhere Strafen (statt 20€ jetzt 55€), sondern bei Behinderung (Auslegungssache, nehme ich an) auch nen Punkt und 70€.
    ZitierenZitieren     

  14. #13194
    All-Star
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    8.113

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Haha, schön beim Lügen erwischt. Sein Biografie hat der Kurz bereits oft gebogen, aber sein "Studium" in Cambridge irgendwie vergessen.

    https://zackzack.at/2020/06/22/hat-k...en-in-aufruhr/
    ZitierenZitieren     

  15. #13195
    Hockeygott
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    19.244

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Ryan Beitrag anzeigen
    Das ist doch der gleiche Scheißdreck wie bei den Schlachthäusern. Da muss an die Rahmenbedingungen ran. Das rechtfertigt aber sicher nicht den Außendienstler der mit 30 zu viel durch die Autobahnstelle semmelt, weil er zu knapp losgefahren ist (Nur ein BEISPIEL). Halt dich an die Regeln und dein FS bleibt bei dir und versuch nicht mit Whataboutism abzulenken.

    naturlich muss an den Rahmenbedingungen was geändert werden, aber dann kann ich nicht schonmal vorher pauschal die Strafen hochhauen
    Die Paketzusteller sind die angeschissenen
    ich persönlich halte mich an Geschwindigkeitsbegrenzungen keine Sorge, finde aber das es außerhalb geschlossener Ortschaften zu streng ist
    ZitierenZitieren     

  16. #13196
    Hockeygott
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Krumbach
    Beiträge
    22.681

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    naturlich muss an den Rahmenbedingungen was geändert werden, aber dann kann ich nicht schonmal vorher pauschal die Strafen hochhauen
    Die Paketzusteller sind die angeschissenen
    ich persönlich halte mich an Geschwindigkeitsbegrenzungen keine Sorge, finde aber das es außerhalb geschlossener Ortschaften zu streng ist
    130 auf der Landstraße bis du ein paar Wochen Radfahren darfst? Das ist nicht zu streng, das ist einfach zu schnell gefahren. Was treibt einen an, da 130 zu fahren? Leuchtet mir nicht ein. Dicke Eier?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Augsburger Punker Beitrag anzeigen
    Die Paketzusteller haben ein richtiges Problem wegen Falschparken in der Innenstadt: Für die Zweite Reihe und Radwege gibt's jetzt nicht nur höhere Strafen (statt 20€ jetzt 55€), sondern bei Behinderung (Auslegungssache, nehme ich an) auch nen Punkt und 70€.
    Na ja, hier mal ein paar Wochen ordentlich kontrollieren und schreiben, dann wird man sich von Seiten der Zusteller und deren Sklaventreiber was einfallen lassen müssen. Dann muß halt mehr Zeit bei der Zustellung sein und dann läuft man mit Sackkarre. Paketzustellung ist doch kein Argument um Radwege unbenutzbar zu machen. Die Arbeitsbedingungen im Zustellgewerbe MÜSSEN sich eh grundlegend ändern. So geht das nicht weiter. Und zu dem ganzen Geschäftsgebahren gehört halt auch dazu sich an Verkehrsregeln zu halten.
    Geändert von djrene (22.06.2020 um 20:26 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  17. #13197
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    22.620

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Ich habe nicht gesagt, dass ich das nicht gut finde, nur dass die Zusteller ein Problem haben.
    ZitierenZitieren     

  18. #13198
    Hockeygott
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    19.244

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    130 auf der Landstraße bis du ein paar Wochen Radfahren darfst? Das ist nicht zu streng, das ist einfach zu schnell gefahren. Was treibt einen an, da 130 zu fahren? Leuchtet mir nicht ein. Dicke Eier?n.
    Wer sagt das ich das tue ?
    Man kann in unbekannten Gegenden schnell mal wo reinrollen aber das gibts ja in deiner Anschauung nicht
    Auf der Autobahnähnlichen B2 geht das auch schnell, oder wenn nen Laster überholst
    Geht ruckzuck, wenn am Arbeitsende mal müde heimfährst, oder oder oder
    ZitierenZitieren     

  19. #13199
    Profi
    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    4.257

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Wie bekommen Autofahrer das in anderen Ländern hin?
    ZitierenZitieren     

  20. #13200
    Stammspieler
    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.166

    Standard AW: Politik und Geschichte

    Zitat Zitat von Manne Beitrag anzeigen
    Wer sagt das ich das tue ?
    Man kann in unbekannten Gegenden schnell mal wo reinrollen aber das gibts ja in deiner Anschauung nicht
    Auf der Autobahnähnlichen B2 geht das auch schnell, oder wenn nen Laster überholst
    Geht ruckzuck, wenn am Arbeitsende mal müde heimfährst, oder oder oder
    Auf der B2 den Tempomat rein und gut; in unbekannten Gegenden fährt man extra aufmerksam, weil man sich nicht auskennt; ...

    Das sind doch alles nur faule Ausreden. Mein Vater hat mir mal beigebracht dazu zu stehen, wenn ich scheiße gebaut habe. Gibt's das nicht mehr? Alle anderen sind schuld, nur man selbst nicht.

    In der Schweiz scheint das kein Problem zu sein, oder in Italien oder in Österreich.

    Aber eine Diskussion um Tempolimits und Führerscheinentzug in D ist in etwa so, als wollte man den Amerikanern ihre Schießprügel wegnehmen.

    Und Edith meint noch, dass der Söder die Autoprämien noch nicht begraben hat. Manchmal ist es unglaublich.
    Geändert von Ryan (22.06.2020 um 21:44 Uhr)
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Politik- und wirtschaftswissenschaftliche Typenlehre
    Von Stevie Y im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 07:03
  2. politik leicht gemacht
    Von klause im Forum Off-Topic... & Suche und Biete...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen