Ergebnis 1 bis 20 von 61
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Thema: Aufklärung & Transparenz?

  1. #1
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.12.2002
    Beiträge
    11.844

    Frage Aufklärung & Transparenz?

    Ich muss jetzt mal ein Thema ansprechen, das mich eigentlich seit Wochen schon beschäftigt.

    Der allseits bekannte User Rochus bringt ja immer wieder kleine Anspielungen in diese Richtung, der kleine Artikel von Herrn Hummel in der AZ hat jetzt meinen Brechreiz nochmal stark ansteigen lassen.

    Ich bin in erster Linie auch Fan der Augsburger Panther und ja, ich bin heilfroh, dass diese Krankheit von Stadionplanung korrigiert wurde. Natürlich war mir als Fan der Augsburger Panther dies in allererster Linie mal das wichtigste.

    Dennoch finde ich, dass man das ganze Dilemma auch aus einer anderen Blickrichtung betrachten sollte. Das hat mich schon bei der entscheidenden Stadtratssitzung auf enorme Art und Weise gestört. Da rennt jeder Politiker außer einer Hand voll Grüner vor das Mikrophon und bejubelt die Pläne, stimmt sofort für den Umbau des Umbaus, da ja der Augenblick genutzt werden will, als Retter dazustehen. Kein Mensch kümmert sich auch nur irgendwie darum, dass das Ganze auch bezahlt werden will. Als Nicht-Eishockeyinteressierter Bürger der Stadt Augsburg muss man sich offensichtlich ebenso verarscht vorkommen, wie wenn die Stadt Augsburg den FC Augsburg aus gültigen Verträgen rausspringen lässt. Quasi das Gleiche in Grün.

    Doch zu meinem eigentlichen Anliegen. Als das Ganze ins Rollen kam, war die Opposition - natürlich völlig überraschend - erst einmal blutgierig darauf aus, sämtliche verantwortliche Personen in der Öffentlichkeit an den Pranger zu stellen, die Möglichkeit wollte ja genutzt werden. Solche Hexenjagden sind natürlich Schwachsinn, nichts desto trotz ist die Frage nach den Schuldigen für mich genauso wichtig, wie die damalige Fragen nach der Bereinigung des Ganzen. Unser OB, Herr Gribl, der sich zu passendem Zeitpunkt natürlich dann ins Supermann-Kostüm gezwängt hat, hat damals immer wieder gepredigt, dass

    "MAN ZUERST DIE PROBLEMATIK LÖSEN MÜSSE. NATÜRLICH SEI EINE VOLLSTÄNDIGE AUFKLÄRUNG ABSOLUT NOTWENDIG, ABER ALLES ZU SEINER ZEIT."

    Meine Vermutung, diese Zeit wird nie kommen. Nachdem das Thema ja in den Medien auch mehr oder weniger durch ist, interessiert sich die komplette Opposition natürlich auch nicht mehr dafür, bringt ihnen ja auch nichts. Ich für meinen Teil traue mich wetten, dass ein Großteil der Umbau-Umbau-Kosten (die sich ja anscheinend auf gute 2 Millionen Euro belaufen) nicht von den Architekten, respektive deren Versicherung, getragen werden, zumindest nicht komplett. Es steht außer Frage, dass hier auch von der Seite Stadt Augsburg/AGS/... Bockmist gebaut wurde. Ob die Schuld jetzt bei Gribl, Grab, Tanzer, Mathe oder wem auch immer liegt, mag ich nicht zu beurteilen. Fakt ist aber, dass die vom Oberbürgermeister propagierte "Aufklärung zu seiner Zeit" gerade - wie immer in der Politik - auf absolut saubere Art unter den Tisch gekehrt wird. Wer die Kosten zu tragen hat, interessiert in 2 Jahren eh niemanden mehr. Ich für meinen Teil finde es aber absolut nicht tragbar, dass diese Verbrecher davonkommen. Die Presse interessiert sich keinen Funken mehr für dieses Debakel, dementsprechend interessiert sich die Politik natürlich auch nicht mehr dafür. Ich bin der Meinung, dies sollte geändert werden. Der Versuch von Herrn Hummel ist ehrenhaft, verpufft in dieser Größe aber im Nichts. Ich stelle mir die Frage, ob die Fans der Augsburger Panther nicht auch in diese Richtung etwas unternehmen wollen, sei es durch Plakate in den Heimspielen oder anderen Aktionen. Ich weiß, dass das Herzblut erstmal am Verein hängt und man mit dem Erreichten zufrieden ist und es daher schwer sein wird, seinen "Hintern" auch noch für derartige Dinge hochzubekommen, aber ich finde, dies gehört zu diesem ganzen Desaster auch noch dazu.

    Ich kann auch keine Worte dafür finden, wie sehr es mich nervt, von diesen Verbrechern verarscht zu werden. Dieses "Vors-Mikrophon-Gerenne" und diese Verschleierungstaktik bezüglich der Verantwortung sind ja nicht alles. Was wurde uns versprochen? ABSOLUTE TRANSPARENZ? Es ist kein Geheimnis, dass meine Beziehung zum User Rochus eher - sagen wir - kühl ist aber ohne ihn würden wir doch jetzt noch raten, wie unser Stadion aussieht. Nicht, dass wir irgendeine genauere Ahnung haben, aber dank diesem User habe ich wenigstens eine grobe Vorstellung, wie das Ganze am Schluss aussehen könnte. NICHTS hat man erfahren, die Fans stehen völlig außen vor, es werden Maulkörber verteilt und der User Rochus muss pi mal Daumen raten, wie hoch die Mauer werden könnte, um den Fans zumindest einen kleinen Einblick in den Umbau zu verschaffen. Ich habe keinen Bock mehr, mich verarschen zu lassen.

    Ich weiß auch nicht, was ich mit dem Posting eigentlich bezwecken will, ich wollte es nur mal aussprechen und hoffe, dass viele hoffentlich diese Meinung teilen und nicht nur froh sind, dass der Pfusch beseitigt wird, sondern sich auch dafür interessieren, dass uns die Politik nach wie vor für dumm verkaufen will. Wäre die breite Fanschaft nicht bereit und interessiert daran, auch in diese Richtung vielleicht noch etwas Druck auszuüben, dass die regionale Presse vielleicht aus ihrem Tiefschlaf erwacht und die Verantwortlichen wenigstens ein bißchen unter Druck setzt und zu Handlungen zwingt? Und wenn ja, wie könnte man das machen? Ich will einfach nicht glauben, dass diese Verbrecher mit ihrem Gemurkse davon kommen. Und wenn nicht irgendwas geschieht, dann wird aber genau das passieren. In zwei Jahren, wenn der Gribl dann gar nicht mehr Oberbürgermeister ist, steht die finanziell ja so stark dastehende Stadt Augsburg dann auf einmal mit zwei Millionen Mehrkosten da. Viel schlimmer als das finde ich wirklich nur, dass die Verantwortlichen dafür nicht mal einen Hauch an Konsequenzen zu spüren haben. Mir kommt da wirklich das Kotzen, wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben.
    Geändert von Dibbl Inch (19.06.2011 um 23:46 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    Stammspieler
    Registriert seit
    10.10.2003
    Beiträge
    1.446

    Standard

    Ein sehr gutes Posting. Nach dem Umbau und bei der Einweihung des neuen Stadions werden sich alle "Verantworlichen" auf die Schultern klopfen und das neue Stadion feiern - und die Schuldfrage ist vergessen.
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Testspieler
    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    128

    Standard Cfs

    Das wäre mal wieder eine gute Idee bin dabei
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    22.955

    Standard

    den Reisser hat damals das Pfingsthochwasser weggespült. Ich wünsch mir zwar auch den Mathe + Co. weg, aber Land unter in Pfersee braucht's nicht noch einmal.
    ZitierenZitieren     

  5. #5
    Rookie
    Registriert seit
    16.05.2011
    Beiträge
    313

    Standard

    Zitat Zitat von rochus Beitrag anzeigen
    Hochwasser will ich auch keines in Augsburg. Reisser war auch der Meinung, in Augsburg ist er die Nummer 1.

    Wer Bürger und Presse wissentlich täuscht, mängelverursachende Architekten als Bauherrnvertreter schützt, vom Stadtrat beauftragte Architekten in ihrer Arbeit behindert und abblockt, Fachplaner unter Druck setzt und dazu bei der Presse sich noch brüllend zu artikulieren versucht, hat in einer kommunalen Anstellung nichts mehr zu suchen.

    Aber ich bitte Dich! Augsburger Ordnugsreferenten / Bürgermeister / usw. sind legendär. Vielleicht will der Kaiser eines Tages in einem Atemzug mit Spielhallenfreund Spreidler, Qualm- und Sauffreund Klausi oder Blaulicht (Rotlicht) Willi genant werden. Hierfür sollte man Verständnis zeigen.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d14429906.html
    Geändert von Hölle des Südens (20.06.2011 um 09:36 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  6. #6
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.12.2002
    Beiträge
    11.844

    Standard

    Zitat Zitat von rochus Beitrag anzeigen
    Man sollte in der Öffentlichkeit und Stadtrat über dieses nachfolgende Planspiel nachdenken.

    Heimspiel am 3.10.2010 gegen Hannover. Erste Stimmen über Sichtprobleme werden publik.
    Heimspiel am 10.10.2010 gegen Köln. Die Lage über die Sichtproblematik eskaliert.
    Runder Tisch zwischen Fanclubs, GmbH und den Projektverantwortlichen H+Ö, AGS am 15.10.2010. Beschluss aus dem runden Tisch, ein neutraler Gutachter muss eingeschaltet werden. H+Ö und die AGS rechtfertigen danach im Bauausschuss und Stadtrat, die aktuelle Sicht im CFS mit dem Bautenstand und noch nicht richtiger Nutzung der gebauten Tribünen. Von der AGS und H+Ö wird weiterhin nur Optimerungsmassnahmen vorgeschlagen.
    Was wäre gewesen, wenn der Planungsmangel falsche Tribünensteigung schon am 15.10.2011 von H+Ö und AGS eingeräumt worden wäre?. Für die berühmte Zeichnung "Laubsägearbeiten zum runden Tisch" benötigte ich ca 15 Minuten. Weitere Bearbeitungszeit 2 Stunden, die nur einer 10 maligen Kontrolle nötig waren, um diesen unglaublichen Planungsfehler wasserdicht zu untermauern und zigmal zu prüfen. Diese Prüfung wurde nach meiner persönlichen Meinung ebenso im Hause AGS und bei H+Ö bewerkstelligt. Wenn das nichtzutreffen sollte, müsste mancher Projektverantwortliche bei H+Ö und AGS über Rückgabe seiner Berufsqualifikation nachdenken.
    Was wäre der Stadt Augsburg samt Stadtrat bei offizieller Mängelanerkenntnis durch H+Ö und einen dem kommunalen Recht entsprechenden Verhalten des verantwortlichen Bauherrenvertreters AGS.

    1. keine Einschaltung des Gutachters Nixdorf.
    2. keine Stadtratssitzungen über Entscheidungen wie Machbarkeitstudien und Einschaltung von AB Schlenker/Reisch. Dauer ca 4 Monate bis zur endgültigen Entscheidung
    3. keinen Rechtsstreit mit der Haftpflichtversicherung H+Ö
    4. keine Beschleunigungskosten der Baufirmen. 190.000 Euro
    5. Beginn der Produktion der Fertigteile im Januar, nach Freigabe TÜV Südbayern. Ein guter Architekt wäre auch darauf gekommen, das es ohne Abbruch bzw. steileren Tribünen samt Genehmigung nicht geht. Ein guter halt nur.
    6. Abbruch und Neubau des Nordgebäude wie geplant Ende März 2010
    7. Planmässige Fertigstellung des Bauabschnittes 1 samt Fassade 2012.

    Fehler kann jeder machen oder können jedem passieren, aber zu den gemachten Fehler sollte man auch stehen. Nicht aufgeführt ist die bundesweite Blamage für die Stadt Augsburg.
    Das ist ja nicht das erste mal, dass du solch eine Art von Posting ins Forum stellst. Wenn man sich deine Nachrichten anschaut, so wird man noch genügend Material finden, um eine komplette Sonderausgabe der AZ mit unangenehmen Fragen zu der ganzen "politischen" Seite finden.

    Ich hoffe wirklich, dass die AZ das ganze nochmal aufgreift. Sollte das wirklich nicht von selbst kommen, finde ich einfach, dass wir, die Fans, da selbst gefordert sind, das Ganze wieder in den Fokus zu bringen. Hier im Forum gehen solche Fragen leider einfach unter.
    ZitierenZitieren     

  7. #7
    Hockeygott
    Registriert seit
    15.12.2002
    Beiträge
    19.022

    Standard

    Fakt ist mal die Sache stinkt zum Himmel. Das Gute ist der Supergau wurde durch Rochus und Schlenker abgewendet. Aber warum sowohl der Öttl als auch der Mathe und der Tanzer fröhlich weiterwurschteln, weiß nur der Gribl und der sollte es endlich mal erklären.

    Da kann er noch soviele Kuschelrunden mit den Fanklubs abhalten, dass sind Fragen wo dadurch nicht beantwortet sind. Das sind Fragen die die Bürger dieser Stadt aber brennend interessieren.

    Also Feuerwehrmann der Stadt Augsburg. Wer ist schuld das es brannte und zwar lichterloh?
    ZitierenZitieren     

  8. #8
    Hockeygott
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    14.635

    Standard

    Zitat Zitat von good luck Beitrag anzeigen
    Fakt ist mal die Sache stinkt zum Himmel. Das Gute ist der Supergau wurde durch Rochus und Schlenker abgewendet. Aber warum sowohl der Öttl als auch der Mathe und der Tanzer fröhlich weiterwurschteln, weiß nur der Gribl und der sollte es endlich mal erklären.

    Da kann er noch soviele Kuschelrunden mit den Fanklubs abhalten, dass sind Fragen wo dadurch nicht beantwortet sind. Das sind Fragen die die Bürger dieser Stadt aber brennend interessieren.

    Also Feuerwehrmann der Stadt Augsburg. Wer ist schuld das es brannte und zwar lichterloh?


    Ich fühle mich durch deine Postings langsam etwas angepisst !!!

    Was im Unterforum jetzt 3 Tage lang so ging, das trägst Du jetzt ins offene Forum.

    Deine Forderungen sind verständlich, und müssen auch sein, soweit sind wir zusammen.

    Ich fühle mich aber derart angepisst, wenn immer und immer wieder solche Inhalte (ohne Hintergrundwissen) kommen:

    Da kann er noch soviele Kuschelrunden mit den Fanklubs abhalten ...
    Du warst nicht dabei und stellst die Fanclubvertreter als naiv und treudoofe Gruppierungen hin.


    Nachmals, die Forderungen hier müssen sein, aber bitte die Sachen trennen !!!

    Was aktuell immer noch geschieht sind Lösungen für den "Umbau des Umbau" zu finden, hier sind die Fanclubs mit eingebunden. Dieses Versprechen hat der OB gegeben und auch gehalten !!!

    Jetzt aber die Suche nach Lösungen und die politische Aufklärung/Aufarbeitung in einem Topf zu schmeißen und draufzuhauen, das kann ist so nicht stehen lassen.
    Geändert von Eismann (20.06.2011 um 14:22 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  9. #9
    Hockeygott
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    14.635

    Standard

    Zitat Zitat von rochus Beitrag anzeigen
    Hans, da muss ich aber auch einwenden, nach allen Meetings, wo ich dabei war, wurde immer von der politischen Seite Stillschweigen eingefordert. So kann man Kritiker auch mundtot machen.

    Das war vor der Stadtratssitzung im Januar ... und über was speziell "stillschweigen" gefordert wurde, was wissen wir ja. Meist war das innerhalb von 24 Stunden überholt.

    Mich regt es einfach so auf, wenn hier zwei Dinge - ohne klare Trennung - in einen Topf geworfen werden.

    Vielleicht reagiere ich da jetzt zu heftig, aber das geht an anderer Stelle ja schon 3 Tage lang so. Und jetzt wird es dan "draußen" getragen.

    Ich habe halt nicht deinen (zu) niedrigen Blutdruck.


    Damit ich nicht falsch verstanden werde; ich bin auch der Meinung, daß es eine politische Aufarbeitung geben muß ... aber ist da nicht die Opposition gefordert ?
    ZitierenZitieren     

  10. #10
    Hockeygott
    Registriert seit
    07.12.2002
    Beiträge
    11.844

    Standard

    Zitat Zitat von Eismann Beitrag anzeigen
    Damit ich nicht falsch verstanden werde; ich bin auch der Meinung, daß es eine politische Aufarbeitung geben muß ... aber ist da nicht die Opposition gefordert ?
    Die Hoffnung, dass ein Politiker sein "Scheißhaus" selbst ausmistet, magst du als politisch interessierter Mensch vielleicht amüsierend finden, ich persönlich sehe aber keinen Grund, warum Herr Gribl nicht seinen Gefolgsleuten auf die Finger schauen sollte und denen, die für einen minimalen Verlust von 2 Millionen Euro verantwortlich sind, mal den Marsch bläst. Blöd wird es halt, wenn er selbst auch etwas verbockt hat.

    Aber richtig, wenn die Opposition das nicht in die Hand nimmt, dann machts keiner. Mathe, Gribl, Tanzer und Co. werden sich ungern selbst gegenseitig an die Wand fahren. Aber nur, weil das Fakt ist, brauche ich es noch lange nicht gut zu finden.
    ZitierenZitieren     

  11. #11
    Hockeygott
    Registriert seit
    15.12.2002
    Beiträge
    19.022

    Standard

    Zitat Zitat von rochus Beitrag anzeigen
    Hans, da muss ich aber auch einwenden, nach allen Meetings, wo ich dabei war, wurde immer von der politischen Seite Stillschweigen eingefordert. So kann man Kritiker auch mundtot machen.

    Genau um das geht es.

    Es wäre wirklich schön wenn der Gribl auch nur ansatzweise erklären könnte, wie das ganze Desaster hat entstehen können. Genau das hat er auch mehr wie einmal versprochen.

    Das das Stadion jetzt wenigstens gerettet wurde ist das eine, über das kann man sich auch freuen.

    Mir aber viel wichtiger ist, wie es sein kann, dass man mit lauter Experten, fast 16 Millionen an Steuergeldern versenkt hat.

    Ich akzeptiere ja das es ein paar Leute gibt, die sagen, jetzt habe ich was ich wollte, egal wie doof die sich angestellt haben. Aber die ganze Mauschelei regt mich sowas von auf.

    Wo sind den jetzt dir Grünen die immer gegen alles gestimmt haben und wo sind dann überhaupt die Politiker die alle geschrien haben, dieser Skandal muß aufgearbeitet werden.

    Ich bin auch angepißt und zwar richtig. Ich verstehe es nämlich nicht, warum der Schlenker jetzt ein richtiges Schmuckkästchen hinstellen kann und der Öttl nicht mal wußte was Sichtlinien sind. Ich verstehe es noch viel weniger, dass der Rochus der ganzen AGS erklären muß das man nichts sehen kann und dafür von diesen Volldeppen auch noch blöde angeredet wird. Ich verstehe nicht wie der Mathe vor dem ganzen Stadtrat Sachen erzählen konnte, die hinten und vorne nicht gestimmt haben.

    Der OB hat gesagt es wird alles aufgearbeitet und jetzt heißt es nur es war halt ein saudummer Fehler. Ja von wem denn , von den Bürgern von Augsburg?
    ZitierenZitieren     

  12. #12
    Hockeygott
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    14.635

    Standard

    Zitat Zitat von Dibbl Inch Beitrag anzeigen
    ... Aber nur, weil das Fakt ist, brauche ich es noch lange nicht gut zu finden.


    Musst Du ja auch nicht !

    Frag´ einfach bei den Oppositionsparteien nach, wie weit sie mit ihrem Untersuchungsausschuß sind !

    Ganz offensichtlich muß der "Fehler" aber nicht sein, weil die Regierung von Schwaben an der Ausschreibung an sich nichts auszusetzen hatte; die Sache wurde ja schon geprüft. Letzteres habe ich der Presse entnommen.
    ZitierenZitieren     

  13. #13
    Profi
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    2.775

    Standard

    Dem hier bereits Geschriebenen ist nicht viel hinzuzufügen.

    Allerdings zeigt das nur eines: Gribl & Co. interessiert das nun überhaupt nicht mehr, und falls es sie interessiert, haben sie eine abartige Gabe, es nach Desinteresse aussehen zu lassen. Die Opposition ist keinen Deut besser. Von denen hörst du kein Muh und kein Mäh mehr. Hallo? Das sind meine Volksvertreter. Die sollen gefälligst das machen, was ich will. Dafür werden die von mir bezahlt. Aber warum sollte das mit der "Totalen Transparenz" bei Gribl besser funktionieren als es das bei allen anderen Politikern tut? Ich kann am nächsten Wahlabend schon wieder die erstaunten, quer durch alle Parteien, Stimmen hören, die die schlechte Wahlbeteiligung beklagen. Jaja...

    Aber uns dürfte das eigentlich gar nicht so sehr interessieren, schließlich bekommen wir unser Stadion. Die ganz dummen sind die Steuerzahler dieser Stadt, die sich nicht für Hockey interessieren. Die haben nur gezahlt und bekommen gar nichts.
    ZitierenZitieren     

  14. #14
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    582

    Standard

    Zitat Zitat von Eismann Beitrag anzeigen
    Musst Du ja auch nicht !

    Frag´ einfach bei den Oppositionsparteien nach, wie weit sie mit ihrem Untersuchungsausschuß sind !

    Ganz offensichtlich muß der "Fehler" aber nicht sein, weil die Regierung von Schwaben an der Ausschreibung an sich nichts auszusetzen hatte; die Sache wurde ja schon geprüft. Letzteres habe ich der Presse entnommen.
    Die Regierung von Schwaben hat geprüft, ob bei der Ausschreibung formal alles korrekt war. Wie es dazu kommen konnte bzw ob es sinnvoll ist, dass die Fassade so sehr gewichtet wurde, dass der Sieger des Fassadenwettbewerbs praktisch automatisch das ganze Projekt abwickeln musste, wurde da nicht untersucht.

    Außerdem kanns doch nicht sein, dass H+Ö den ganzen Innenraum neu entwirft und im Stadtrat niemand was davon mitbekommt, vom Mieter, also der Panther GmbH, ganz zu schweigen.

    Noch dazu weiß doch bis heute niemand, ob die Fassade wirklich für die veranschlagten 1,7 Mio € gebaut werden kann oder ob sie nicht doch deutlich teurer wird.
    Geändert von me_first (20.06.2011 um 17:53 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  15. #15
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    582

    Standard

    Stimmt, die zu eng geratene Buswendeschleife hätt ich jetzt glatt schon verdrängt
    ZitierenZitieren     

  16. #16
    Hockeygott
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    14.635

    Standard

    Zitat Zitat von me_first Beitrag anzeigen
    Die Regierung von Schwaben hat geprüft, ob bei der Ausschreibung formal alles korrekt war. Wie es dazu kommen konnte bzw ob es sinnvoll ist, dass die Fassade so sehr gewichtet wurde, dass der Sieger des Fassadenwettbewerbs praktisch automatisch das ganze Projekt abwickeln musste, wurde da nicht untersucht.

    Ich meine gelesen zu haben, daß der Punkt mit der Gewichtung auch geprüft wurde. Aber ich kann mich täuschen ... es gab schon soviel zu lesen.




    Zitat Zitat von rochus Beitrag anzeigen
    In allen Parteien Augsburgs gibt es junge Politiker
    Auch richtig gute Leute ... die man dann wegen ein paar Zitaten abschießt ... ok, das ist ein anderes Thema.

    Du hast aber recht, nur solange die "Alten" auf ihren Stühlen kleben und die immer wieder gewählt werden, solange kommen die Jungen nicht hoch.
    ZitierenZitieren     

  17. #17
    Testspieler
    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    131

    Standard

    also eine Aufklärung wird es bestimmt irgendwann geben und da werden auch 2-3 leute wahrscheinlich von der bildfläche verschwinden. Aber bestimmt kein Gribl oder anderes hohes Tier.

    Ob ich da jetzt auf die Opposition vertrauen will. Ich glaub mal eher nicht. Als die regiert haben und davor große Versprechungen zum Thema Stadion gemacht haben mit schneller Umbau etc und gar nichts passiert ist, find ich nicht so toll.

    Da streiten sich jetzt noch 5 Jahre 10 Rechtsanwälte und am ende hat man 2 Mio Kosten wovon jeder 1 mio im Vergleich zahlt und 500000€ Rechtsanwaltskosten noch dazu kommen.

    Und in Deutschland wenn nur 2 Mio mehrkosten entstehen bei einem Bauprojekt ist das ja schon fast ein "Schnäpple" Normal plant man was, wartet 5 jahre, fängt an zu bauen und auf einmal ist das doppelt so teuer und keiner kann es sich erklären
    ZitierenZitieren     

  18. #18
    Hockeygott
    Registriert seit
    23.11.2002
    Beiträge
    22.955

    Standard

    daß unter der letzten Stadtregierung nichts in Sachen CFS beschlossen wurde, das lag weniger an den damals Verantwortlichen als vielmehr z.B. an Herrn Friedler, der was anderes wollte als u.a. Herr Sigl.
    ZitierenZitieren     

  19. #19
    Hockeygott
    Registriert seit
    15.12.2002
    Beiträge
    19.022

    Standard

    Grundsätzlich hast du einiges nicht verstanden, da hilft auch Farbe in den Postings nichts.

    Was für Fakten, Dokumentationen und Beweismittel liegen vor?

    Also zumindest das müßtest doch noch alleine zusammenbringen. Zeitung lesen hilft da. Sicher sogar, wenn du selber liest und nicht den Lesungen von Mathe oder Gribl folgst.

    Du bist nichts anderes wie ein Edit, der mit der Wasserwaage aufgezogen wurde. Du hast gestern, bauernschlau wie du bist, eins und eins zusammengezählt. Dann ein riesen Faß aufgemacht und wieder mal beleidigt gespielt. Nachdem du dann selber gemerkt hast, dass das peinlich war und absolut nichts dran war. Hast du heute dieses, für deine Verhältnisse, durchaus diplomatische Posting verfaßt.

    Für einen der mir immer vorwirft ich habe keine Ahnung und hau trotzdem drauf, natürlich ganz großes Kino. Aber gut, du hast ja auch deine guten Seiten. Die ich duchaus auch würdigen kann. Aber da ich das mehr wie einmal getan habe, muß jetzt auch mal Schluß sein. Denn größenwahnsinnig bist du schon genug, zumindest in meinen Augen.

    Jetzt sag ich dir schnell noch was ich möchte. Das der Gribl einfach sein Wort hält und das Fiasko aufgearbeitet wird. Für mich als Unwissenden ist nämlich nicht begreifbar, wie sich ein Architekt und die Projektleitung, so verhauen konnte. Für mich ist es total unverständlich, dass jeder noch so große Fehler unter den Teppich gekehrt werden kann. Der Gribl aber außer dem Redeverbot für Grab, noch keine einzige Konsequenz gezogen hat.

    Ich bin froh das das Stadion gerettet wurde, natürlich vorallem durch dich. Aber ich verstehe nicht warum man den Gribl nicht frägt, was mit seinem Versprechen ist. Darum Kuschelrunden. Fanklubs habe ich mein ganzes Leben nicht gebraucht und bin trotzdem seit über 25 Jahren immer beim AEV. Das du bis jetzt ohne ausgekommen bist wundert mich sehr, da du anscheinend so richtig dein Herz daran verloren hast. Auch daraus ziehe ich meine ganz eigenen Schlüsse.

    Ganz und gar unverständlich ist auch warum der OB, erst Transparenz verspricht und dann nur Auserwählten was bei Kaffee und Kuchen erzählt. Hallo der ist OB der drittgrößten Stadt Bayerns und nicht Chef vom Dachverband der Eishockeyfanklubs. OK wenigstens die informiert er, ist ja schon was. Die Steuerzahler dieser Stadt, sollten aber schon mal erfahren, wie die Katastrophe abgewendet wurde und was das ungefähr kostet. Ich zb als Sitzplatzdauerkunde würde schon auch ganz gerne mal offiziell was hören und mich nicht ganz alleine auf die Webcam verlassen. Aber gut.

    Von mir sind keine Aktionen geplant. Ich melde mich nicht ab, nehm mir nicht das Leben und schlafe nachts wie ein Baby. Trotzdem will ich wissen wie Fachleute einen Umbau so vergeigen konnten und warum die Projektleiter die schützen wie wenn sie die gleiche Mutter hätten. Ich will Konsequenzen sehen, mir persönlich würde schon reichen wenn der Tanzer die Maximilianstraße reinigt und der Mathe die Touren der Müllabfuhr plant. Ob ich bekomme was ich will, kann ich dir nicht sagen. Aber das ist wie an Weihnachten, was unter dem Baum liegt, weißt du erst wenn du es aufmachst.

    Aber für mich, ganz alleine. Ist der Gribl kein Held, sondern ein Schadensbegrenzer der warum auch immer eine AGS und ein unfähiges Ingenieurbüro deckt. Darum trotz aller Freude das ENDLICH der Schlenker randurfte, die Frage nach der Aufarbeitung.

    Nochwas Rochus, du bist mir eigentlich echt schnuppe. Denn mein Leben dreht sich nicht ein halbes Grad um dich. Wenn du aber wieder mal auf der Leitung stehst. Gebe ich dir gerne Antwort, ganz ohne Farbe.
    Geändert von Administrator 2 (22.06.2011 um 12:09 Uhr)
    ZitierenZitieren     

  20. #20
    Hockeygott
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    14.635

    Standard

    Zitat Zitat von Weihnachtsmann Beitrag anzeigen
    Ob ich da jetzt auf die Opposition vertrauen will.

    Was aber doch die einzig realistische Option ist, oder meinst nicht ?

    Wenn hier SPD / Linke / Grüne / FW nicht anspringen, dann wirft das auch ein denkbar schlechtes Licht auf den Stadtrat.
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Aufklärung ???
    Von Catweazle im Forum Fan-Talk und Mitfahrzentrale
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 17:06
  2. Aufklärung
    Von kini#8 im Forum 1. AEV Fan-Club
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 21:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um somit die Website zu finanzieren. Dazu geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Details ansehen