Ergebnis 1 bis 20 von 237
Seite 1 von 12 1211 ... LetzteLetzte

Thema: Neues vom ESV Königsbrunn

  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Idee Neues vom ESV Königsbrunn

    Stürmer Top 3 bleibt
    Große Erfolge in allen Bereichen

    Schlag auf Schlag kommen derzeit positive Nachrichten des ESV Pinguine Königsbrunn mit Blick auf die kommende Eishockeysaison. Einer der wichtigsten Punkte ist dabei die endgültige Bestätigung, dass die Pinguine ab Freitag den 15. August in der heimischen Hydro-Tech eisarena trainieren können.

    Hocherfreut zeigen sich die Verantwortlichen natürlich vom neuen Namen der bisherigen Königsthermeneishalle und der damit verbundenen optischen Umgestaltung. „Es eröffnen sich ganz neue Perspektiven, vor allem für unsere Nachwuchsteams bezüglich der dringend benötigten Eiszeiten“ so Vorstand Thomas Bissinger. Die offizielle Namensgebung erfolgt im Rahmen einer großen Feier am 02. August. Nach dem festlichen Teil wird ab 19 Uhr die beliebte Band „Dolce Vita“ für beste Stimmung sorgen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, so dass mit einem großen Besucherandrang gerechnet wird.

    Endgültig unter Dach und Fach ist ebenfalls die schon angekündigte Neuordnung des Fanartikelsortiments. Dabei konnte mit der Firma „Vereinsbedarf Bollinger-Baum“, Guldenstr. 33 in Königsbrunn ein Partner gefunden werden, der die Pinguine in Zukunft bestens ausstatten wird, so dass die Fans wieder Farbe zu ihrem Verein bekennen können.

    Neben den Erfolgen abseits der Bande kann auch der sportliche Leiter Gerhard Härtl Neuigkeiten präsentieren. Nachdem nahezu die gesamte Erfolgsabwehr verlängert hat, wird auch in der Offensive Konstanz großgeschrieben. Härtl gelang es mit Vladislav Gossmann den besten Stürmer der letzten Spielzeit in Königsbrunn zu halten.

    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...v_Gossmann.JPG

    Diesem gelangen 22 Tore in 29 Spielen sowie 15 Vorlagen und er wurde von den Fans zum wertvollsten Spieler der Saison gewählt. Doch nicht nur Gossmann bleibt, sondern auch sein kongenialer Partner Patrick Ullmann steht weiter zur Verfügung.

    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...ck_Ullmann.JPG

    Nach Saisonende hieß es, Ullmann überlege ein Jahr pausieren, doch Härtl stimmte den besten Vorlagengeber der letzten Saison (19 Assists) um, so dass das Duo Gossmann – Ullmann weiterhin für Furore sorgen kann.

    Ebenfalls weiter auf Torejagd wird Dominik Hägele gehen.

    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...ik_Haegele.JPG

    Hägele war zusammen mit Patrick Ullmann drittbester Scorer bei den Pinguinen und kam in 26 Spielen auf 12 Tore und 13 Vorlagen. Mit der Weiterverpflichtung der drei Akteure konnten die besten Spieler der letzten Saison in der Punktewertung gehalten werden. Diese Kontinuität und das Vertrauen in einheimische und in Königsbrunn und Augsburg sesshaft gewordene Spieler soll kontinuierlich ausgebaut werden. Ein weiterer Schritt in diese Richtung ist dabei das endgültige Hinaufziehen vom bisherigen Wechselstürmer Alexander Krafczyk, der zuletzt mit den Junioren in die Bundesliga aufstieg.

    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...r_Krafczyk.JPG

    Krafczyk, der in seinem ersten Bayernligajahr auf 5 Punkte (2 Tore, 3 Vorlagen) kam, wird ab sofort nur noch zur Seniorenmannschaft gehören.

    Weiter erhältlich sind die neuen Jahreskarten des ESV. Eine normale Dauerkarte kostet 120€, ermäßigte Karten (Mitglieder, Rentner, Studenten, Wehrpflichtige) 75€, alle unter 18 Jahren zahlen 35€.

    2008-07-12 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  2. #2
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    25.11.2002
    Beiträge
    998

    Standard

    Zur Bayernliga:

    18.07.2008 soll die Tagung der BEV Eishockeykomission sein, auf der u.a. ein Antrag aller Teilnehmer der Seniorenbayernliga auf Modusänderung vorliegt.

    Meiner Meinung nach wird damit mit der Bekanntgabe der offizielle Ligeneinteilung frühestens am 23. Juli 2008 zu rechnen sein, da alle teilnehmenden Vereine vorher die Ligeneinteilung mitgeteilt bekommen.

    Frage an Werner:

    Hat der ESV schon die offizielle Ligenzusammensetzung für die in die Bundesliga aufgestiegene Mannschaft ?? Angeblich soll am 03.07. eine vorläufige schon den Mannschaften mitgeteilt worden sein lt. Seite für den Nachwuchs für ETC Crimmitschau
    Ein Eishockeyfan und aktiver Faustballer aus München: Ich bin das, was ich bin - "denn nur tote Fische schwimmen mit dem Strom"(Zitatherkunft unklar) - für Beitrage im Netz brauche ich keinen "Nick".
    ZitierenZitieren     

  3. #3
    Profi Avatar von Basti1977
    Registriert seit
    29.10.2005
    Beiträge
    2.869

    Standard

    Was machen die Pinguine im AEV thread
    "Manche Fußballer neigen zum Jammern.Setzt es eine Pleite,wird gerne auf die aufreibenden "englischen Wochen" verwiesen.Mitte der Woche Europapokal und am Samstag Bundesliga -unmenschlich,der reinste Wahnsinn. Da bleibt kaum noch Zeit,den Porsche in die Waschstraße zu fahren." Zitat: Milan Sako, AZ
    ZitierenZitieren     

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von Basti1977 Beitrag anzeigen
    Was machen die Pinguine im AEV thread
    zwar gibt es keine offizielle Kooperation mehr zwischen den Pinguinen und em AEV, dennoch besteht ein gut nachbarliches Verhältnis. Viele ehemalige AEV Spieler spielen bei den Pinguinen in der ersten Mannschaft oder auch bei den Junioren und einige ehemalige Pinguine spielen bei den Panthern, deshalb könnten Informationen über die Pinguine durchaus auch für AEV Fans von Interesse sein.

    Gruß Werner
    ZitierenZitieren     

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    Zitat Zitat von Wolfgang Goetz Beitrag anzeigen
    Frage an Werner:

    Hat der ESV schon die offizielle Ligenzusammensetzung für die in die Bundesliga aufgestiegene Mannschaft ?? Angeblich soll am 03.07. eine vorläufige schon den Mannschaften mitgeteilt worden sein lt. Seite für den Nachwuchs für ETC Crimmitschau
    da ich nicht mehr Mannschaftsführer der Junioren bin, fehlen mir dazu die Infos, ich werde mich aber mal schlau machen und wenn ich etwas erfahre, gebe ich Bescheid.

    Gruß Werner
    ZitierenZitieren     

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    nach meinen Informationen besteht die Juniorenbundesliga Süd in der kommenden Saison aus folgenden Mannschaften:

    Erding
    Peiting
    Kaufbeuren
    Mannheim
    Bietigheim-Bissingen
    Freiburg
    Füssen
    Königsbrunn

    Gruß Werner
    ZitierenZitieren     

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    3 Verlängerungen und eine Hochzeit

    Die positiven Neuigkeiten rund um den ESV Pinguine Königsbrunn wollen derzeit nicht abreißen. Nachdem abseits der Bande etliche Fortschritte zu vermelden sind, zieht nur auch Gerhard Härtl, der sportliche Leiter der Pinguine, mit weiteren Vertragsverlängerungen nach.

    „Wir setzen auch weiterhin auf Kontinuität und Beständigkeit“ so Härtl. „Einheimische, regionale Spieler, die in der letzten Saison einiges gelernt haben, sowie hungrige Talente aus der Juniorenmannschaft, werden weiterhin die Mannschaft ausmachen“.

    Diesen Worten lässt der Manager Taten folgen, denn die erfolgreiche Verteidigung der Pinguine wird um einen Juniorenspieler erweitert, der bereits in der letzten Saison, ebenso wie Alexander Krafczyk, bei den Junioren, aber auch in der Bayernliga eingesetzt wurde. Der noch 19-jährige Königsbrunner Dominic Erhard wird ab sofort ausschließlich für die Seniorenmannschaft auf dem Eis stehen.

    Im Angriff folgen nach den drei Topscorern der letzten Saison nun mit dem Teamroutinier Andreas Schwimmbeck, Michael Polaczek und Andreas Klundt drei weitere, bei den Pinguinen über mehrere Jahre, bekannte und anerkannte Spieler. Schwimmbeck, der in seine zwölfte Saison beim ESV geht, ist dabei in diesem Jahr mit fast 29 Jahren der Teamälteste, in erneut einer der jüngsten Mannschaften der gesamten Liga.

    Polaczek, nach Schwimmbeck der Spieler mit den meisten Spielzeiten im Trikot der Pinguine, wird vor allem wegen seiner Allroundqualitäten geschätzt, denn er kann sowohl im Sturm als auch in der Defensive jegliche Aufgaben übernehmen.

    Andreas Klundt, der nach einem halbjährigen Intermezzo beim Insolvenzverein EC Ulm/Neu-Ulm bereits im Dezember nach Königsbrunn zurückkehrte geht somit in seine zweite komplette Saison. Vor zwei Jahren gelang Klundt der Sprung auf Platz zwei der internen Punktewertung. Im letzten Jahr konnte der Angreifer daran allerdings nur in Ulm anknüpfen, denn bei den Pinguinen hinderte ihn ein lange nicht erkanntes Pfeiffersches Drüsenfieber an der Weiterführung der guten Statistiken.

    Auch außerhalb des sportlichen Bereiches gibt es erneut schöne Neuigkeiten. So heiratete Kapitän Michael Heichele am 28.06.2008 seine langjährige Freundin Sandra. Bei den Feierlichkeiten waren auch zahlreiche Spieler der Pinguine anwesend und den guten Wünschen für die Zukunft schließt sich die gesamte Vorstandschaft an.

    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...e_Hochzeit.JPG

    Erfolgreich voran schreiten auch die Malerarbeiten an der Hydro-Tech eisarena. Mittlerweile ist der Bereich zwischen den beiden Dächern in der Sponsorfarbe blau gestrichen. Damit steigt die Vorfreude auf die feierliche Einweihung am 02. August mit der Band „Dolce Vita“.

    Info: Dauerkarten sind weiterhin erhältlich in der Gastronomie der Hydro-Tech eisarena, die täglich (außer montags) von 18-23 Uhr geöffnet ist. Die Preise: normale Jahreskarte 120€, ermäßigte Karten (Mitglieder, Rentner, Studenten, Wehrpflichtige) 75€, unter 18 Jahren 35€.


    2008-07-17 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  8. #8
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    25.11.2002
    Beiträge
    998

    Standard

    Offizielle Ligeneinteilung des BEV und Bekanntgabe des Spielmodus für die Senioren-Bayernliga:

    - Modus:
    Vorrunde aller 16 Teilnehmer als Einfachrunde
    Anschliessend Zwischenrunde
    -- der besten 8 Mannschaften in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften als Einfachrunde
    --- die Mannschaften auf Platz 1 und 2 beider Gruppen qualifizieren sich für die Meisterschaftsplay-Halbfinale Modus "Best of Three".
    -- der anderen 8 Mannschaften in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften als Einfachrunde
    --- die Mannschaften auf Platz 3 und 4 beider Gruppen qualifizieren sich für die Playdowns nach dem Modus "Best of Three", die die beiden sportlichen Absteiger ausspielen
    - Einführung der 3 Punkte-Regelung nach der Regulären Spielzeit und der 2/1 Punkte-Regelung nach Entscheidung durch ein anschliessendes Penaltyschiessen bei Unentschieden nach der Regulären Spielzeit


    - Teilnehmer
    ESV Buchloe (Aufsteiger)
    EV Dingolfing (Aufsteiger)
    ESC Dorfen
    TSV Erding
    Wanderers Germering
    Höchstadter EC
    ESV Königsbrunn
    ECDC Memmingen
    EHC 80 Nürnberg
    TSV Peißenberg
    EC Pfaffenhofen
    EV Pfronten
    ERV Schweinfurt
    VER Selb
    ERC Sonthofen 1999
    EHC Waldkraiburg
    ZitierenZitieren     

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Dolce Vita kommt
    Modusreform in der Bayernliga


    In richtige Feierstimmung kommen derzeit die Verantwortlichen des ESV Pinguine Königsbrunn. Am Samstag ist es endlich soweit, denn dann wird das Heimstadion der Pinguine offiziell den Namen „Hydro-Tech eisarena“ erhalten.

    Die Umbenennung, die ab 18 Uhr feierlich vorgenommen werden wird, wird durchgeführt vom ersten Bürgermeister Ludwig Fröhlich, Namensgeber und Pinguinhauptsponsor Jürgen Fritsche, Eishallenvorstand Rolf-Peter Reinhardt sowie den Vorständen der Pinguine. Um 19 Uhr beginnt der gesellige Teil, denn die Showband „Dolce Vita“ wird allen Besuchern ordentlich einheizen und für beste Stimmung sorgen. Einlass zur gesamten Veranstaltung ist ab 17 Uhr. Der Eintritt ist frei!

    Neben den reinen Feierlichkeiten können am Samstag auch alle Pinguinfans Dauerkarten erwerben. An sämtlichen Kassen können diese zu folgenden Preisen erworben werden: Normalpreis 120€, ermäßigte Karten (Mitglieder, Rentner, Studenten, Wehrpflichtige) 75€, unter 18 Jahren 35€.

    Dabei gibt es in dieser Saison einen großen Bonus, denn der bayrische Eissportverband (BEV) hat auf einen Antrag aller 16 Vereine der Bayernliga positiv reagiert und den Spielmodus nach Wunsch der Clubs verändert. Ab dieser Saison wird eine Zwischenrunde anstelle des Viertelfinales eingeführt. Nach der bewährten Hauptrunde, die 30 Spiele umfasst, werden die ersten acht Mannschaften, sowie die Teams auf den Plätzen 9-16 in jeweils zwei Gruppen eingeteilt. Dabei treffen aufeinander: Platz 1, 4, 5, 8 und Platz 2, 3, 6, 7 in der Aufstiegsrunde sowie Platz 9, 12, 13, 16 und Platz 10, 11, 14, 15 in der Abstiegsrunde. Alle Mannschaften starten bei null Punkten. Nach den nun fix stattfindenden sechs Spielen, je drei Heim- und Auswärtsspiele, ziehen die Mannschaften auf den Plätzen eins und zwei der beiden Aufstiegsgruppen ins Play-Off Halbfinale ein. In der Abstiegsrunde müssen die Gruppendritten und –vierten in das Play-Down Halbfinale. Damit haben nun alle Teams insgesamt 36 Spiele und die Saison endet frühestens Ende Februar. Die Zwischenrunde wird dabei für wesentlich mehr Spannung und volle Stadien sorgen, da jedes der sechs Spiele von immenser Wichtigkeit ist.

    Somit erwerben alle Dauerkartenkäufer nun drei Spiele mehr, denn die Pinguine reagieren auf diese neue Situation nicht, sondern geben den Bonus ohne Preiserhöhung an die Fans weiter. Somit enthalten die Dauerkarten nun alle Test-, 18 statt 15 Meisterschaftsheimspiele sowie etwaige Play-Off Spiele.

    Hervorzuheben ist an dieser Stelle die Zusammenarbeit aller Vereine unter Federführung der Clubs aus Schweinfurt und Peißenberg, sowie die Bereitschaft des BEV die Anregungen und Ideen dementsprechend umzusetzen. Neben der Modusreform wird die 3-Punkte-Regel samt Penaltyschießen nach Unentschieden eingeführt. Bei den Pinguinen ist man sich einig, dass die Reformen die ohnehin sehr attraktive Bayernliga noch einmal verbessern.


    2008-07-30 Autor: Domenic Liebing



    Quelle: http://www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    5 weitere Angreifer
    Junioren eröffnen Spielzeit

    Ruhig wurde es in den letzten Wochen rund um den Kader des ESV Pinguine Königsbrunn. Nachdem zuvor etliche Vertragsverlängerungen vollbracht wurden, und am Mittwoch der bislang einzige Neuzugang, Torwart Jan Pospisil, seinen Antrittsbesuch in Königsbrunn vollzog, gibt es auch wieder Neues bezüglich Spielerverpflichtungen zu berichten.
    Gleich fünf weitere Angreifer kommen zu den bisher bekannten hinzu. Dabei handelt es sich um vier Weiterverpflichtungen, denn Andreas Gerstberger, Michael Kerber, Benjamin Arnold und Matthias Aßner bleiben dem ESV treu.
    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...erstberger.JPG http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...ael_Kerber.JPG http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...min_Arnold.JPG http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...ias_Assner.JPG
    Gerstberger, der seinen Status als größter Spieler der Pinguine nun an Torwarthünen Pospisil verliert, ist dabei dienstältester Spieler des Quartetts, denn er geht bereits in seine vierte Spielzeit im Trikot der Königsbrunner. Kerber und Arnold stießen vor zwei Jahren zu den Pinguinen.
    Aßner war die Überraschung der letzten Saison, denn nach einer längeren Pause vom Eishockey erwartete niemand eine derartige Leistungsexplosion des jungen Königsbrunners. Nun gilt es für Aßner zu beweisen, dass er weiter auf einem guten Weg ist und die Vorsaison auch in dieser Spielzeit bestätigt.
    Der fünfte Offensivspieler ist ein Rückkehrer zu den Pinguinen. Alexander Rehle wird nach einem Jahr in Peiting erneut für den ESV auflaufen. Der 19jährige Angreifer wurde beim Augsburger EV ausgebildet und wechselte im Zuge der Kooperation vor zwei Jahren zur Königsbrunner Juniorenmannschaft und kam am Ende der Saison zu ersten Einsätzen bei den Senioren. In Peiting spielte Rehle ebenfalls für Junioren und Senioren. Bei den Pinguinen erhält er nun die Chance sich in der Vorbereitung für die Seniorenmannschaft zu empfehlen, wird aber dennoch auch bei den Junioren in der Bundesliga auflaufen.
    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...nder_Rehle.JPG
    Mit den getätigten Spielerverpflichtungen ist nun auch die Offensivabteilung zahlenmäßig stark besetzt, doch in der nächsten Woche werden noch weitere Neuzugänge der Pinguine bekannt gegeben auf die sich die Fans der Pinguine freuen können.
    Bereits am Freitag kehren die Junioren nach einer Woche Training in Augsburg in die Hydro-Tech eisarena zurück und bestreiten auf frisch bereitetem Eis ihre erste Trainingseinheit. Am Samstag folgt um 16.30 Uhr das Premierentestspiel zur Juniorenbundesliga. Zu Gast ist der EC Peiting. Auflaufen werden dann bereits einige Neuzugänge der Junioren, unter anderem der tschechische Angreifer Jakub Vicherek, der vom HC Vitkovice nach Königsbrunn wechselt.
    Info: Dauerkarten sind weiterhin erhältlich in der Gastronomie der Hydro-Tech eisarena, die täglich (außer montags) von 18-23 Uhr geöffnet ist. Die Preise: normale Jahreskarte 120€, ermäßigte Karten (Mitglieder, Rentner, Studenten, Wehrpflichtige) 75€, unter 18 Jahren 35€. Durch die Modusreform beinhalten diese nun statt 15 Punktspielen 18 sowie alle Test- und Entscheidungsspiele.


    2008-08-21 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: http://www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Brüder-Doppelpack für die Pinguine
    Marc und Patrick Weigant neu im Team


    Nachdem im Rahmen der letzten Spielerpräsentation bereits angekündigt wurde, dass der ESV Pinguine Königsbrunn noch über zwei weitere Neuzugänge verfügt, folgt nun die Bestätigung.

    Dem sportlichen Leiter Gerhard Härtl gelang es dabei, zwei seiner Ex-Spieler aus den Zeiten beim Augsburger EV zurückzuholen, die beide in den letzten zwei Jahren, ebenso wie Torwartneuzugang Jan Pospisil, bei den Blue Lions Leipzig agiert haben. Ab sofort werden nämlich die Zwillinge Marc und Patrick Weigant für die Pinguine stürmen, die in der Bayernliga bereits vor drei Jahren in Geretsried und zuvor beim AEV für eine starke offensive Ausbeute standen. In Geretsried, damals unter Trainer Hans Rothkirch, harmonierten die beiden Flügelstürmer derart gut, dass die dortige Lokalpresse von den „Zauberzwillingen“ sprach.

    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...ants_klein.JPG

    Bei den Pinguinen werden sich die Zuschauer erst einmal an den Nummern der eineiigen Zwillinge, die vor kurzem 22 geworden sind, orientieren müssen, da sich die beiden sehr ähnlich sehen. Marc wird die 10 tragen, sein Bruder Patrick die 24. Zum Wechsel von einem Oberliga-Play-off-Team trugen unterschiedliche Gründe bei. Patrick Weigant will durch den Wechsel „wieder angreifen und nach einer langen Verletzung zurückfinden“ während Marc „mehr Spielpraxis und mehr Eiszeit als zuletzt in Leipzig“ erlangen möchte. Einig sind sich die Brüder aus dem Augsburger Landkreis bei ihren Saisonzielen: „Die Saison möglichst gut spielen, viele Spiele gewinnen und ohne Hindernisse durch die Spielzeit kommen“.

    Überrascht reagierten die Zwillinge auf die Frage, wo denn die Stärken des jeweils Anderen lägen, einigten sich aber darauf, dass Marc (178cm, 78kg) eher der technisch Versiertere ist, während Patrick (176cm, 80kg) kräftiger und wuchtiger agiert.

    Mit Blick auf die gesamte Bayernliga sagten Weigants, dass die Liga „genauso stark ist wie die Oberliga, lediglich die starken Ausländer machen einen Unterschied“, so dass von einer „ausgeglichen Liga, die sehr viel Spaß macht“ ausgegangen werden kann.

    Durch die aktuell letzten beiden Verpflichtungen entsteht bei den Pinguinen vor allem im Sturm ein selten vorhandener Konkurrenzkampf, bei dem jeder an seine Grenzen gehen werden muss. Auch in der Abwehr könnte die Spielerdichte noch größer werden, denn dort wird derzeit der letztjährige Pfrontner Stefan Schödlbauer getestet. Über eine Verpflichtung ist allerdings noch nicht entschieden.

    Ein weiteres Testspiel wurde mittlerweile vereinbart. Am 05.10.08 kommt es dabei zum Testrückspiel bei Aufsteiger ESV Buchloe. Damit stehen derzeit folgende Freundschaftsspiele:

    Fr. 12.09.08 20 Uhr Pinguine – Geretsried,
    So. 14.09.08 18 Uhr Pinguine – Lindau,
    So. 21.09.08 18 Uhr Pfaffenhofen – Pinguine,
    Fr. 26.09.08 20 Uhr Pinguine – Buchloe,
    Fr. 03.10. / Sa. 04.10. Saisoneröffnung,
    So. 05.10. 18 Uhr Buchloe – Pinguine,
    So 12.10.08 18 Uhr Pinguine – Pfaffenhofen.

    Weiter testen auch die Junioren, die nach der 4:6 Auftaktniederlage gegen Peiting am kommenden Wochenende zweimal spielen.
    Samstag um 16.30 empfängt das Team Geretsried,
    Sonntag um 10 Uhr erwartet man den TSV Erding.


    2008-08-29 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  12. #12
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Die Pinguine scheinen ja eine richtig gute Bayernlig-Truppe beieinander zu haben. Der Sturm scheint mir sehr stark zu sein, gerade jetzt auch mit den Weigant-Twins. Die haben ja in Geretsried damals schon gezeigt, was sie in der Bayernliga leisten können. Wird wohl ne interessante Saison für die Königsbrunner.
    #1 @ Bubba`s ignore list #1
    ZitierenZitieren     

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Vor allem besteht der überwiegende Teil der Mannschaft, etwa 75 %, aus Spielern die das Eishockey in Königsbrunn oder Augsburg erlernt haben.

    Die Eishockey-Bayernliga wird von Jahr zu Jahr interesanter und nähert sich im Niveau immer mehr der Oberliga an. Den Unterschied machen hauptsächlich noch die Ausländer aus, ansonsten wird auch in der Bayernliga durchaus sehenswertes Eishockey geboten und das es auch in der Bayernliga Spieler geben kann die den Sprung in die DEL schaffen, sieht man ja an Patrick Buzas.
    ZitierenZitieren     

  14. #14
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Würd mir gern ein Derby gegen Buchloe ansehen. (Vorausgesetzt der AEV ist spielfrei).

    Die sind,für einen Aufsteiger, meiner Meinung nach gar nicht schlecht besetzt. Da stehen einige ehemalige Kaufbeurer und Landsberger unetr Vertrag, die bereits höherklassige Erfahrung haben. In der Abwehr z.B. ein Bohdan Kosacka, Martin Bonenberger, Andreas Zeck, im Sturm ein georg Hessel (ehemals Mannheim/DEL), Ferdinand Speckamp (KF, Oberliga, 2.Liga) Mathias Hitzelberger (Landsberg Oberliga) und most of all die "Legende" Christoph Hicks. Zudem als Kontingentspieler Petr Vrbas.

    Das werden bestimmt interessante Duelle, es sind ja bereits auch zwei Vorbereitungsspiele ausgemacht.
    ZitierenZitieren     

  15. #15
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Entschuldigung, der Kontingentspieler ist natürlich Pavel Mojtek, sorry.
    ZitierenZitieren     

  16. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    gegen Buchloe wird es sicher interesante Duelle geben, die haben ihre Mannschaft gut aufgerüstet und sind auch als Aufsteiger nicht zu unterschätzen.

    Das erste Spiel findet in Buchloe am 21.11.08 statt, da spielen die Panther in Hamburg.
    Das zweite Spiel findet am 18.01.09 in Königsbrunn statt, die Panther sind da in Mannheim.
    ZitierenZitieren     

  17. #17
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Hört sich beides gut an, wenns jetzt noch mit meinem Dienstplan klappt bin ich dabei.
    ZitierenZitieren     

  18. #18
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Hier mal alle Heimspiele der Pinguine, soweit sie bisher bekannt sind, an denen der AEV nicht zuhause spielt:

    So.19.10. 18:00 ESV Königsbrunn EHC 80 Nürnberg
    Fr.24.10. 20:00 ESV Königsbrunn EV Dingolfing
    Fr.07.11. 20:00 ESV Königsbrunn EHC Waldkraiburg
    Fr.14.11. 20:00 ESV Königsbrunn ERC Sonthofen
    Fr.05.12. 20:00 ESV Königsbrunn ESC Dorfen
    So.28.12. 18:00 ESV Königsbrunn EV Pfronten
    So.18.01. 18:00 ESV Königsbrunn ESV Buchloe
    So.01.02. 17:30 ESV Königsbrunn Höchstadter EC
    ZitierenZitieren     

  19. #19
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Es geht bald los
    Guter Spielplan für die Pinguine


    Große Schatten wirft die neue Eishockeysaison beim ESV Pinguine Königsbrunn bereits voraus. Nachdem Junioren und Schüler erste Testspiele bestritten haben, greift ab Freitag auch die Seniorenmannschaft in die Vorbereitung ein. Dabei trifft das Team von Trainer Hans Rothkirch am ersten Doppelwochenende auf die Landesligisten ESC Geretsried und EV Lindau.

    Ein weiteres Testspiel wird in diesem Jahr hoffentlich wieder viele Fans der Pinguine anlocken. Im Rahmen der Saisoneröffnung am 03. und 04. Oktober, kommt es zum dritten Aufeinandertreffen mit dem großen Nachbarn, den Augsburger Panthern. Da die Panther am 03.10. in der DEL spielfrei sind, bestreitet der aktuelle Tabellenführer der höchsten deutschen Liga ein Testspiel gegen die Pinguine. Anders als in den beiden Jahren zuvor werden so aller Voraussicht nach etliche Stars der Augsburger mit von der Partie sein.

    Erfreut reagierten die Pinguine auf die Veröffentlichung des Spielplans. Der Auftakt mit dem Gastspiel beim wahrscheinlichen Titelaspiranten Schweinfurt (17.10., 20 Uhr) und dem ersten Punktspiel in der Hydro-Tech eisarena gegen Nürnberg (19.10., 18 Uhr) ist als durchaus herausfordernd zu sehen, doch im weiteren Verlauf der Saison gibt es beste Termine für den ESV. So wird am Niklausmarkt-Wochenende am Freitag Dorfen empfangen und nach Weihnachten bestreitet man drei von vier Spielen im heimischen Stadion. Am 26.12. wird der TSV Peißenberg mit sicherlich vielen Fans erwartet, nur zwei Tage später kommt der EV Pfronten. Vor dem Feiertagsheimspiel am Dienstag den 06. Januar 2009 gegen Erding bestreiten die Pinguine lediglich ein Gastspiel in Germering zwei Tage zuvor. Kurios wird der Januar, denn alle Teams bestreiten dort im ungewohnten Rhythmus von zwei Heim- beziehungsweise Auswärtsspielen pro Wochenende ihre Aufgaben. Abgerundet wird die Vorrunde mit einem Heimspiel gegen den Höchstadter EC am 01. Februar 2009 mit Beginn um 17.30 Uhr, da am letzten Spieltag alle Spiele gleichzeitig anfangen.

    Am 13. Februar 2009 wird die neu eingeführte Zwischenrunde der ersten und letzten acht Teams eröffnet, die in zwei Vierergruppen aufgeteilt, jeweils sechs Spiele bestreiten, ehe es zu den endgültigen Play-Off Spielen kommt.

    Insgesamt 18 Meisterschaftsspiele sowie sechs Testspiele liegen damit vor den Königsbrunner Zuschauern. Bislang waren es drei Punktspiele weniger, so dass sich der Kauf einer Dauerkarte, die trotz der erhöhten Spieleanzahl nicht verteuert wird, in dieser Saison besonders lohnt. Erhältlich sind die Karten weiterhin in der Stadiongastronomie von Dienstag bis Sonntag (18-23 Uhr, Sonntag von 10-23 Uhr).
    Die Preise:
    normale Jahreskarte 120€,
    ermäßigte Karten (Mitglieder, Rentner, Studenten, Wehrpflichtige) 75€,
    unter 18 Jahren 35€.


    2008-09-09 Autor: Domenic Liebing



    Quelle: http://www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

  20. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Pinguine Königsbrunn: Pressemitteilung

    Hiermit müssen wir bekanntgeben, daß das geplante Freundschaftsspiel zwischen dem ESV Pinguine Königsbrunn und den Augsburger Panthern am 03.10.2008 im Rahmen der Saisoneröffnung des ESV gestrichen wurde. Ausschlaggebend war die Tatsache, daß zeitgleich im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion das Damenländerspiel zwischen Deutschland und Tschechien ausgetragen wird, daß der Augsburger EV ausrichtet. Dieses wollen weder die Augsburger Panther, die von diesem Spiel bei Verabredung des Testspieles keinerlei Kenntnis hatten, noch die Pinguine Königsbrunn behindern.

    2008-09-11 Autor: ESV Königsbrunn
    Quelle: http://www.pinguine-koenigsbrunn.de
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Infos aus Königsbrunn
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 13:22
  2. Der Spielplan des ESV Königsbrunn
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 22:05
  3. AEV:Königsbrunn
    Von Chris2003 im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •