Ergebnis 41 bis 60 von 237
Seite 3 von 12 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte

Thema: Neues vom ESV Königsbrunn

  1. #41
    Hockeygott Avatar von good luck
    Registriert seit
    15.12.2002
    Beiträge
    18.697

    Standard

    Zitat Zitat von Werner Beitrag anzeigen
    achja, noch was.
    Du hast recht, ich stichel gern, aber ich kann eigentlich auch ganz gut mit Kritik umgehen.
    Hoi??


    07. April 2010 - Danke Jungs
    ZitierenZitieren     

  2. #42
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Pinguine mit neuem Trainer

    Der ESV Pinguine Königsbrunn und Trainer Hans Rothkirch haben sich nach der Niederlage am in Nürnberg in beiderseitigem Einvernehmen getrennt.
    Das Training wird bereits seit Dienstag von Georg „Schorsch“ Holzmann, Vater von Pinguinverteidiger Max Holzmann, geleitet. Holzmann wird die Pinguine bis zum Saisonende trainieren.

    Georg Holzmann blickt auf eine lange aktive Karriere im Eishockeysport zurück. Von 1978 bis 1998 spielte er durchgehend in der höchsten deutschen Spielkasse, der Eishockey-Bundesliga, bzw. ab 1994 in der DEL. Aktiv war er dabei unter anderem für den EV Füssen, den SERC, den Mannheimer ERC, für die Berlin Capitals und die Düsseldorfer EG. Insgesamt bestritt er 849 Spiele in denen er 724 Scorerpunkte erzielte.

    Als Trainer agierte er in der zweiten Eishockeybundesliga für den EC Bad Tölz und den EC Heilbronn in den Jahren 2001 bis 2003. In der Saison 2004/05 trainierte er die Mannschaft des SC Riessersee in der Eishockeyoberliga. Seinen größten Erfolg als Trainer feierte er mit dem EV Ravensburg zwei Jahre später. Seiner Mannschaft gelang der Aufstieg in die zweite Eishockeybundesliga. Von 1998 bis 2001 war Holzmann auch Trainer beim EV Füssen, den er von der Regionalliga wieder zurück in die Oberliga führte.

    2009-02-19 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: HP Pinguine Königsbrunn
    ZitierenZitieren     

  3. #43
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Doppelwochenende gegen die Löwen - Pinguine gefordert

    Für den ESV Pinguine Königsbrunn gilt es am kommenden Wochenende den Weg zurück in die Abstiegszwischenrunde zu finden. Nach den beiden Auftaktniederlagen trifft man gleich zweimal auf den Favoriten der Gruppe, den EHC Waldkraiburg. Am Freitag (19.45 Uhr) ist man zu Gast in der Löwenhöhle, am Sonntag (18 Uhr) kommt der noch amtierende Meister nach Königsbrunn.

    Eigentlich war die Rechnung einfach, denn es sollten am dritten und vierten Spieltag zwei Teams aufeinander treffen, die zum Auftakt zwei Siege gefeiert hatten. Doch nur Waldkraiburg kam seiner Favoritenstellung nach, die Pinguine verloren dagegen beide Spiele. Damit ist der Druck auf die Spieler des ESV wahrlich nicht kleiner geworden, doch jetzt gilt es zu beweisen, daß dies positiv umzusetzen ist. Die Spieler haben mehrfach bewiesen, daß das spielerische Potential vorhanden ist um die gegnerischen Teams der Bayernliga zu bezwingen.

    Gefährlich wird es gegen Waldkraiburg vor allem, wenn man die individuell sehr starken Akteure wie Eric Dylla, Markus Schütz oder Markus Draxler ungestört spielen lässt. Während es im Heimspiel der Vorrunde hervorragend gelang die Topstars des EHC zu bändigen und das Spiel mit 4:1 für sich zu entscheiden, unterlag man Mitte Januar in Oberbayern mit 3:6.

    Parallel zu den Pinguinen spielen die beiden weiteren Teams, Nürnberg und Pfronten zweimal gegeneinander. Im Lager des ESV wünscht man sich natürlich, daß die Konkurrenz sich gegenseitig die Punkte abjagt, aber die Spielzeit hat zu oft bewiesen, daß man sich keinesfalls auf andere Mannschaften verlassen kann. Den ersten wichtigen Schritt müssen die Pinguine nun selbst vollbringen.

    Weiteres Spiel:
    EV Füssen – Junioren (Son, 19.30 Uhr)

    2009-02-19 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: HP Pinguine Königsbrunn
    ZitierenZitieren     

  4. #44
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    12.01.2007
    Ort
    Hochzoll-Süd
    Beiträge
    553

    Standard

    Königsbrunn muss gegen Sonthofen um den Klassenerhalt in der Bayernliga spielen.
    Sehr heikel bei best of three.
    Königsbrunn mit Heimrecht.
    ZitierenZitieren     

  5. #45
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Play-Down Finale gegen ERC Sonthofen
    4:1 Sieg in Pfronten


    Zum Abschluss der Zwischenrunde der Bayernliga gelang es dem ESV Pinguine Königsbrunn erstmals seit langer Zeit wieder ein Spiel beim EV Pfronten zu gewinnen. Trotz des 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) müssen die Pinguine ab Freitag in die entscheidende Abstiegsfinalserie. Der Gegner dort wird niemand geringeres als der alte Rivale ERC Sonthofen sein.

    Trainer Georg Holzmann hatte vor dem Spiel angekündigt, daß seine Mannschaft das Spiel sehr ernst nehmen wird und mit einem Sieg das eigene Selbstbewusstsein stärken möchte. Dies gelang an diesem Abend eindrucksvoll, denn die Pinguine präsentierten sich von Beginn an als hellwach und topmotiviert gegen einen nicht allzu beliebten Gegner. Die Gastgeber taten ihr Übriges, denn anstatt sich auf dem Nichtabstieg auszuruhen, boten die Spieler des EVP ihren Fans zum vollen Einsatz, so daß sich ein sehr ansehnliches Spiel entwickelte. Das deutlich bessere Team war dennoch der ESV, der seine Bemühungen in der 17. Minute durch Alexander Krafczyk belohnt sah.

    Mit der Führung im Rücken gelang es die Pfrontener in Schach zu halten und selbst regelmäßig zu guten Gelegenheiten zu kommen, doch der Bann brach erst, als Pfrontens Torwart Sven Rampf Platz machte für Jennifer Harß, die von den ersten vier Torschüssen gleich zwei passieren lassen musste. Torschützen waren Patrick Weigant und Patrick Ullmann. Somit war die Partie nach 35 Minuten entschieden und die Pinguine kontrollierten das Geschehen.

    Das vierte Tor, wiederum durch Krafczyk, sorgte dafür dass auch der ESV etwas Tempo zurücknahm, aber nie ernsthaft in Gefahr geriet. Immer wieder kam man durch schnelle, lange Pässe zu Kontersituationen, verpasste es aber, noch das ein oder andere Tor mehr zu erzielen. Stattdessen musste Jan Pospisil, der unterstützt von seinen Vorderleuten ein hervorragendes Wochenende absolvierte, in der 52. Minute doch einmal die Scheibe aus seinem Tor holen und so auf seinen Shut-Out verzichten.

    Nach Spielende warteten alle auf Seiten der Pinguine auf die Ergebnisse der anderen Gruppe. Durch ein 1:2 in Dingolfing kommt es nun zur wiederholten Auflage des Duells Königsbrunn gegen Sonthofen. In Anbetracht der Brisanz vergangener Aufeinandertreffen und der aktuellen Situation, daß der Verlierer absteigt, ist mit hohem Zuschaueraufkommen zu rechnen. Die Pinguine starten mit Heimrecht am Freitagabend um 20 Uhr gegen den ERC, das zweite Spiel findet am kommenden Sonntag um 18 Uhr im Allgäu statt. Ein eventuell entscheidendes drittes Spiel findet am Freitag den 13.03. um 20 Uhr in Königsbrunn statt.

    Spielstatistik
    Pfronten – Pinguine 1:4
    Tore:
    0:1 (17.) Krafczyk (Holzmann, Heichele),
    0:2 (33.) Weigant, P. (Weigant, M.),
    0:3 (35.) Ullmann (Heichele, Holzmann),
    0:4 (44.) Krafczyk (Ullmann, Gossmann),
    1:4 (52.) Purves
    Strafen:
    Pfronten 12 Minuten,
    Pinguine 12 Minuten


    2009-03-02 Autor: Domenic Liebing
    Quelle: HP ESV Königsbrunn
    ZitierenZitieren     

  6. #46
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard Pinguine im Abstiegskampf

    Jetzt gilt es
    Pinguine starten in die Abstiegsfinalserie


    „Wir erhoffen uns jetzt die Unterstützung aller Königsbrunner“ lautet die einhellige Aussage der Spieler und Verantwortlichen des ESV Pinguine Königsbrunn vor der am Freitagabend (20 Uhr) in der Hydro-Tech eisarena beginnenden Abstiegsfinalserie gegen den ERC Sonthofen. Es zählen nur Siege und der Grundstein für den Klassenerhalt soll bereits im Heimspiel gelegt werden.

    Der Modus der Abstiegsspiele ist dabei einfach und dementsprechend strapazierend für die Nerven aller Beteiligten: Wer aus maximal drei Spielen zwei Siege holt ist gerettet, der Andere tritt den Gang in die Landesliga an. Und eben davor fürchten sich beide Vereine, die zu den Traditions-Bayernligisten zählen. Die Landesliga ist derzeit und in den kommenden Jahren derart stark, daß ein Abstieg wohl kaum direkt wieder repariert werden kann.

    Das Duell der beiden langjährigen Rivalen kam alles andere als erwartet zustande. Sonthofen verpasste die Play-Offs erst am letzten Spieltag und wurde insgesamt Neunter, die Pinguine lagen als Elfter sechs Punkte hinter dem achten Platz. Das es nun, neben Germering und Nürnberg, die das zweite Finale bestreiten, die Pinguine und die Bulls erwischt hat, ist weniger dem Modus geschuldet, als dem Versäumnis am ersten Wochenende erfolgreich in die Zwischenrunde zu starten. Dies gelang keinem der Beiden und dieses eigene Verschulden konnte im Rahmen der letzten Spiele nicht getilgt werden.

    Dabei hatte Sonthofen aber erneut das Nachsehen erst am letzten Spieltag, exakt gesagt knapp zehn Minuten vor Spielende. Erst dann glich Dingolfing die Führung des ERC aus und konnte noch das Siegtor nachlegen, so daß es Sonthofen gar auf den letzten Platz der Gruppe A zurückwarf. Das sich dazu zwei Akteure Sonthofens kurz vor Ende Sperren abholten passt zur aktuellen Situation.

    Trainer Georg Holzmann und seine Spieler haben sich in den letzten Tagen ruhig und besonnen auf die kommende Aufgabe vorbereitet und es spielt dabei keine Rolle, ob der Gegner in irgendeiner Art und Weise dezimiert ist.

    Nun gilt es also in zwei oder drei Spielen einen Sieger zu finden, der den Gegner in ein tiefes Tal der Tränen stürzen wird. Den Verantwortlichen der Pinguine richten sich dazu nochmals an die Fans: „Die Spiele sollen, bei aller Brisanz im Umfeld, auf dem Eis entschieden werden“ so Pressesprecher Domenic Liebing. „Aufgrund manch negativer Ereignisse bei Spielen zwischen beiden Vereinen bitten wir die Fans der Mannschaften darum, die Rivalitäten ausschließlich den Spielern zu überlassen.“

    Die Kasse wird am Freitag pünktlich eine Stunde vor Spielbeginn geöffnet sein, ehe es dann zum wichtigsten Heimspiel der Pinguine der letzten Jahre kommt. Spiel zwei der Serie findet am Sonntag um 18 Uhr in Sonthofen statt und auch dort zählen die Pinguine auf zahlreiche Unterstützung der Fans.


    2009-03-05 Autor: Domenic Liebing
    Quelle HP ESV Königsbrunn
    ZitierenZitieren     

  7. #47
    lionheart69
    Gast

    Standard

    Schade liebe Königsbrunn, nach dem Abstieg gestern.

    Besteht keine Hoffnung, evtl. auf Grund von Rückziehern und ähnlichem, doch wieder in der Bayernliga antreten zu können ?
    ZitierenZitieren     

  8. #48
    Profi Avatar von General Action
    Registriert seit
    16.05.2003
    Beiträge
    2.547

    Standard

    Selber schuld!! Hab am Freitag das letzte Drittel gesehn und das Penaltyschiessen, ja grosser Gott, wenn man so rumeiert wie beim den Penalties, dann wird des logischerweise nix! Dabei noch 3 sek. vor Schluss die Atomchance ganz allein vorm liegenden Torwart!! Und gestern führten die bereits 4-1 und lassen sich dennoch mit 5-6 noch die Butter vom Brot nehmen, da fällt einem nix mehr ein!
    Block F – home sweet home!
    ZitierenZitieren     

  9. #49
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von lionheart69 Beitrag anzeigen
    Schade liebe Königsbrunn, nach dem Abstieg gestern.

    Besteht keine Hoffnung, evtl. auf Grund von Rückziehern und ähnlichem, doch wieder in der Bayernliga antreten zu können ?
    Nein, da gibt es keinerlei Möglichkeit.
    ZitierenZitieren     

  10. #50
    Profi Avatar von Crazy
    Registriert seit
    25.11.2002
    Beiträge
    2.762

    Standard

    Dann ist der Traum vom AEV-Farmteam in der Oberliga wohl längerfristig dahin...
    Camping ist der Zustand,
    in dem der Mensch
    seine eigene Verwahrlosung
    als Erholung empfindet.
    Copyright by F.-M. Barwasser
    ZitierenZitieren     

  11. #51
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Das ist natürlich sehr, sehr schade. Womöglich besteht jetzt auch die Gefahr von Spielerabgängen, evt. ins nahegelegene Buchloe. Denn der Königsbrunner Kader ist definitiv Bayernliga-tauglich.

    Hoffe ihr stellt nächstes Jahr eine schlagkräftige Truppe zusammen und könnt womöglich eine "Operation sofortiger Wiederaufstieg" realisieren.

    In den letzten Wochen kursierten ja Gerüchte über finanzielle Probleme der Pinguine. kann es sein, dass man sich gegen den Abstieg gar nicht sonderlich gewehrt hat, bzw. ihn in MKauf genommen hat um sich zu sanieren?
    #1 @ Bubba`s ignore list #1
    ZitierenZitieren     

  12. #52
    Ersatzspieler
    Registriert seit
    25.11.2002
    Beiträge
    998

    Standard

    Zitat Zitat von Werner Beitrag anzeigen
    Nein, da gibt es keinerlei Möglichkeit.
    Stimmt:

    Platz 15 und 16 bekommen erst nach Platz 3 und 4 der LL-Meisterschaft (wird zwischen SVG Burgkirchen und EV Lindau ermittelt) eine Chance zum Nachrücken, wobei Platz 15 vor Platz 16 die Chance bekommt -> vermutlich ist Könnigsbrunn 16.

    Könnigsbrunn wird mit grosser Wahrscheinlichkeit in die LL West eingeteilt werden:

    Potentielle Gegner:
    - EV Lindau (spielt noch um Platz 3 und 4 der LL-Meisterschaft und damit dem 1. Nachrücker in die Bayernliga gegen SVG Burgkirchen aus)
    - EA Schongau
    - ERC Lechbruck
    - SC Forst (Eisstadion Peißenberg)
    - EV FFB
    - ESV Burgau 2000
    - ESC Kempten (vorletzer bei gleitenden Abstieg noch weiterer Absteiger !)
    - unklar: 1. EC Senden (BZL-Meister West - Verzicht ??)
    - Nachrücker:
    -- SV Apfeldorf (BZL-Vizemeister West - Interesse bei Bedarf ??)
    -- EC Oberstdorf (BZL-3. West - Interesse am Aufstieg bei Bedarf ??)
    -- evt. Umgruppierungen kommen noch vor
    --- EV Bad Wörishofen (sportlicher Absteiger)

    Auch Platz 14 der Bayernliga (wird noch zwischen EHC 80 Nürnberg und ERC Sonthofen 1999 ausgespielt) scheint für mich noch nicht zu 100 Prozent sicher in der Bayernliga 2009/10 zu sein - dem könnte im Sommer 2009 auch noch der "gleitende Abstieg" drohen (Thematik TEV Miesbach und Oberliga ... - als letzte könnte Miesbach ohne Probleme in die Bayernliga und ob der noch zu ermittelnde Meister oder der Vizemeister (1. Finalteilnehmer ist Schweinfurt - 2. Finalteilnehmer wird noch zwischen Dorfen und Höchstadt ermittelt) der Bayernliga tatsächlich rauf will ??)
    Geändert von Wolfgang Goetz (09.03.2009 um 18:58 Uhr)
    Ein Eishockeyfan und aktiver Faustballer aus München: Ich bin das, was ich bin - "denn nur tote Fische schwimmen mit dem Strom"(Zitatherkunft unklar) - für Beitrage im Netz brauche ich keinen "Nick".
    ZitierenZitieren     

  13. #53
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich sehr, sehr schade. Womöglich besteht jetzt auch die Gefahr von Spielerabgängen, evt. ins nahegelegene Buchloe. Denn der Königsbrunner Kader ist definitiv Bayernliga-tauglich.
    Das der Königsbrunner Kader diese Saison bayernligatauglich war, stimmt absolut, für mich war es sogar die stärkste Mannschaft der letzten 3-4 Jahre. Das man dennoch abgestiegen ist, hat viele Ursachen, Verletzungen, Krankheiten und nicht zuletzt das Alter der Mannschaft.
    Königsbrunn hatte die jüngste Mannschaft der Bayernliga und da fehlte in den entscheidenden Phasen wohl die Erfahrung. Auf jeden Fall zeigte die Mannschaft in dieser Saison teilweise wirklich Klasse Eishockey, zu bemängeln war nur die Torausbeute, da fehlte die Klevernis.

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    Hoffe ihr stellt nächstes Jahr eine schlagkräftige Truppe zusammen und könnt womöglich eine "Operation sofortiger Wiederaufstieg" realisieren.
    das hoffe ich auch, sollte die Mannschaft im Großen und Ganzen gehalten werden können, dann sieht es wohl gut aus. Gelingt das nicht, dann wird es wohl ein längerer Ausflug in die Landesliga.

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    In den letzten Wochen kursierten ja Gerüchte über finanzielle Probleme der Pinguine. kann es sein, dass man sich gegen den Abstieg gar nicht sonderlich gewehrt hat, bzw. ihn in MKauf genommen hat um sich zu sanieren?
    Also das ist aber mehr als sehr weit hergeholt, die Pinguine haben sich mit aller Kraft gegen den Abstieg gewehrt, man braucht sich nur den Verlauf der letzten Spiele ansehen. Leider gehört auch etwas Glück dazu und das fehlte in dieser Saison voll und ganz. Sowohl in den Spielen der Abstiegsrunde gegen Waldkraiburg war man die bessere Mannschaft, verlor aber zweimal knapp, wie auch in den entscheidenden PlayDown-Spielen fehlte das Glück und dann kamen auch noch die Schiris dazu.
    ZitierenZitieren     

  14. #54
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Wollte nix unterstellen, hielt das nur für eine mögliche Erklärung. Von den letzten Spielen hab ich keins mehr gesehen, kann also das Kampfverhalten der Mannschaft nicht einschätzen.

    Hab die Pinguine aber im früheren Saisonverlauf ein paar mal live gesehen und da eigentlich durchweg eine gute Leistung. Spontan fällt mir da ein Heimsieg gegen Waldkraiburg ein.

    Weh getan haben mit Sicherheit die Abgänge von Ivan Klundt und Davide Conti, die ja beide zu den routiniertesten im Team gehörten. Schade, dass sie sich für die Abstiegsrunde nicht nochmal geopfert haben (Weiß gar nicht, ob das vom Reglement her gegangen wäre).

    Wie gesagt, hoffe, dass nächstes Jahr wieder eine starke Truppe aufläuft.

    Kann mir das mit Buchloe schon vorstellen, auch wegen der geographischen Nähe, da die meisten eurer Spieler ja schon einen Bezug zum Augsburger Raum haben. Und die Buchloer haben heuer ne klasse Saison gespielt und würden sich mit einigen eurer Spieler definitiv von der Leistungsstärke her verbessern.
    ZitierenZitieren     

  15. #55
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    Wollte nix unterstellen, hielt das nur für eine mögliche Erklärung. Von den letzten Spielen hab ich keins mehr gesehen, kann also das Kampfverhalten der Mannschaft nicht einschätzen.

    Hab die Pinguine aber im früheren Saisonverlauf ein paar mal live gesehen und da eigentlich durchweg eine gute Leistung. Spontan fällt mir da ein Heimsieg gegen Waldkraiburg ein.
    die letzten 6 Spiele (2 x Waldkraiburg, Nürnberg, Pfronten, 2 x Sonthofen)waren wohl die stärksten der Saison, leider hat das Glück gefehlt.
    Kann man nix machen.

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    Weh getan haben mit Sicherheit die Abgänge von Ivan Klundt und Davide Conti, die ja beide zu den routiniertesten im Team gehörten. Schade, dass sie sich für die Abstiegsrunde nicht nochmal geopfert haben (Weiß gar nicht, ob das vom Reglement her gegangen wäre).
    ja, die beiden Abgänge haben weh getan, aber am Schluß konnte man da nichts mehr ändern.

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, hoffe, dass nächstes Jahr wieder eine starke Truppe aufläuft.
    das hoffe ich auch sehr.

    Zitat Zitat von Canada Beitrag anzeigen
    Kann mir das mit Buchloe schon vorstellen, auch wegen der geographischen Nähe, da die meisten eurer Spieler ja schon einen Bezug zum Augsburger Raum haben. Und die Buchloer haben heuer ne klasse Saison gespielt und würden sich mit einigen eurer Spieler definitiv von der Leistungsstärke her verbessern.
    sorry, aber das verstehe ich jetzt nicht, was ist mit Buchloe?
    ZitierenZitieren     

  16. #56
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Was ich sagen wollte war, dass es meiner Meinung nach möglich wäre, dass einige eurer Spieler es nächstes Jahr vorziehen könnten in Buchloe Bayernliga zu spielen, statt in Kö´brunn Landesliga. Es sind ja nur ein paar Kilometer. Da die meisten wohl irgendeine Bindung zum Raum Augsburg haben und nicht wegziehen können/wollen aus Ausbildungs- oder beruflichen Gründen, aber evt. trotzdem so hoch wie möglich spielen wollen, käme Buchloe als Alternative gerade recht.

    Will nix verschreien oder heraufbeschwören, ich wollt nur sagen, dass es für euch mögkleicherweise schwer werden könnte, den kader zusammenzuhalten, die alteingesessenen eingeschlossen, wenn ein paar Kilometer weiter südlich die Möglichkeit geboten wird höher als Landesliga zu spielen.
    ZitierenZitieren     

  17. #57
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    @Canada

    kann schon sein, hängt viel davon ab, wie unsere Vorstandschaft auf die Situation reagiert und welchen Charakter die Spieler haben.
    Bei einigen kann ich mir schon vorstellen das sie sich zu gut für die Landesliga sind, aber die braucht man dann auch nicht.
    Wenn die Mannschaft im Großen und Ganzen zusammenbleibt, würde schon die Chance bestehen in der Landesliga vorne mitzuspielen.
    ZitierenZitieren     

  18. #58
    Stammspieler Avatar von Canada
    Registriert seit
    06.09.2003
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    1.873

    Standard

    Ich denk mal, dass ihr nen neuen Goalie brauchen werdet, Pospisil ist echt zu gut für die Landesliga, das braucht er gar nicht von sich selber zu behaupten, ich glaub dass weiß und versteht jeder.

    Die Weigants wären wichtig, Polaczek und natürlich die Jungs aus dem Nachwuchs, wie Krafczyk, Arnold, Rehle etc., einfach für die Identifikation.

    Ich hab einige jetzt nicht genannt, aber die Zeit wird die Lösung bringen. Werds auf jeden Fall weiter beobachten, wie ihr euch so durchschlagt die nächste Zeit. Wie gesagt, ich bin auch ab und zu in Kö´brunn beim Hockey und es ist auch für mich als AEV-Anhänger sehr, sehr schade, dass ihr abgestiegen seit.

    Zumal man vor drei, vier Jahren noch von einem Farmteam Königsbrunn in der Oberliga geträumt hat.
    ZitierenZitieren     

  19. #59
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Torhüter dürfte kein Problem sein, wir haben bei den Junioren einen sehr guten Torhüter, der leider, wie viele andere junge Spieler, in dieser Saison vom Trainer keine Chance bekam, das wird nächste Saison sicher anders aussehen.
    Gerade bei den auswärtigen Spielern sehe ich eher schwarz, das die gehalten werden können, bei den heimischen hoffe ich doch sehr, das sie Charakter zeigen.
    Für den Aufstieg in die Oberliga hätten wir mehr Unterstützung benötigt, da hatten wir das Problem, das wir fast nur auf junge heimische Spieler bauen konnten. 1 - 2 ältere gute Spieler, so ala Andi Römer, die aus der Region stammen, wären wichtig gewesen.
    ZitierenZitieren     

  20. #60
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    618

    Standard

    Achja, für alle die nochmal ein interessantes Eishockeyspiel sehen wollen, die Junioren spielen am Samstag, 21.03.09 gegen eine kanadische Mannschaft.
    Wenn ich richtig informiert bin, werden auch einige Spieler der Augsburger Jugend bei Königsbrunn mitspielen.


    http://www.pinguine-koenigsbrunn.de/...onsoren450.JPG
    ZitierenZitieren     

Ähnliche Themen

  1. Infos aus Königsbrunn
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 14:22
  2. Der Spielplan des ESV Königsbrunn
    Von Werner im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 23:05
  3. AEV:Königsbrunn
    Von Chris2003 im Forum Augsburger Eislauf Verein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 18:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •